Adressb-Export csv/txt sauber nach Excel

  • Thunderbird 17.0.5
    Win8 x64
    Excel 2010


    Hallo,
    beim Importieren der csv oder txt Dateien kommt Excel nicht mit dem Feld "Sonstiges" klar. Es verteilt den Inhalt über mehrere Spalten, und damit kann man natürlich nix anfangen. Habe mit dem Excel "Textkonvertierungs-Assistenten" schon alle möglichen Variationen durchgespielt.


    Irgendjemand eine Idee?

  • Hallo Felix,


    "Sonstiges" besteht aus fünf Spalten! Und wenn du einen Export machst, dann werden diese auch so exportiert.


    Gefühlte 10 mal beschrieben, aber ich mache das ja immer sooooooooooooo gerne:
    - neues leeres AB anlegen
    - Jedes Eingabefeld mit genau dem Feldnamen befüllen (Feld "Name mit Inhalt= Name usw.)
    - als Muster.csv abspeichern


    Jetzt hast du eine Mustervorlage, mit welcher du z. Bsp. Exporte von fremden Adressbüchern Thunderbird-gerecht aufbereiten kannst.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    Danke für deine schnelle Antwort. Hatte schon etwas gesucht, aber leider nicht gefunden.


    Habe neues AB angelegt. Meinst du, in dem leeren AB einen "Neuen Kontakt" (den ersten) hinzufügen, und dann in alle Felder den Namen des jeweiligen Feldes eintragen (also in Feld Vorname: Vorname, etc)?


    Gruß
    Joachim

  • Hallo,

    Zitat

    Habe neues AB angelegt. Meinst du, in dem leeren AB einen "Neuen Kontakt" (den ersten) hinzufügen


    Genau so würde ich es machen.

    Zitat

    und dann in alle Felder den Namen des jeweiligen Feldes eintragen (also in Feld Vorname: Vorname, etc)?


    Na das würde ich gerade nicht machen, sondern einen tatsächlichen Adressbucheintrag - z.B. den von dir - dort eintragen mit möglichst vielen Feldern wie Ort, Postleitzahl, Telefonnummer usw.
    So kannst du in der späteren Tabelle erkennen, wie die Zuordnungen der Einträge zu den Feldnamen aussehen.
    Würdest du Vorname unter Vorname schreiben, wäre das ganze etwas unübersichtlich.
    Außerdem würden TB im Feld "E-Mail-Adresse" das Wort "E-Mail-Adresse" nicht akzeptieren und eine Fehlermeldung ausgeben, weil eine Mailadresse ein @ Zeichen beinhalten muss.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,


    ok, aber bin gerade erst aufgewacht, und habe verstanden, dass der ganze Vorsclag von Peter ja dazu gemeint ist :


    "Jetzt hast du eine Mustervorlage, mit welcher du z. Bsp. Exporte von fremden Adressbüchern Thunderbird-gerecht aufbereiten kannst."


    Ich will aber den Thunderbird-Export sauber in Excel öffnen. Die fünf Spalten von "Sonstiges" (wie Peter erklärt) verteilen sich beim Import in Excel jedoch hübsch über mehrere Zellen und bringen so alles sdurcheinander, und bei über siebenhundert Einträgen weigere ich mich das in Excel alles von Hand nachzuarbeiten (nur gegen Bezahlung).


    Gruß

  • Wenn ich deinen zwischenzeitlich geschriebenen Beitrag eher gesehen hätte (gerade das mit der Bezahlung), dann hätte ich mir nicht die Mühe gegeben, das so umfangreich zu beschreiben.
    Wird mir auch garantiert nicht mehr passieren.


    Solltest du dir meinen Beitrag bis zum Ende durchlesen wollen, dann findest du auch die Ursache für dein Problem.


