Thunderbird und Movemail (gelöst! Danke nochmal!)

  • Hallo erstmal,


    bei einem meiner Rechner tritt folgendes Phänomen auf:


    Wenn ich TB starte kommt die Meldung "Nachrichten-spool-datei /var/mail/root kann nicht geöffnet werden".


    Das Programm wird als ganz normaler user gestartet, die Datei /var/mail/user ist vorhanden und lesbar. Bei anderen eigentlich identischen Rechnern funzt das super. Woher nimmt TB den user, von dem er die Datei lesen soll? Was ich unter user eintrage schein völlig Wurscht zu sein!


    Besten Dank im voraus


    P.S. Habe reichlich gegoogelt, aber nix passendes gefunden. Dieses Konto ist das erste und einzige. Der Versand funktioniert tadellos.

    Einmal editiert, zuletzt von wetzel ()

  • Hi,
    funktioniert das Abholen der Mails für den User trotz der Fehlermeldung?
    Es gibt irgendwo in der Benutzerverwaltung eine Einstellung, ob der normale User auch die root-Mails bekommen soll - vielleicht hat es damit zu tun?
    cu, frog

    Bilder

    • frog3.jpg
  • "frog" schrieb:

    Hi,
    funktioniert das Abholen der Mails für den User trotz der Fehlermeldung?
    Es gibt irgendwo in der Benutzerverwaltung eine Einstellung, ob der normale User auch die root-Mails bekommen soll - vielleicht hat es damit zu tun?
    cu, frog


    Nein, funktioniert nicht. Wenn ich die /var/mail/root lösche und die /var/mail/user als /var/mail/root verlinke klappt es, aber das kann ja nicht die Lösung sein. Irgendwoher muß der TB ja den Nutzer nehmen, von dem aus er per movemail liest.


    Selbst wenn ich das komplette Homeverzeichnis von TB von einem Rechner wo er die datei /var/mail/user benutzt auf diesen Rechner kopiere, will TB anschließend wieder von /var/mail/root lesen. Das muß also noch irgendwo anders hinterlegt sein.


    :help:


    Klaus

  • Nein, das hat nichts damit zu tun. (edit: ich meine den Beitrag von frog. Hat ein wenig länger gedauert.)
    In diesem Fall (ich mache das auch so), werden die für root bestimmten Mails direkt nach /var/mail/user abgelegt.
    ==>


    Und der Beweis: (less /var/mail/peter)

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Ergänzung:
    Ich habe die letzte halbe Stunde intensiv mit meinem Testprofil und dem Movemailkonto experimentiert.
    - Der TB sucht die Maildatei, welche dem angemeldeten Benutzer entspricht. (Also wie beim Befehl "mail")
    - Es spielt keine Rolle, was da unter "Server-Einstellungen > Benutzername" eingetragen ist. Selbst "User" "asdfasdfasdf" wird dort akzeptiert.
    - Es werden immer (auch mit "asdfasdf...") die an peter gesendeten Mails angezeigt. Auch nach jedem Neustart des TB nach Änderung der Einstellungen.
    - In keinem Fall wurde nach der Maildatei für root gefragt.

    - Ich habe Maildateien für alle meine 5 angelegten User durch Verfassen von Mails an diese angelegt.
    - habe diesen Dateien volle Zugriffsrechte und sogar den Besitz von peter gegeben => es wurde weiterhin, egal was im TB eingetragen war, nur nach den Mails für peter gesucht. Selbst bei asdfasdf...


    Die Suche in about:config findet immer den Namen des in den Servereinstellungen eingetragenen Users für das Konto, also auch "asdfasdf...". Trotzdem, siehe oben ... .

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Edit: Vollzitat gelöscht! Bitte zum Antworten die Buttons Antworten oder SchnellAntwort verwenden bzw. bei Einsatz des Buttons Zitieren nur das unbedingt Notwendige aufführen! Mod. graba


    Hallo Peter,


    danke für die Mühe, ich habe in der Zeit auch intensiv probiert. Das für mich unverständliche ist, das er halt nur auf einem Rechner nach /var/mail/root fragt. Bei 3 anderen klappt es problemlos. Habe auch schon TB in verschiedenen Versionen getestet, immer das gleiche. Postfix, fetchmail deinstalliert, alles neu Installiert, es bleibt dabei. :wall::wall::wall: :aerger: :aerger:


    UPDATE


    HEUREKA !!! :jump:


    Es ist so trivial. TB holt die Mail aus dem Verzeichnis, das im Environment unter MAIL eingegeben ist. Irgendwas setzt bei diesem Rechner MAIL=/var/mail/root. Variable geändert ---- funzt !!!


    Besten Dank nochmal !!!!

  • Gern geschehen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!