Bedeutung v. "Lösche Nachrichten vom Server n. X Tagen"[erl]

  • Thunderbird-Version: 15.0.1
    Betriebssystem + Version: WIN7
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX):


    Hallo!
    Es geht um den Bereich "Server-Einstellungen" im Dialog "Konten-Einstellungen".
    Ich konnte leider nirgends die genaue Bedeutung ermitteln für das Feld "Lösche Nachrichten vom Server nach X Tagen."
    Bei aktiviertem "Nachrichten auf dem Server belassen"
    Ab wann zählen diese Tage?
    - wird X Tage nach dem Eintreffen der Mail automatisch gelöscht? oder
    - wird X Tage nach dem letzten Abrufen der Mails gelöscht?


    Löscht TB dann die Mails auf dem Server oder wird auf dem Server etwas eingerichtet, womit dann gelöscht wird. (oder anders formuliert: wird nur gelöscht, wenn TB gestartet ist?)


    Vielen Dank für jeden Tipp!
    Erwin

  • Hallo Erwin und willkommen im Thunderbird-Forum,


    die Mails werden nach der Zeit (beginnend wahrscheinlich mit Sendedatum der Mail) durch TB vom Server gelöscht. Rufst Du die Mails nicht mit TB ab, so verbleiben sie entsprechend auf dem Server auch nach dieser Zeit. Etwas durch auf dem Server einzurichten geht nicht, denn da hätten die Anbieter etwas dagegen. Aber man kann das natürlich i.d.R. auch manuell auf dem Server einrichten. Die meisten Anbieter bieten auch diese Funktion.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • Hallo Erwin,


    und willkommen im Forum!
    (Ich sehe gerade, slengfe hat auch schon geantwortet, ich schreibe aber trotzdem noch etwas dazu.)


    Ich hole dazu etwas aus, gehe an den Anfang der 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts ... .
    Da wurde bei der Festschreibung des Standards für das Post-Office-Protocol bestimmt, dass nach der Anmeldung am Server
    - die dort vorhandenen Mails aufgelistet
    - heruntergeladen
    - auf dem Server als gelöscht markiert, und
    - bei der Abmeldung des Clients vom Server dort entgültig gelöscht werden.


    Leider (!) bieten viele Mailclients die Option, dieses gewollte (!) Löschen zu unterdrücken. Bzw. zu versuchen, es zu unterdrücken. Und du solltest wissen, dass nicht alle Provider zulassen, dass ihre Kunden die bewährten Protokolle nach eigenem Gutdünken verbiegen. Es kann, muss aber nicht funktionieren. Und niemand sollte sich wundern, wenn ein Provider trotzdem die heruntergeladenen Mails löscht.


    Jetzt gibt es diese (auch nirgendwo festgeschriebene) Option, dieses Löschen nach X Tagen nachzuholen. Auch hier die gleiche Anmerkung: das kann, muss aber nicht funktionieren!
    Diese Funktion wird wiederum vom Client aus angestoßen. Dieser sendet also den DELE-Befehl (in der Hoffnung, dass dieser auch auf dem Server ausgeführt wird).
    Das "Einrichten einer Löschfunktion" per POP3 auf dem Server ist nicht möglich, denn das gibt das Protokoll nicht her. Hat also nichts mit einem "etwas dagegen haben" beim Provider zu tun.
    Wie slengfe schon richtig bemerkte, gibt es bei vielen Providern die Möglichkeit, per Webmailclient <grusel> entsprechende Filter (verschiebe nach x Tagen in die tonne ...) einzurichten. Das ist aber reine Webanwendung und hat absolut nix mit den Mailprotokollen zu tun.


    Du siehst, das uralte Protokoll POP3 hat so seine Grenzen. Nicht umsonst wurde IMAP4 entwickelt. Hier kannst du echt auf dem Client einen Filter einrichten, der nach X Tagen die Mails "irgendwohin" verschiebt. Auch hier geht der Befehl vom Client aus und die Ausführung erfolgt, so wie es sich bei IMAP gehört, auf dem Server.


    BTW: Du kannst doch einfach eine Mail per "auf dem Server behalten" NICHT löschen lassen, und dann sehen, ob sie dort nach X Tagen gelöscht wird.


    Hier was zum Nachlesen, eine von vielen Antworten des "Allwissenden": POP3 - Post Office Protocol Version 3 ( POP Mailbox E-Mail)


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo slengfe,


    vielen Dank für die nette Begrüßung und vor allem für die prompte Antwort !!


    Ich hatte Sorge, dass aufgrund dieser Einstellung Mails (automatisch) vom Server gelöscht werden könnten bevor ich sie abrufen kann (wenn ich z.B. über einen sehr langen Zeitraum keine Mails vom POP Konto abrufe). Aber so wie ich Dich verstanden habe, kann das ja nicht passieren.


    Vielen Dank nochmals und schönen Tag noch!
    Erwin