Importierte Kontakte erscheinen nicht im Adressbuch

  • Thunderbird-Version: 15.0.1
    Betriebssystem + Version: Windows 7
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX


    Hallo,
    ich bin neu hier im Forum und bin gerade dabei, meinen Thunderbird einzurichten.
    Vielleicht liegt das Problem ja auch zwischen den Ohren:


    Ich habe versucht, Kontakte aus meinem Windows Mail Programm (alter PC) per CSV Dateien in das Adressbuch zu importieren. Datei besteht nur aus Name und Emailadresse, mit Komma getrennt (nicht Semikolon oder Doppelpunkt).
    Import in ein Testadressbuch schien zu funktionieren (zumindest hat sich das Programm nicht beschwert), allerdings bleibt das Adressbuch leer.
    Irgend nen Tipp?


    Gruß Christian

  • Hallo Christian,


    und willkommen im Forum!
    Was da bei dir konkret schief gegangen ist, kann ich natürlich nicht sehen. Prinzipiell funktionieren Ex- und Import beim TB problemlos.


    Mach mal folgendes:
    - im TB ein neues Adressbuch (Name= "Muster") anlegen
    - dort einen (!) Datensatz anlegen
    - dabei sämtliche (!) Felder befüllen. Inhalt ist der Feldname
    - diesen Kalender als .csv exportieren (Muster.csv)
    - jetzt dieses Muster mit der Tabellenkalkulation deines Vertrauens öffnen => Du siehst jetzt, wie jedes Feld mit dem Feldnamen als Inhalt gefüllt ist. Das ist der Sollzustand
    - in einem zweiten Fenster den Export vom Ausgugg-Nachfolger öffnen und vergleichen.
    - dann durch Verschieben der Spalten, Einfügen von Leerspalten und Löschen zusätzlicher, nicht benötigter Spalten die Ansicht dem Sollzustand anpassen
    - wieder als .csv exportieren
    - auch mal mit einem normalen Texteditor öffnen und vergleichen.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Ganz schön komplizierte Geschichte.
    Muss ich denn den kompletten Datensatz ausfüllen?
    Ich benötige eigentlich nur den Namen (Anzeigenamen) und die Emailadresse. Adresse, TelNr, Pager, etc. will ich gar nicht...

  • Das ist das Muster eines vollständigen Datensatzes.
    Niemand zwingt dich, auch nur einen einzigen DS vollständig auszufüllen. Aber du bist gezwungen, deine Datenfelder in exakt der gleichen Reihenfolge anzuordnen. Willst du also meinetwegen Feld 1 und Feld 5 ausfüllen, dann müssen die dazwischenliegenden Felder vorhanden sein => also Leerfelder, und diese mit dem Separator getrennt.
    Und genau dazu hat sich die von mir beschriebene Methode mit der Tabellenkalkulation bewährt.
    Du nimmst das Muster in die Kopfzeile und darunter deinen Export (musst natürlich zwei Tabellen nehmen, denn sonst kannst du nicht die zweite anpassen und die erste bleibt bestehen.)
    Einfacher als beschrieben geht es nicht. Nur so siehst du mit einem Blick, ob alle Felder befüllt sind und auch die Anordnung stimmt.


    Selbstverständlich kannst du auch alles ausdrucken und händisch eintippen. Ist auf jeden Fall nicht so "kompliziert".
    Viel Spaß ... .

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,
    ein paar Ergänzungen:
    meistens klappen die Importe von *.csv nicht (besser: sie klappen nie), weil man noch einiges ändern muss.
    Zunächst mit einem Editor (also nicht Excel) kontrollieren, ob dort als Trennzeichen wirklich Kommas stehen und nicht Semikolons. In allen mir bekannten Fällen tun sich das nicht, auch wenn dort beim Exportieren ausdrücklich Komma-getrennt seht. Ist also gelogen.
    Man muss diese also durch Kommas ersetzten, was aber mit Wordpad (bitte nicht Excel oder NotePad) sehr schnell geht, wenn man die Funktion "Alle ersetzen" verwendet.
    Dann gibt es oft Probleme mit Umlauten & Co., weil Windows Live Mail ANSI verwendet, Thunderbird aber Unicode (UTF-8).
    Das muss konvertiert werden, ich mache das mit "notepad++".
    Und zu guter Letzt müssen die zu übernehmenden Felder den Spalten richtig zugeordnet werden.
    Das kann man zwar unkomfortabel direkt beim Import in Thunderbird machen oder vorab mir dem Texteditor.
    Beides erfordert eine gewisse Übung.


    Besser wäre es gewesen, alle Kontakte als *.vcf (Visitenkarte) in Windows Live Mail zu exportieren. Diese kann man nämlich in Thunderbird mit Hilfe des add-on MoreFunctions ForAddressBook auch multipel ins TB-Adressbuch importieren.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • mrb :
    Ob das mit einem Texteditor komfortabler geht, als mit einer Tabellenkalkulation, wage ich sehr zu beweifeln. Bei 10 Kontakten ist das kein Thema, aber bei ein paar Hundert ... .
    Und hier:

    Zitat

    - auch mal mit einem normalen Texteditor öffnen und vergleichen.


    habe ich auch beschrieben, dass man sich auch mal die .csv mit dem Editor ansehen sollte. Denke mal, dass es da auffällt, wenn die Trennzeichen falsch sind ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter_Lehmann ,


    ich sage aus reiner Vorsicht nicht Excel, da ich damit auf Kriegsfuß stehe. Es hatte mir nämlich reglemäßig eine Datei zerstört, welche ein bestimmtes Format hatte und für ein Standalone-Gerät gedacht war. Excel zerstörte das Format (ohne dass man es merkte) ein Texteditor aber nicht. Seit der Zeit teste ich und ändere niemals mehr etwas mit Excel.
    Es war also keine Kritik, wenn du Excel bevorzugst. Und wenn du sagst, es geht damit schneller, dann glaube ich das auch.

    Zitat

    Denke mal, dass es da auffällt, wenn die Trennzeichen falsch sind ..


    Das wiederum glaube ich eher nicht, es fällt dann auf, wenn es nicht klappt.
    Ging mir genauso, weil ich blind auf das vertraute, was beim Exportieren in Outlook Express bzw. Windows Live Mail stand, nämlich "Komma getrennt". Das Misstrauen entsteht meistens erst, wenn das Vertrauen zerstört ist.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Nein, mrb, wir beide wollen uns doch wirklich nicht streiten ;-)


    Zum ersten, wo habe ich Excel geschrieben? Was ist das überhaupt .... ? In dem Moment, wo ich mein Arbeitszimmer zuschließe kenne ich keine WinDOSe mehr.


    Aber unabhängig davon.
    Ich erkläre täglich mindestens 10 Leuten, allesamt recht IT-fern, wie sie für eine bestimmte Anwendung csv-Dateien zu erstellen haben, die sie dann zu uns hochladen, damit wir dann etwas bestimmtes damit produzieren.
    Dazu sage ich, dass sie einen Editor nehmen, und eine Zeile mit einem bestimmten Muster befüllen. Insgesamt 9 Semikolons und ein paar Daten dazwischen. (Manche Leute können das einfach nicht aus einer Anleitung herauslesen oder gar kopieren.)
    Dann haben sie die Möglichkeit, das für jeden Datensatz hintereinander so zu machen. Durch die unterschiedliche Befüllung der Felder wird das sehr unübersichtlich.
    Ich biete ihnen aber auch an, diese .csv mit (ja, hier) Excel zu öffnen, die erste Zeile n-mal zu kopieren und dann, schön übersichtlich (!) die Folgezeilen zu befüllen. Jetzt steht alles sehr gut zu erkennen untereinander, ein Ausrutscher ist sofort zu erkennen, Änderungen sind problemlos möglich, usw.
    Dann wird das Ganze einfach gespeichert (es gibt ja keine Änderungen am Format, es war und bleibt csv, es bleiben die gleichen Trennzeichen) und wir hatten bei vielen Hundert derartiger Vorgänge noch nie Probleme. Trotz unserer IT-fernen "Kunden".


    Und genau deswegen ... .


    Aber wie sagte immer meine Oma: Ein jeder soll nach seiner Facon glücklich werden ;-)


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!