E-Mail-Verschlüsselung mit Enigmail

  • Edit: Ich habe mit deinem Beitrag diesen neuen Thread eröffnet, da der ursprüngliche Thread fast 5 Jahre alt war. Ursprünglicher Thread: GPG - Anleitungen & Hilfen Mod. graba



    Hallöchen zusammen!


    Eine klasse Zusammenstellung an Links zum Thema Verschlüsselung mit PGP/GPG! :zustimm: Ich habe dazu vor einiger Zeit selbst ein bebildertes Tutorial auf meinem Blog veröffentlicht, welches für Thunderbird und SeaMonkey unter Linux und Windows gültig ist:


    E-Mail-Verschlüsselung mit Enigmail


    Ich hoffe, der Link ist erlaubt und ich habe das Tutorial einigermaßen verständlich geschrieben!


    Leider ist es allerdings so, daß sich die meisten Leute über dieses Thema gar keine Gedanken machen und davon auch noch nie etwas gehört haben.


    "GPG, was ist denn das?? Wofür brauche ich sowas?"


    Das sind so die Standardfragen, die ich meistens zu hören bekomme. :(


    Grüße aus TmoWizard's Castle zu Augsburg


    Mike, TmoWizard

  • Hallo Mike/TmoWizard,


    ganz nette Anleitung, und gut, daß das Thema unters Volk gebracht wird! :top:
    Ein paar Anmerkungen: ich bin eigentlich ganz deiner Meinung, trotzdem finde ich, so eine Anleitung sollte nüchtern, sachlich, kurz gesagt "rein technisch" sein, auch wenn ich deine "Randbemerkungen" verstehen kann ;).


    Zu gpg4win: damit hat es immer mal wieder Probleme gegeben, auch hier im Forum nachzulesen. Zudem ist das Paket völlig überladen, obwohl man eigentlich nur gpg (am besten die 1.4.*, solange es diesen Zweig noch gibt, anstelle von 2.*) braucht, um mit TB/EM zu arbeiten. Man sollte, wenn schon gpg4win, nur das nötigste installieren, also alles abwählen, was abzuwählen geht. Es ist allerdings eine Anleitung dabei, die man sich durchaus ansehen sollte.
    Nebenbemerkung unter uns Verschwörungstheoretikern ;) : gpg4win wird vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik BSI dem gemeinen Volk empfohlen.


    Du hast an einigen Stellen (echte oder unechte?) Mailadressen verwendet, die sicher schon von von den üblichen Verdächtigen "eingesammelt" wurden...


    Eigentlich war dieser Thread hier ja schon lange abgeschlossen (erst jetzt gesehen, TL;DR) - aber dann hätte ihn jemand, der das darf, auch zumachen können...


    Grüße, muzel

  • Zitat von "muzel"

    ... trotzdem finde ich, so eine Anleitung sollte nüchtern, sachlich, kurz gesagt "rein technisch" sein, ...


    Hier möchte ich mich ausdrücklich anschließen! Für die Politik gibt es genügend andere Foren.

  • Hallöchen zusammen!


    Seltsam, hab gar keine Benachrichtigung bekommen! :eek:


    muzel :


    Zitat

    ganz nette Anleitung, und gut, daß das Thema unters Volk gebracht wird! :top:


    Danke schön! Hat mir einige Arbeit gemacht, aber es hat sich gelohnt.


    Zitat

    Ein paar Anmerkungen: ich bin eigentlich ganz deiner Meinung, trotzdem finde ich, so eine Anleitung sollte nüchtern, sachlich, kurz gesagt "rein technisch" sein, auch wenn ich deine "Randbemerkungen" verstehen kann ;).


    Ehm... Naja, das ist so meine Art zu schreiben. Irgendwie hab ich mir das so angewöhnt, nun fließt das eben in meine Artikel mit ein.


    Zitat

    Zu gpg4win: damit hat es immer mal wieder Probleme gegeben, auch hier im Forum nachzulesen.


    Oh, das wußte ich nicht! Allerdings konnte ich in meinem Bekanntenkreis keine Probleme damit feststellen, wobei nur ein paar Leute ihre Mails verschlüsseln.


    Zitat

    Zudem ist das Paket völlig überladen, obwohl man eigentlich nur gpg (am besten die 1.4.*, solange es diesen Zweig noch gibt, anstelle von 2.*) braucht, um mit TB/EM zu arbeiten. Man sollte, wenn schon gpg4win, nur das nötigste installieren, also alles abwählen, was abzuwählen geht. Es ist allerdings eine Anleitung dabei, die man sich durchaus ansehen sollte.


    Das sollte ich in dem Tut vielleicht noch erwähnen, stimmt! Wenn ich das selbst installiere, dann achte ich da sowieso drauf. :cool:


    Zitat

    Nebenbemerkung unter uns Verschwörungstheoretikern ;) : gpg4win wird vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik BSI dem gemeinen Volk empfohlen.


    Örks! :freak: Das wußte ich noch gar nicht und gefällt mir auch nicht wirklich!


    Zitat

    Du hast an einigen Stellen (echte oder unechte?) Mailadressen verwendet, die sicher schon von von den üblichen Verdächtigen "eingesammelt" wurden...


    Da sind nur 3 "offizielle" Mailadresse auf den Screenshots zu sehen, die man sowieso im Internet findet. Das schadet also nicht besonders, wenn man mit einer Mozille unterwegs ist... oder so! ;)



    SusiTux :


    Zitat

    Hier möchte ich mich ausdrücklich anschließen! Für die Politik gibt es genügend andere Foren.


    Politik gehört zu meinem Blog dazu, auch wenn es in dem Fall um die Verschlüsselung von Emails geht. Ich habe in dem Artikel ja einiges dazu geschrieben und auch andere Artikel verlinkt, das passt hier also sehr gut zusammen!


    Was ich von den meisten unserer Politiker halte schreibe ich hier im Forum allerdings nicht, dafür habe ich mein Castle und ja, es gibt auch genügend andere Plattformen für sowas.


    Viele Grüße aus TmoWizard's Castle zu Augsburg


    Mike, TmoWizard