Ordnerumzug heruntergeladene IMAP Mails wie anzeigen?

  • Hallo zusammen,


    Konnte leider über eine Suchmaschine nichts zu meinem Problem finden. Benutze Thunderbird 7.0.1, derzeit noch auf Windows XP, bald hoffentlich zusätzlich auf Ubuntu.


    Wollte mir nämlich unter Ubuntu auch ein Thunderbird einrichten, welches auf denselben Ordern zugreift wie das Thudnerbird unter Windows. Bei der Anzeige von IMAP Mails noch unter Windows gab es Probleme.


    Hatte C:\Dokumente und Einstellungen\Freddi\Anwendungsdaten\Thunderbird also komplett auf D: kopiert und bei Thunderbird unter Extras-->Konteneinstellung die Lokalen Ordner der Pop3 auf
    z.B. D:\Thunderbird\Profiles\*********.default\Mail\Local Folders-1 bzw.
    von IMAP auf z.B.
    D:\Thunderbird\Profiles\*********.default\Mail\Local Folders-1 bzw. D:\Thunderbird\Profiles\*********.default\ImapMail\imap.********.com geändert.


    Dann öffnete ich Thunderbird noch unter Windows und musste feststellen, dass die IMAP Mails alle weg waren, obwohl ich diese heruntergeladen hatte und der Ordner ca. 0,5 GB groß war.
    Die Umstellung von Pop3 allerdings lief ohne Probleme. Alle Mails in jedem Ordner (gesendet, Entwürfe, Posteingang) enthalten.


    Bloß bei den IMAP Ordnern wird mir keine Mail angezeigt. Und das Schlimme ist, dass bei jedem Öffnen von Thunderbird mir die Imap mails von D:\ ......\**.default\ImapMail\imap.********.com gelöscht werden. Die Ordnergröße schrumpft dann schlagartig von ca. 0,5 GB auf ca. 1,5MB.


    Das Imap Konto wurde nämlich als Konto für ein gemeinsames Projekt eingerichtet und gibt es nicht mehr seit ca. 2 Monaten. Wie kann ich die heruntergeladenen IMAP Mails trotzdem anzeigen lassen? Einige Mails sind nämlich noch wichtig.


    Danke und Grüße
    Freddi

  • Hallo Freddi


    und willkommen im Thunderbird-Forum!


    Du hast also das Profil *********.default kopiert und TB startet mit dem Profil von C:\, greift aber auf die von dir geänderten Pfade der Ordner in D:\ zu?
    Damit hast du das Profil auseinandergerissen und das geht meist nicht gut.
    Richtig ist
    - kopiere das Profil komplett auf z.B. D:\
    - starte TB mit dem Profilmanager , dann "neues Profil erstellen" und dann bei Ordner wählen das Profil am neuen Ort anklicken


    dann hat der Donnervogel alles im Griff.
    Auf C:\ wird dann nur noch die C:\Dokumente und Einstellungen\Freddi\Anwendungsdaten\Thunderbird\profiles.ini verwendet, aus der der Vogel den Ort des Nestes erfährt.
    Btw: den könnte man natürlich auch händisch mit einem Editor anpassen...


    Schau auch mal unter Punkt 11 der Anleitungen dazu nach ;)

  • Hi rum,


    Vielen Dank für die Antwort :D . Hatte tatsächlich das Profil auseinandergerissen.


    Dein Vorschlag scheint zu klappen. Hatte das jetzt bei einen (noch aktiven) von meinen drei IMAP Konten probiert und es hat geklappt. (abgesehen dass ich dann plötzclih 8 Inboxes hatte und zwei Send ordner etc.). Allerdings war ich dann zu faul alle anderen Konten auch nochmal einzurichten, und wechselte dann wieder auf das alte Profil. Und dann waren wieder alle Mails im IMAP Ordner auf D:\ gelöscht.


    Aber die nächsten Tage werde ich einen kompletten Umzug ohne Profilwechsel probieren. Bin da jetzt sehr zuversichtlich.


