Mal Junk, mal kein Junk ...

  • Hallo!


    Ich habe ein merkwürdiges Verhalten bei einem Absender von Mails.
    Die eine Mail wird ganz normal im Posteingang gezeigt, eine andere (ein paar Minuten später) geht sofort in den Junk-Ordner.
    Und das obwohl der Absender in meinem Adressbuch steht.
    Es tritt auch nur bei diesem einen Absender auf. Schon mehrfach. Woran liegt das?
    Und wie kann ich vermeiden dass Mails dieses Absenders im Junk landen?


    Danke für die Info.


    System:
    Windows 7, Mozilla 5.0, Pop3 Postfach


    Jörg

  • allo Jörg,


    hier: Bayessches Filter – Wikipedia kannst du lesen, wie so ein Filter funktioniert. Es ist also keinesfalls eine triviale Angelegenheit.


    Das einzigste, was du unbedingt tun musst (!), ist das regelmäßige Training des Filters. Also unbedingt bei jedem fälschlicherweise ausgesprochenen Spamverdacht die Mail wieder als "kein Junk" zu deklarieren. In der Regel klappt es dann.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • "jh312" schrieb:

    Die eine Mail wird ganz normal im Posteingang gezeigt, eine andere (ein paar Minuten später) geht sofort in den Junk-Ordner.
    Und das obwohl der Absender in meinem Adressbuch steht.


    Solltest du damit zum Ausdruck bringen wollen, daß du in den Konteneinstellungen festgelegt hast, daß Absender der markierten(!) Adreßbücher vertraut werden soll, dann solltest du das hier dazu schreiben. Ferner solltest du kontrollieren, welchem Adreßbuch du vertraust (standardmäßig hast du 2) und in welchem Adreßbuch sich der Absender befindet, eventuell ist er auch in mehreren Büchern eingetragen. Außerdem würde ich mir die Absenderdaten mal genau ansehen, die können sich unterscheiden, auch wenn es sich um die physisch identische Person handelt.

  • Korrekt.
    Nur ich sehe hier ein anderes Problem:
    Mit der Einstellung, dass du im Adressbuch eingetragenen Absendern vertraust, umgehst du praktisch das Junkfilter. Es wird also "vorher aussortiert".


    Jetzt ist es aber so, dass die bewusste Adresse trotzdem (warum auch immer) in der Trainingsdatei als Junk markiert ist. Wenn du jetzt das o.g. mit den vertrauenswürdigen Adressen richtig einstellst, dann bleibt der Zustand in der training.dat wohl auf ewig gespeichert. Ich würde deswegen den Weg gehen, durch "Entjunken" der fälchlicherweise zum Spam deklarierten Mails das Junkfilter anzulernen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo!


    Vielen Dank für die Tipps!
    ich werde das alles mal kontollieren bzw. den Filter anlernen und dann mal schauen was passiert.


    Jörg

  • Hallo Peter,


    nur damit wir uns recht verstehen. Ist das hier ein Schreibfehler ...

    "Peter_Lehmann" schrieb:

    Jetzt ist es aber so, dass die bewusste Adresse trotzdem (warum auch immer) in der Trainingsdatei als Junk markiert ist.


    ... oder willst du tatsächlich sagen, daß die Adresse sich selber in der Trainingsdatei befindet? Das wäre mir neu. Meines Wissens liest das Junkfilter nur im Body.

  • OK, wo du Recht hast ... .
    Dann schreiben wir "Mails von diesem Absender" oder so ähnlich. Ich habe es nie vollständig durchschaut, was da alles in die Auswertung eingeht. Und ich habe es oft versucht, zu verstehen ... .


    Schicke dir von einer (gültigen) Dummie-Adresse ein paar Mails mit sinnvollem Text (also keine Reizwörter).
    Deklariere diese Mails alle als Spam.
    Was passiert?
    Schicke die gleichen Mails von einem anderen Absender ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!