Neuer Mailaccount.Wie Posteingang auf alten Posteingang[erl]

  • Thunderbird-Version: 3.1.16
    Betriebssystem + Version: vista home premium letzte version
    Kontenart (POP / IMAP): pop
    Postfachanbieter (z.B. GMX):eigene webseite


    Hallo,


    ich habe einige Konten privat, die alle ihre Mails im Standard lokalen Ordner speichern. Dann noch ein IMAP-Konto für eine Mail für die Firma in der ich arbeite welches ein eigenes Verzeichnis bekommen hat.


    Jetzt habe ich eine weitere Mail eingerichtet aber die hat irgendwie einfach ein weiteres Verzeichnis geöffnet. In den Einstellungen kann ich auch nur ausgehende Mails im Lokalen Ordner ablegen lassen aber ich finde keine Einstellung für den Posteingang bzw dass dieses dritte Verzeichnis verschwindet.


    Wie bekomme ich es hin dass für den neuen Mailaccount die reinkommenden Mails auch im normalen Posteingang gespeichert werden und dass das neue Verzeichnis auf der ersten Ebene, in dem nun ein weiterer Posteingang und ein Papierkorb liegt verschwindet? Wo ist die Einstellung dazu?


    Danke!
    Sebastian

  • Hallo Sebastian,


    Konto > Servereinstellungen > Erweitert > globaler Posteingang.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hat geklappt, ich versteh nur nicht wieso sowas so versteckt wird. Zumal die weniger wichtigen Verzeichnisse ja eben noch direkter zugänglich sind.


    Jetzt werden die eingehenden Mails zwar richtig abgelegt aber der Ordner besteht immer noch. Wie kann ich den löschen? In den Papierkorb schieben oder del drücken klappt nicht.


    Danke!
    Sebastian

  • Zitat

    ich versteh nur nicht wieso sowas so versteckt wird.


    Weil Mozilla vom mündigen Bürger ausgeht, der sich der kleinen Mühe unterzieht, auch mal selbst in der Dokumentation und/oder in den einzelnen Einstellungen nachzusehen.
    Außerdem, es gibt viele Nutzer, die den getrennten Posteingang absolut bevorzugen. Ich gehöre dazu. Für mich ist es NORMAL und übersichtlicher, wenn jedes Konto seine eigene Ablage hat.

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Mündig zu sein und eine wichtige Option zu verstecken, wohingegen unwichtigere Optionen der gleichen Art klar erkennbar sind, ist ein Unterschied. Hat was mit Useability zu tun. Natürlich kann man sich für alle Programme irgendwo die Infos anlesen und Fachmann für irgendwelche ansonsten unwichtige Sachen werden, allerdings spricht das dann eher gegen die Software wenn Programmierer so etwas voraussetzen.


    Ob das nun für dich normal ist ist dabei vollkommen egal. Für mich sind zB Signaturen momentan vollkommen egal. Ich hätte nichts dagegen wenn die Option irgendwo versteckt ist. Sinnvoll wäre das allerdings sicher nicht. Genauso wenig wie es sinnvoll ist die Einstellung des Posteingangs unter einem nichtssagenden Button zu verstecken, in einem Karteireiter der die groben Einstellungen beinhaltet und der Rest der Verzeichniseinstellungen hat sogar einen eigenen Karteireiter.


    Das übriggebliebende Verzeichnis ist jetzt übrigens verschwunden nach einem Neustart und nachdem keine Mails mehr darin lagen.


    Grüße!
    Sebastian