E-mail können nicht mehr versendet werden

  • Thunderbird-Version: 12.0.1
    Betriebssystem + Version: Windows 7
    Kontenart (POP / IMAP): alle Imap
    Postfachanbieter (z.B. GMX): diverse Hoster
    Antivirus-Software: avast


    Guten Tag liebe Forummitglieder,
    ich benutze seit einiger Zeit über Telekom zwangsweise Thunderbird und Outlook mit mehreren e-mail Adressen diverser Hoster.
    Über Thunderbird kann ich keinerlei e-mail mehr versenden; egal welches Postfach, egal welcher Empfänger

    Fehlermeldung:
    Fehler beim Senden der Nachricht: Der Mail-Server antwortete: Rejected message because 91.20.35.167 is in a black list at
    etkrpucpgm2divmbjmm56tnhfa.pbl.dq.spamhaus.net. Bitte überprüfen Sie die E-Mail-Adresse (egal welcher empfänger) und wiederholen Sie den Vorgang
    Beim Hoster und bei Telekom ist nichts feststellbar.
    Hab Ihr eine Lösung


    LG Jürgen

  • Hallo Jürgen,


    und willkommen im Forum!


    Zitat

    Der Mail-Server antwortete: Rejected message because 91.20.35.167 is in a black list at
    etkrpucpgm2divmbjmm56tnhfa.pbl.dq.spamhaus.net.


    Auf Deutsch:
    Über die von dir genutzte IP 91.20.35.167 wurde nennenswert Spam versandt, und diese IP wurde von spamhaus.net auf eine "schwarze Liste" gesetzt. Und viele Mailprovider werten diese blacklist aus und wollen von dieser IP nix mehr annehmen.


    Zwei Ursachen:
    1.) Dein eigener Rechner ist unfreiwilliges Mitglied eines Botnetzes, wird von Verbrechern fernbedient und versendet "tonnenweise" Spam, oder
    2.) du hast durch die zufällige IP-Vergabe bei deinem Provider eine IP erwischt, die vorher einem Spamversender zugewiesen war.


    => Hole dir mal durch Trennung deiner DSL-Verbindung eine andere IP und teste damit. Vielleicht hast du Glück, und Variante 2 ist eingetreten.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter, vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
    1. Über Outlook gibt es aber keine Probleme
    2. Beide E-mail Programme sind auf dem gleichen Rechner installliert und nutzen somit den gleichen Router
    3. Der Router von Telekom generiert bei jedem Start eine neue IP, wenn ich dann Thunderbird starte und eine e-mail versenden möchte, dann übernimmt er die neue IP und bringt wieder die gleiche Fehlermeldung (nur mit neuer IP)
    Ich bin nicht der Techniker. Hat das was mit den Proxy-Einstellungen zu tun. Steht momentan auf: "automatisch vom System beziehen"


    LG Jürgen