Kontogröße / Archivfunktionen

  • Thunderbird-Version: 17.0
    Betriebssystem + Version: xp sp3
    Kontenart (POP / IMAP): imap
    Postfachanbieter (z.B. GMX): verschiedene


    Hallo
    erst noch ein schönes neues Jahr


    ich verwende nun seit einigen Jahren TB.
    Ich habe rund 10 verschiede Mailkonten, die ich mittels des globalen Posteinganges überwache.
    Im Jahr sammeln sich in allen Konten rund 4000 Mails an.
    Zum Jahreswechsel möchte ich diesen Posteingang gerne bereinigen und verschiebe (manuell) diese in die Lokalen Ordner (verschiedene Unterordner mit Jahresunterordner unterschieden in E/A Ordner).
    Heute habe ich festgestellt, das mein Profil derzeit eine Größe auf dern Datenträger von ca 8GB hat.


    Welche Möglichkeit habe ich meine Mails (wenn möglich in TB lesbar) aus diesem Profil zu entfernen.
    Möglichkeiten des Exportieren sind sicherlich möglich, aber die letzte Lösung.


    Danke

  • Hallo geoneuling,


    und vielen Dank für die Grüße zum neuen Jahr, welche ich gern erwiedere.
    Die Profilgröße von 8GB ist an sich überhaupt kein Problem (wenn man diese wohl auch nur erreicht, wenn man massenhaft Mailanhänge in seinen Mails speichert - aber das ist ein anderes Thema.)
    Probleme treten aber sofort auf, wenn man die Größe der einzelnen mbox-Dateien zu sehr anwachsen lässt und/oder den mbox-Dateien keine Pflege wie regelmäßiges Komprimieren angedeien lässt. Oder natürlich der AV-Scanner auf das Profil zugreifen darf.


    Aber - und das freut mich sehr, speicherst du ja schon deine Mails in diversen Unterordnern. Also dazu ein paar Gedanken von mir.


    Es gibt erst einmal grundsätzlich zwei Arten der Speicherung von E-Mails: Intern innerhalb des Mailprogramms oder extern und völlig unabhängig von dem genutzten Mailclient.
    Fangen wir damit an.
    Wenn man sich ehrlich hinterfragt, dann gibt es viele E-Mails, die man zwar gern aufheben möchte (oder, weil es geschäftliche Mails sind, aufheben muss), aber man schaut diese Mails derart selben an, so dass auch eine externe Speicherung in Frage kommt. Hier bietet das Add-on "ImportExportTools" an, ganze Ordner voller Mails sehr komfortabel außerhalb des 'Thunderbird an einem beliebigen Platz innerhalb deiner eigenen Speichermöglichkeiten zu speichern.
    Die Speicherung erfolgt im standardisierten .eml-Format, welches wohl auch zukünftig jeder Mailclient beherrschen wird. Es gibt auch einfache "E-Mail-Viewer", mit denen du genau so wie im TB diese Mails jederzeit betrachten kannst. Und ein Re-Import in den TB ist auch jederzeit möglich.
    Damit könntest du bequem den Ballast von mehreren Jahren aus dem TB nehmen.


    Eine andere externe Alternative ist das Programm "Mailstore home". Ich kenne es als purer Linuxuser zwar nicht aus der Praxis, aber die Beschreibung klingt ganz gut.



    Bei den Mails, die du innerhalb des TB behalten möchtest, empfehle ich das persönliche Archiv immer außerhalb von Mailkonten, also in den "lokalen Ordnern" anzulegen.
    Die dort anzulegenden Ordner und Unterordner sind zwar in der Praxis genau solche ganz normalen mbox-Dateien, wie sie in den POP3-Konten verwendet werden, aber sie sind eben unabhängig von den Konten. Das bedeutet auch, dass sie nicht mal dummerweise gelöscht oder durch andere Fehlbedienungen beschädigt werden. (Dass auch das TB-Userprofil regelmäßig zu sichern ist, ist eine ganz andere Frage, und von diesem Thread völlig unabhängig. Denn: Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten!)
    Diese lokalen Ordner sind also eine recht statische Angelegenheit. Du kannst hier völlig frei deine eigene Ordnerhirarchie aufbauen. Ordner und Unterordner usw. Ob du nun die Vorgänge Jahrgangsweise oder nach Absendern oder Vorgängen sortierst, ist dir überlassen. Zumindest, wenn es sich um private Mails handelt.
    Wichtig ist, dass du die einzelnen mbox-Dateien nicht größer als 1 GB werden lässt. Empfohlen sogar weniger. Meine sind nur ein paar Hundert MB groß. Die Anzahl dieser mbox-Dateien (=Mailordner) ist meines Wissens nicht begrenzt.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!