    Grüße
    Freddi

  • Hi Freddy,


    das folgende ist, genau so wie die Nutzung des gleichen Profils unter 2 Betriebssystemen, zwar auch schon mehrfach hier im Forum beschrieben worden, aber ich will dich trotzdem noch einmal darauf hinweisen:


    Das komplette Profil, einschließlich aller Add-ons, lässt sich problemlos wie o.g. betreiben.
    Mit einer Ausnahme: dem Add-on "Lightning". Dieses Add-on gibt es für Linux und Windows in je einer eigenen Version. Hier ist die gemeinsame Nutzung ausgeschlossen. Musst dich also entscheiden, unter welchem BS du es installierst.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hi,


    erstmal Danke für die Tipps. Das ganze funktioniert leider immer noch nicht so ganz, wie ich mir das erwünsche.


    Habe das Forum danach durchsucht, aber leider nichts passendes gefunden.


    Wenn ich wie oben erwähnt, mein altes Profil komplett auf z.B. D:\ kopiere und dann
    - starte TB mit dem Profilmanager , dann "neues Profil erstellen" und dann bei Ordner wählen das Profil am neuen Ort anklicken, kann ich ohne Probleme mir die Mails meiner POP3 Email Konten anzeigen lassen und des noch bestehenden IMAP Servers, bloß bei den beiden IMAP Konten, bei denen der IMAP Server nicht mehr besteht, gibt es Probleme, obwohl die Mails offline geladen sind.


    Die IMAP Mails von letzteren werden nämlich einmal angezeigt, nach Einrichten des neuen Profils und des IMAP Kontos. Dann kann ich die Mails sehen und aufrufen.
    Bloß wenn ich dann Thunderbird schließe und wieder öffne, sind die IMAP Mails, die keinen Server haben, plötzlich nicht mehr da und tatsächlich gelöscht/überschrieben von D.\Profile\.....\ImapMail\imap.********.com.


    Was läuft denn da verkehrt bzw. was mache ich falsch?


    Danke
    Freddi

  • Hallo Freddi,


    du fragst, was du falsch machst.
    Ich befürchte, dass du das hinter IMAP stehende Prinzip (noch) nicht verstanden hast.


    Du schreibst:

    Zitat

    ... bloß bei den beiden IMAP Konten, bei denen der IMAP Server nicht mehr besteht, gibt es Probleme, obwohl die Mails offline geladen sind.


    Bei IMAP werden die Mails (normalerweise) ausschließlich auf dem IMAP-Server gespeichert und bei jedem neuen Anzeigen erneut heruntergeladen. Server weg => Mails weg! (So mancher hat bei seinem Provider gekündigt, und sich dann hier ausgeheult ... .)
    Es gibt eine einzige Ausnahme: Wenn du (so wie wir es immer und immer wieder als Maßnahme der Datensicherung vorschlagen!) deine Mails bewusst und zusätzlich zum IMAP-Server (!) in einer anzulegenden lokalen Ordnerhirarchie gespeichert hast. Und hast du das getan, dann sind sie auch nicht weg!


    Ich vermute mal, dass du diese bewusste lokale Speicherung nicht vorgenommen hast, und dass du lediglich die Option des "lokalen Bereithaltens" aktiviert hast. Das ist aber keinesfalls ein lokales Backup, sondern nur so etwas wie ein lokal vorliegender Cache ("Zwischenspeicher"), der diese Mails bei Offlinebetrieb (unterwegs ohne Internet) bereithält. Aber bei jeder Löschung von Mails usw., wird diese Änderung auch in diesem Cache vorgenommen. Ich befürchte, dass dieses auch bei totalem Wegfall des Servers passiert (was ja auch logisch ist!). Schau selber nach, ob in den entsprechenden IMAP-Ordnern deines Profils zusätzlich "dicke" mbox-Dateien vorhanden sind. Vielleicht hast du Glück ... .


    Zitat

    Das ganze funktioniert leider immer noch nicht so ganz, wie ich mir das erwünsche.


    BTW: Das von mir beschriebene (nicht selbst entwickelte ;-) )Verfahren wurde im Laufe der Jahre schon von wer weiß wie vielen Nutzern bei diversen "Umzügen" auf andere Hardware, als Rettung bei PC-Desastern, usw. genutzt. Wenn es auch nur bei einem einzigen aus objektiven Gründen nicht funktioniert hätte, würde ich es nicht mehr empfehlen ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!