Schwierigkeiten beim Öffnen von Excel-Dateien

  • Thunderbird-Version: 17.0.5
    Betriebssystem + Version: Windows XP SP 3
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Strato
    Speicherdienst (z.B. Dropbox):


    Hallo,


    in letzter Zeit habe ich folgende Schwierigkeit:


    Wenn ich eine versandte Mail mit einer Excel-Tabelle als Anhang erneut versenden möchte über "Als neu bearbeiten" und möchte dann vor dem Absenden an den neuen Adressaten die Excel-Tabelle des Anhangs öffnen, benötige ich 5-10 Anläufe, bis die Tabelle bei geöffnetem Excel-Programm angezeigt wird. Außerdem wird dann nicht ihr eigentlicher Name angezeigt, sondern "Microsoft Excel - nsmail-67.xls". Woher könnte die Schwierigkeit stammen?


    Gruß feuerfelix

  • Hallo,


    die Anhänge sind in der Mail codiert integriert. (Klick mal eine Mail mit Anhang an und dann in TB Strg u drücken für Quelltext. Schau dir den Anhang an, erkennst du ihn?) Also: der Anhang wird geladen, codiert und dabei rund 30% größer und dann in die Mail integriert und versendet. Beim Empfänger wird der Anhang bei jedem Öffnen wieder decodiert. Allein deshalb sollte man Anhänge speichern (scannen) und dann öffnen, nicht direkt aus der Mail.
    Denn: das Decodieren erfolgt im temp-Speicher. Wenn du z.B. etwas änderst und dann einfach speichern verwendest, ist die Änderung weg :rolleyes:


    Dein Vorgehen

    "feuerfelix" schrieb:

    möchte dann vor dem Absenden an den neuen Adressaten die Excel-Tabelle des Anhangs öffnen

    heißt also: TB öffnet die Mail, decodiert den Anhang und versucht dann diesen temp. Anhang weiter zu bearbeiten, deshalb nsmail-67.xls


    Am sinnvollsten ist es, die Anlage einfach neu einzubinden. Evtl. dazu aus der Mail heraus erst speichern und dann die gerade gespeicherte Datei öffnen und bearbeiten und dann anhängen.

  • Hallo, rum,


    vielen Dank für die Informationen. Ich versende oft dieselbe Mail - häufig leicht abgewandelt - mit zeitlichen Abständen an verschiedene Personen. Dabei muss ich prüfen, ob der Inhalt des Anhangs der alten Mail noch auf dem neuesten Stand ist. Deshalb öffne ich den Anhang nach Verwendung des Menüpunkts "Als neu bearbeiten", um ihn zu überprüfen. Ich habe den Eindruck, die Schwierigkeiten sind erst neueren Datums. Früher konnte ich diese Anhänge problemloser öffnen. Ob dies etwas mit dem Umfang meiner TB-Ordner zu tun hat? Wie groß sollten denn die Ordner "Posteingang" und "Gesendet" maximal sein?


    Gruß feuerfelix

  • Hallo,


    es gibt keine direkten Vorgaben zur Ordnergröße, eigentlich beschränkt also nur das Betriebssystem. Aber das ist wie beim Mensch und seinem Gewicht, man kann auch mit ein paar hundert Kilo leben..


    Wir empfehlen: Posteingänge sollte täglich leer sein, die Mails also in Unterordner verschieben. Haüfig genutzte Ordner halte ich bei ca. 150 MB, Archivordner bei max 500 MB. TB kennt m.E. keine Beschränkung in der Ordnerzahl.
    Regelmäßige Wartung, also Komprimieren/Index reparieren, sorgen für problemloses arbeiten.
    Schau mal in unserer Anleitung bzw. Fragen & Antworten (ist auf dieser Seite ganz oben per Button erreichbar) unter "Bekannte Probleme..." nach, dort findest du z.B. raus, dass "Ordner kompriemieren" nichts mit zippen zu tun hat :rolleyes: