...Hinweis des Kontos XYZ: Mailbox is at xy% of quota

  • Thunderbird-Version: verschiedene 10...|13.0.1
    Betriebssystem + Version: WinXP/32-pro Sp3
    Kontenart : IMAP
    Postfachanbieter: eigener Mailserver mit cyrus/imapd/postfix


    Hallo Forum,


    ich habe hier bei einem von ~50 Usern das Problem, dass Thunderbird bei jedem Posteingang meldet, dass
    das Postfach fast voll ist.


    Nun habe ich keinen Schimmer wo ich noch suchen soll, das zu vergrößern oder zu unterbinden.


    auf dem Imap Server ist ein Quota von 10 Gig pro Postfach angegeben

    "cyrus" schrieb:

    localhost> lq user.xyz
    STORAGE 1565526/10000000 (15.65526%)


    was der User aber mit ca 1,5 Gig bei weitem nicht ausgeschöpft hat. :nixweiss:


    Ergänzung:
    Der User hat viele Mails auf "lokale Ordner" verschoben. Trotzdem ist das Gesamtvolumen weit von 10 Gig entfernt
    Ein paar neue Mails lassen das Postfach laut der Thunderbird-Meldung schnell um einige % anschwellen



    Gruss
    Thomas

  • Hallo und willkommen im Forum!


    Ja, das ist schon ein Problem mit IMAP, besonders wenn man die Ursache nicht kennt.
    Tatsächlich ist das Postfach voll und zwar nur das von Thunderbird. Das verträgt nur -ich glaube - 2 GB.
    Es kann aber schon bei Größen ab 1 GB empfindliche Probleme geben und daher empfehle ich immer, die Ordnergröße nicht über 500 MB(!) wachsen zu lassen.
    Da der Posteingang viel sensibler ist als andere Ordner, gilt hier sogar die offizielle Empfehlung, Posteingänge grundsätzlich leer zu halten und sie regelmäßig zu komprimieren.
    Außerdem sollte man die Ordergrößen überwachen können, was am Einfachsten mit dem Add-on Extra Folder Columns
    geht.
    Hintergrund:
    Thunderbird ist bei by default so eingestellt, alle "Nachrichten bereitzuhalten", d.h. auch nach dem offline gehen, kann man diese Mails trotzdem lesen. Da aber in den meisten Fällen die User sowieso immer online sind, ist diese Funktion meist überflüssig (ja sogar hinderlich wie in deinem Fall, wenn das Postfach auch 10 GB groß sein kann und man sollte sie in den Konteneinstellungen (> Extras > Konteneinstellungen > Synchronisation & Speicherplatz) abstellen.
    Wenn jetzt das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, sollte man Folgendes machen:
    die besagte Option abstellen, evtl. benötigte Mails in lokale Ordner sichern,
    Thunderbird beenden und im Thunderbird Profil im Ordner Imapmail und evtl. Unterordnern am besten das gesamte Konto dort löschen (oder verschieben).
    Profile verwalten (Anleitungen)
    Dateien im Profil kurz erklärt.


    Nach dem Neustart von TB und klicken auf den Posteingang, werden alle Ordner wieder von Thunderbird neu erstellt. Evtl. muss man die Ordner neu abonnieren (Rechtsklick auf das Konto und "Abonnieren").


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "mrb" schrieb:


    Tatsächlich ist das Postfach voll und zwar nur das von Thunderbird. Das verträgt nur -ich glaube - 2 GB.


    Hallo :)


    JFTR: laut des (aktualisierten) KB-Artikels Limits - Thunderbird ist das inzwischen nicht mehr so.


    Zitat


    Es kann aber schon bei Größen ab 1 GB empfindliche Probleme geben und daher empfehle ich immer, die Ordnergröße nicht über 500 MB(!) wachsen zu lassen.


    Aber das gilt auch weiterhin.


    Gruß Ingo

  • Interessant: Es ist also ein Internes Thunderbirdproblem.


    Kann ich davon ausgehen dass nach erreichen der 100% eingehende Mails auf dem Server gehalten werden bis im Thunderbird Platz geschaffen wird?
    Also ich komme z.B. nach dem Urlaub an meinen Thunderbird. Der ImapServer hält mir 1000 Mails vor.
    Der Thunderbird saugt sich sofort mit 300 Mails bis 100% voll, und durch löschen von sagen wir mal 100 Spam-mails liefert der ImapServer sofort weiter Mails bis 100% erreicht sind nach.


    ODER besteht die Gefahr das in diesem Augenblick Mails verloren gehen. Gibt es da Erfahrungen?


    kann es der Seamonkey ( wenn man bei Mozilla bleiben will) besser?


    Gruss
    Thomas

  • Hallo,

    Zitat

    Kann ich davon ausgehen dass nach erreichen der 100% eingehende Mails auf dem Server gehalten werden bis im Thunderbird Platz geschaffen wird?


    Ja, es kommt immer darauf an, ob und wie man die Mails in Thunderbird löscht.
    Mit einem Löschen im IMAP- Ordner, löscht du die Mails auch auf dem Server.
    Löscht du Mail im Thunderbird Profil, werden nur die gespeicherten Mails gelöscht, aber nicht die auf dem Server.
    Profile verwalten (Anleitungen)
    Dateien im Profil kurz erklärt.


    Beim Löschen sollte man daher Vorsicht walten lassen. Kopiere(!) die Mails in lokale Ordner/Unterordner, dort gibt es keine Synchronisation zwischen Ordnern und Server mehr. Ein versehentliches Löschen kann man so leicht rückgängig machen.
    Und noch einmal: stellst du das "Bereithalten der Nachrichten" ab, kann eine Überfüllung der Ordner kaum mehr auftreten, da sie ja gar nicht dort gespeichert werden (dafür ist dann der Cache zuständig).
    Ich persönlich würde einen oder mehrere Filter anlegen, die bei Abruf die Mails in die dafür vorgesehen lokalen Ordner kopieren oder verschieben. natürlich sollten auch diese Ordner größenmäßig überwacht und notfalls geteilt werden.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw