Seit Version 13 sind einige empfangene Mails winzig[erl.]

  • Thunderbird-Version: 13.0
    Betriebssystem + Version: Windows 7 Home Premium 64 Bit
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX


    Hallo,
    seit der Installation von Version 13 sind bei mir einige E-Mails kaum lesbar, weil sie so winzig sind. Alle Einstellungen bei Extras / Einstellungen / Allgemein sind unverändert übernommen worden. Wie seit Jahren habe ich alles auf Größe 22 stehen, auch die Mindest-Schriftgröße. Mir gefällt das so, ist wohl altersbedingt.
    Natürlich weiß ich, dass man den Zoom benutzen kann, kenne auch die entsprechende Tastenkombination - aber das ist nun mal nervig, vor allem, wenn bisher alles einwandfrei funktioniert hat.
    Die Veränderung tritt durchweg bei Newslettern auf, allerdings auch bei der automatischen Spammitteilung von GMX - aber auch bei einigen ganz regulären E-Mails, je nach Absender unterschiedlich, wobei mir auffällt, dass es sich bei den regulären winzigen E-Mails offenbar um solche handelt, die von Firmen kommen, wo also sicher eine andere E-Mail Software in Betrieb ist. Aber das ist natürlich Spekulation.
    Weiß jemand eine Erklärung bzw. hat einen Tipp für die Abhilfe?
    Vielen Dank und freundliche Grüße

  • Hallo,
    es wäre nett, wenn du uns den genau Pfad und das Menü sagen könntest, in dem du das geändert hast.
    Welche Schriftgröße steht jetzt unter Extras, Einstellungen, Ansicht, Formatierung, Schriftarten unter Standardschriftart?
    Und welche im gleichen Pfad > Erweitert unter Sans Serif?
    Ach ja, die Änderungen dort können u.U. keine Wirkung haben, da die dortigen Einstellungen von der jeweils verwendeten Zeichenkodierung abhängig sind.
    Du musst daher daher im Menü "Erweitert" im oberen Falldownwmenü bei "Schriftarten für" -> "andere Sprachen" suchen und dann die gleichen Punkte nochmals ändern.
    Zum Verständnis:
    Bekommst du Mails mit der Zeichenkodierung "Westlich" (=ISO-8859-15 u.a) werden diese nach deiner schon gemachten Einstellung behandelt. Bekommst du aber Mails mit der Zeichenkodierung UTF-8 (="andere Sprachen") sehen die evtl. ganz anders und viel kleiner aus. Und gerade diese Zeichenkodierung verwenden oft Firmen und Newsletter. Eine Zeichenkodierung hat aber sonst nichts mit der Schriftart zu tun.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,
    zuerst einmal muss ich mich entschuldigen, dass ich nicht geantwortet habe. Ich hatte mich darauf verlassen, eine Benachrichtigung zu erhalten, wenn eine Antwort vorliegt. Habe ich entweder nicht bekommen oder übersehen. Also habe ich jetzt einfach mal nachgesehen - und bin total erfreut und dankbar!
    Dieser Hinweis

    Zitat

    Du musst daher daher im Menü "Erweitert" im oberen Falldownwmenü bei "Schriftarten für" -> "andere Sprachen" suchen und dann die gleichen Punkte nochmals ändern.


    war entscheidend, alles OK! Ich habe einfach meine (richtigen) Einstellungen auch bei "andere Sprachen" eingestellt und alles ist wunderbar.
    Diesen wichtigen Rat :top: kopiere ich mir in ein Textdokument und speichere es mir ab!
    Ganz herzlichen Dank.
    PS
    Habe gerade mal nachgesehen und meine E-Mail Adresse aktualisiert... Ich kann also gar keine Benachrichtigung erhalten haben, meine Nachlässigkeit... :(

  • Danke für Rückmeldung.
    Ja, diese Einstellung ist ein Pferdefuß und ohne Hinweise kaum herauszufinden.
    Es ist sehr ärgerlich, dass eine so wichtige Einstellungen so versteckt ist.


    Ich glaube, ich werde mal in unseren Anleitungen
    einen Zusatz hinzufügen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Dieses Problem ist bei uns (zwei Notebooks) erst durch die Umstellung auf Version 13 aufgetaucht. Ich bin mir ganz sicher, dass ich auf beiden Rechnern unter "Westlich" jahrelang (!) die gleichen Einstellungen hatte, die auch durch Upgrades niemals angetastet wurden. Erst jetzt ist das beschriebene Phänomen aufgetaucht. Ich will das ja nicht "bug" nennen, aber eine Verbesserung ist es jedenfalls nicht... Insofern wäre es sicher gut, eine allgemeine Hilfestellung (Anleitungen) zu geben, aber vielleicht auch eine Rückmeldung an die Programmierer abzusetzen. Dem Normaluser leuchtet die Änderung nicht ein, denke ich. Im Gegenteil, mir, dem Unkundigen, will sich der Eindruck aufdrängen, dass es bisher so gewesen sein müsste, dass die Änderung bei "Westlich" gleichzeitig und in gleicher Weise "Andere Sprachen" angepasst hat. Vielleicht ist das ja unbeabsichtigt "entkoppelt" worden.

  • Nachtrag zu diesem Thread:
    Ich habe heute bei einer Bekannten Thunderbird eingerichtet - und "Andere Sprachen" nicht mehr gefunden. Daher der nachstehende Hinweis - die Fundstelle ist darunter angegeben. Ausprobiert habe ich das selbst noch nicht, aber ich wollte das hier schon mal mitgeteilt haben. Natürlich gehe ich davon aus, dass der "offizielle" Hinweis auf der Seite des Forums auch seine Richtigkeit hat.
    Freundliche Grüße - allen noch ein gutes Neues Jahr, auch wenn es schon längst begonnen hat...


    Zitat

    Hinweis:
    Seit Version 16.0 gibt es den Menüpunkt Andere Sprachen nicht mehr. Er wurde ersetzt durch Unicode und ist stattdessen anzuwenden.


    http://www.thunderbird-mail.de….C3.B6.C3.9Fen_einstellen

  • Hallo Theophil,


    ja, das hat seine Richtigkeit und der Artikel im Wiki war nach der Entdeckung der Änderung von mir selbst dementsprechend ergänzt worden.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw