bekannte Adresse landet im spam

  • Hallo,
    bin neu im Forum und habe zwei Fragen in Bezug auf junk und spam. Zuerst eine allgemeine: Warum gibt es dafür zwei verschiedene Ordner? Mir ist der Unterschied zwischen den beiden nicht klar. Dann eine spezielle Frage: Ich habe in den Einstellungen fixiert, dass alle Nachrichten von Adressen in meinem persönlichen Adressordner auf jeden Fall akzeptiert werden. Das funktioniert auch gut bis auf eine Adresse, deren Nachrichten immer im Spamordner landen. Wie kann ich das ändern und woran liegt das?
    Danke im Voraus eichenfurnier


    Thunderbird-Version (2.0.0.* / 3.0.* / 3.1.*) • Kontoart (POP / IMAP) • Betriebssystem

  • Hallo,


    lies dir die letzte Zeile deine Beitrages mal durch, findest du nicht, daß da etwas fehlt? Und warum finden sich dort 3 TB-Versionsangaben, von denen 2 auf nicht mehr gepflegte Versionen mit dokumentierten Sicherheitslücken hinweisen?


    Nach deiner Beschreibung vermute ich mal, daß eine Software (Sicherheitssoftware, Anti-Spam-Software) den Ordner Spam hinzugefügt hat, und eben diese Software steht damit auch automatisch im Verdacht, für die falsch positive Einordnung verantwortlich zu sein.

  • Danke für die prompte Antwort!
    Was die Angaben anbelangt: Das Thunderbird-Forum hat mir in einem gelben Balken unbedingt nahegelegt genau diese Angaben in die Problembeschreibung zu integrieren. Ich muss zugeben, dass ich wirklich kaum etwas davon verstehe und die Angaben einfach in das Textfeld kopiert habe.
    Wenn dieser Spam- Ordner überflüssig ist, reicht es dann ihn einfach zu löschen? Geht das überhaupt? Landet die Spam dann im Junk-Ordner? Du siehst, ich hab wirklich keine Ahnung.
    Neugierig auf Antwort! eichenfurnier



    Thunderbird-Version (2.0.0.* / 3.0.* / 3.1.*) • Kontoart (POP / IMAP) • Betriebssystem

  • "eichenfurnier" schrieb:


    bin neu im Forum und habe zwei Fragen in Bezug auf junk und spam. Zuerst eine allgemeine: Warum gibt es dafür zwei verschiedene Ordner? Mir ist der Unterschied zwischen den beiden nicht klar.


    Hallo :)


    meine Vermutung: Junk ist der TB-Systemordner Deines lokalen Ordners, Spam das Äquivalent Deines IMAP-Providers.


    Zitat


    Thunderbird-Version (2.0.0.* / 3.0.* / 3.1.*) • Kontoart (POP / IMAP) • Betriebssystem


    Die letzte Angabe ist unvollständig (fehlt), wobei es bei Deiner Frage höchstwahrscheinlich nicht relevant ist. Wegen der total veralteten und unsicheren Versionen schließe ich mich Thomas an. Falls Du die aktuelle 7.0.1 nicht verwenden möchtest (was ich aus eigener Erfahrung sehr gut nachvollziehen kann), nimm wenigstens die 3.1.15.


    Gruß Ingo

  • Hallo eichenfurnier,


    ich "haue auch noch einen drauf" ;-)


    Der Thunderbird besitzt einen wirklich sehr gut funktionierenden Spamfilter. (Dass man diesen "Junkfilter" nennt, verstehe ich auch nicht ... .)
    Und es bringt mehr Nach- als Vorteile, wenn du diesem Spamfilter ein weiteres (beim Provider oder gar in Form eines lokal installierten "Sicherheits-" Programmes) vorschaltest.


    Warum?

    • Bei einem zusätzlichen Spamfilter bei deinem Provider bekommst du laufend Mitteilungen, dass im Spamfilter eine Mail abgelegt wurde. Du musst also laufend dort kontrollieren, ob das wirklich Spam ist. Willst ja keine gewollte Mail übersehen.
    • Bei einem IMAP-Konto bekommst du einen zusätzlichen Spam-Ordner eingeblendet. Den kannst du zwar einfach beim Abonnieren abmelden und siehst ihn damit nicht mehr, aber => siehe oben.
    • Und bei einem vorgeschalteten lokalen Spamfilter werden dir entweder die zum Spam deklarierten Mails trotzdem weitergereicht, nur mit einer veränderten Betreffzeile, oder bei manchen Programmen sogar gänzlich entsorgt.
    • Aber allen zusätzlichen Spamfiltern ist gemeinsam, dass du dem integrierten Junkfilter jede Möglichkeit nimmst, zu lernen! Und somit bleibt dieses auf Ewigkeit dumm.


    So lange es nicht das ultimative externe Supersicheralleserkenn-Spamfilter gibt (und das wird es IMHO nie geben!), empfehle ich, sämtliche zusätzliche Spamfilter zu deaktivieren/deinstallieren und dich vollständig auf das Junkfilter des TB zu verlassen. Er dankt es dir nach einer Weile mit einer sehr guten Trefferquote! Zumindest, wenn du ihm dabei hilfst, und übersehenen Spam manuell als Spam deklarierst und falsch deklarierten Spam manuell wieder "entjunktst". Genau das trifft für die eine erwähnte Adresse zu. Da hast du vielleicht einmal selbst auf Junk geklickt, oder vergessen ihm zu sagen, dass das kein Junk ist.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Lieber Peter,
    Danke, das hab ich verstanden. Ich hatte bis jetzt auch das Gefühl, dass der Spamfilter gut arbeitet. Ich bekomm eigentlich überhaupt keine und die, die ich händisch als solche markiert habe, werden zuverlässig automatisch im Spam-Ordner abgelegt. In dem Ordner Junk-Mail war bis jetzt noch nie was. (Ich benutze den Thunderbird jetzt seit 2 Monaten)
    Nun hab ich aber immer noch die Frage, wie ich die Mails, die von der bekannten Adresse im Spam- Ordner landen, "entjunke". Bei meinen laienhaften Versuchen konnte ich keinen passenden Befehl finden.
    MfG eichenfurnier

  • Diesen Befehl gibt es eigentlich auch nicht ... .
    Es handelt sich nämlich exakt um den gleichen Junk-Button, mit dem du nicht erkannten Müll händisch zum Junk deklarierst.
    Wendest du diesen Button aus dem Ordner "Junk" heraus (also auf eine automatisch und fälschlicherweise als Junk eingestufte Mail) an, dann heißt dieser Buttun "Kein Junk" und er funktioniert auch so. Und ganz "nebenbei" wird dabei wiederum die Lernfunktion ausgeführt. Nur in diesem Fall in die andere Richtung.


    Wichtig ist auch, das Junkfilter richtig einzustellen. Hier meine Empfehlungen dazu:
    - allgemeine Einstellungen > Sicherheit > Junk: manuelle Einstufung als Junk => gleich löschen!
    - in allen Konteneinstellungen: Junk immer in den lokalen Junkordner verschieben und nach 2 Tagen löschen


    Bei manuell deklariertem Müll weißt du ja, was du tust. 1 Klick und weg damit (also 2. Löschtaste mit Lernfunktion!)
    Und bei automatisch erkanntem Spam kannst du noch mal nachsehen und evtl. zurückholen. Letzteres wird aber immer seltener erforderlich sein.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,

    "eichenfurnier" schrieb:

    Nun hab ich aber immer noch die Frage, wie ich die Mails, die von der bekannten Adresse im Spam- Ordner landen, "entjunke".


    Überhaupt nicht, denn die betreffenden Mails landen ja im Spam-Ordner, werden also nicht von TB als Junk eingeordnet, sondern von einem anderen Programm. (Und wie Peter schon darstellte, hat TB auf Grund dessen gar nicht erst die Chance, Junk auszusortieren.)


    Also, du muß "entspammen", und zwar mit dem bislang unbekannten Programm. Oder, um auch diese Antwort von Peter noch einmal zu unterstreichen, du entsorgst dieses Programm ganz, zumal es deinem Gefühl zum Trotz dir ja offensichtlich Probleme bereitet. Und sorry, aber wenn bereits so simple Fragestellungen wie die Beantwortung der TB-Version oder des verwendeten Betriebssystems (zumindest den Namen sieht man zwangsläufig beim Einschalten des Rechners, man muß nur hinsehen) dich überfordern, dann behaupte ich, daß außer dem offensichtlich täuschenden Gefühl dir das Wissen für mehrere Spamfilter fehlt - und mit Wissen darum verwendet (meines Wissens) keiner der hiesigen Helfer neben dem TB-Junkfilter noch ein anderes Programm.