    #############################################################################################
    Hallo Joachim,


    ja genau so.
    Jedem Feld den Feldnamen als Inhalt vergeben und exportieren. (Ich habe gerade gesehen, dass neuerdings auch bei einem leeren Adressbuch die Kopfzeilen mit exportiert werden, kannst dir vlt. sogar das Befüllen des Mustereintrages sparen.)
    Dann hast du eine Text(!)-Datei mit der Endung .vsv, welche du in jedem Texteditor betrachten kannst. Das sieht dann so aus:

    Code
    1. # Bemerkung: erste Zeile = die exportierte Kopfzeile
    2. Vorname,Nachname,Anzeigename,Spitzname,Primäre E-Mail-Adresse,Sekundäre E-Mail-Adresse,Messenger-Name,Tel. dienstlich,Tel. privat,Fax-Nummer,Pager-Nummer,Mobil-Tel.-Nr.,Privat: Adresse,Privat: Adresse 2,Privat: Ort,Privat: Bundesland,Privat: PLZ,Privat: Land,Dienstlich: Adresse,Dienstlich: Adresse 2,Dienstlich: Ort,Dienstlich: Bundesland,Dienstlich: PLZ,Dienstlich: Land,Arbeitstitel,Abteilung,Organisation,Webseite 1,Webseite 2,Geburtsjahr,Geburtsmonat,Geburtstag,Benutzerdef. 1,Benutzerdef. 2,Benutzerdef. 3,Benutzerdef. 4,Notizen,
    3. # Bemerkung: das ist der erste teilweise befüllte Kontakt:
    4. Vorname,Name,Anzeigename,Spitzname,E-Mailadresse@xx.de,weitere@E-Mailadresse.de,Messenger-Name,Tel.Dienstlich,Tel.Privat,Fax,Pager,Mobil,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,


    Wie du siehst, ist jedes Feld vom Nachbarfeld durch einen Separator (hier = Komma) getrennt. Und dieser Separator wird in der Tabellenkalkulation als Spaltentrenner benutzt. Und bei Feldern, die nicht befüllt sind, werden nur die Separatoren exportiert. Deshalb die vielen Kommas am Ende der Zeile.
    Du darfst natürlich niemals in einem Feldinhalt ein Komma haben, denn dieses wird dann wieder wie ein Separator behandelt!


    Mit einer guten Tabellenkalkulation (und einem guten = wissenden Bediener ...) kannst du mehrere Tabellen in einer Ansicht öffnen. Du brauchst dazu keinen Assistenten, musst lediglich dem Programm mitteilen, dass der Separator das Komma ist.
    Oben die Musterzeile, also das, was dere TB haben will, und unten einen beliebigen Export von einem anderen Programm. Und dann kannst du in dem Export (der niemals mit dem Ziel übereinstimmt!) durch Löschen nicht benötigter Spalten, Einfügen von Leerspalten und Verschieben von Spalten das so bearbeiten, dass die Quelle (der Fremdexport) exakt das gleiche Format hat, wie das Ziel. Speichern als .csv (nicht etwa im Format der Tabellenkalkulation!) und fertig.

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    danke noch mal für die ausführliche Beschreibung.


    Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das Problem für mich die Kommas im Feld "Notizen", die beim Import nach Excel jedesmal eine neue Spalte verursachen. Blöd, denn natürlich schreibt man in Notizen ganz normale Sätze, auch mit Komma. Wäre die "einfachste" Lösung wohl, im Adressbuch alle Kommas in den Notizen zu entfernen/ersetzen? Was meinst du?


    Gruß

  • Zitat

    Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das Problem für mich die Kommas im Feld "Notizen", die beim Import nach Excel jedesmal eine neue Spalte verursachen.


    Nein, das ist kein Problem, da Thunderbird den unter "Notizen" eingegebenen Text in Anführungsstriche setzt, und so alle Kommas darin ohne Auswirkungen bleiben.


    Wenn du das mal ausprobiert hättest, wüsstest du es schon.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw