Zeilenumbruch beim Drucken

Am 24.09.2018, werden in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 09:00 Uhr des folgenden Tages Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Daher wird die Webseite in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sein.
  • Thunderbird-Version: aktuell 17.0.5, war aber auch vorher so:
    Betriebssystem + Version: Windows XP & 7:
    Kontenart: POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): 1&1


    Wir haben seit längerem das Problem, das Thunderbird bestimmte Zeilen nicht umbricht, und zwar sind das ausschließlich von einigen Geschäftskontakten angefügte langzeilige Disclaimer. Der eigentliche Nutztext wird brav an die Fenster- oder Druckpapiergröße angepasst, nur diese Disclaimer nicht. Dies scheint eine Eigenschaft nur von Thunderbird zu sein, Lotus-Notes-Nutzer z.B . scheinen das Problem nicht zu haben.


    Und das ist ein Problem, nicht bei der Anzeige auf dem Schirm, aber beim Drucken: Die Nachricht wird soweit verkleinert, dass diese langen Zeilen in die Seitenbreite passen, und damit wird der Nutztext unlesbar klein. Klar, man kann den Drucker anweisen, entsprechend größer zu drucken, aber dann werden auch die nützlichen Zeilen abgeschnitten.


    Es gibt im Internet ein paar Hinweise zu dieser Frage, die mir am Kern vorbei zu gehen scheinen, dort geht es um Umbruch oder nicht Umbruch. Der Hinweis z.B. mailnews.display.disable_format_flowed_support auf true zu setzen, bringt nichts. Die Frage ist ja auch: Warum werden nur diese Zeilen nicht umgebrochen?


    Diese Disclaimer bestehen nicht aus einer Grafik, wenn man auf eine solche Nachricht antwortet, kann man den Disclaimer manuell umbrechen. Und sie scheinen immer populärer zu wenden, wir haben mittlerweile mehrere Kunden und Lieferanten, die sie in diesem Format nutzen, warum auch immer.

  • Hallo,


    wenn du den fehlenden Umbruch schon im Quelltext der Mail erkennst, stellt ihn TB auch so da. Andere Mailklienten können das besser, keine Frage.
    Den einzigen Workaround, den ich kenne und anbieten kann, ist, auf diese Mail zu antworten oder sie weiterzuleiten und dann im Verfassenfenster unter "Bearbeiten" auf "Neu umbrechen" (oder so ähnlich) zu klicken und den benötigten Text dann zu markieren und zu dricken.
    Da ich hier momentan keinen TB zu Verfügung habe, sind meine Tipps ohne Gewähr bis heute Abend.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw