Filterregeln für Kopien in lokale Ordner (IMAP)

  • Hallo!


    Ich habe ein Frage zum Kopieren per Filter in lokale Ordner.


    Grundsätzliches:
    Ich habe alle meine Ordner aus meinem Webmail-Account (GMX) per IMAP abonniert. Ich möchte alle eingehenden (und eigentlich am liebsten auch ausgehenden, aber ich weiß, dass das nicht so einfach ist) Mails als Kopie in lokalen Ordnern ablegen. Das dient der langfristigen Speicherung, da in meinem Webmail-Account der Speicherplatz begrenzt ist und ich daher Mails dort nach einer bestimmten Zeit löschen muss.
    Ich habe gesehen, dass hier schon ähnliche Anliegen vorgetragen wurden -- z. B. http://www.thunderbird-mail.de…iewtopic.php?f=30&t=61386 -- und auf Unverständnis stießen. Um das also gleich vorwegzunehmen: Ich möchte nicht POP benutzen, da ich von verschiedenen Orten auf meine Mails aus der letzten Zeit zugreifen können muss. Außerdem möchte ich mich keineswegs über die Unzulänglichkeit der TB-Filteroptionen beschweren, sondern herausfinden, ob es eine Lösung für mich gibt. Ich habe bereits in diesem Forum danach gesucht; sollte ich also die passende Erklärung übersehen haben, wäre ich für einen Hinweis dankbar.
    So, zu meinem Problem.


    Ich habe in TB meine Ordnerstruktur aus meinem Webmail-Account übernommen und alle Ordner abonniert. Die Struktur ist nicht extrem kompliziert, es gibt im Wesentlichen einen Ordner, in den Mails von bestimmten Absendern und an bestimmte Empfänger (Mailadressen, die an mich weitergeleitet werden) gefiltert werden -- aber das beizubehalten ist mir wichtig.
    Jetzt möchte ich also diese beiden Ordner -- den Posteingang und den "Ordner ABC" als lokale Kopien haben. Ich habe unter "Lokale Ordner" passende Ordner angelegt. Nur habe ich Schwierigkeiten, die Filter richtig zu konfigurieren. Gibt es eine Möglichkeit, einen Filter zu definieren, der alles, was in "Posteingang" ankommt, in den lokalen Ordner "Posteingang" kopiert und alles, was in "Ordner ABC" ankommt, in den lokalen Ordner ABC? Oder muss ich für diese Kopie eine Filterregel einrichten, die meiner GMX-Filterregel gleicht und den Tranfer vom "Ordner ABC" in den "lokalen Ordner ABC" übernimmt?
    Wenn letzteres der Fall ist, gibt es dann eine Möglichkeit, alle eingehenden Mails, die nicht unter diese Filterregel ABC fallen, in den lokalen Ordner "Posteingang" zu kopieren? Oder muss ich dafür eine zweite Regel einrichten, die genauso ist wie die andere, nur umgekehrt (also jeweils "Absender ist nicht..." einstellen, wo ich bei Regel ABC "Absender ist..." eingestellt habe, usw.)?


    Oder würdet ihr mir empfehlen, meine GMX-Filterregel zu deaktivieren, alle Mails erst mal in den TB-Posteingang zu holen und von dort aus in Unterordner und in die lokalen Ordner zu filtern (evtl. sogar letztlich mit den lokalen Ordnern zu arbeiten)?


    Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit! Ich freue mich über alle hilfreichen Hinweise!


    Thunderbird-Version: 17.0.6
    Betriebssystem + Version: Windows Vista
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX):GMX.de

  • Hallo orangerot,


    und willkommen im Forum!


    Bei diesem Thema ist natürlich eigene Kreativität gefragt (hast du ja, siehe deine Fragen ...). Wollte damit sagen, dass es da kein Dogma gibt und ich hier nur meine eigene (aber lange erprobte) Lösung vorschlagen kann.
    So mache ich das:
    Re: [imap+lokal] Suche ideales System für Archivierung


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter!


    Vielen Dank für deine Antwort und den Link! Das sind sehr schlaue Ideen, die du da hast!


    Als Thunderbird-Neuling habe ich aber ein paar Fragen, wenn ich darf...


    1.
    Du filterst also nur die gelesenen Mails -- das ist schon mal eine gute Sache, denn so vermeidet man es, Müll zu archivieren. Aber wie genau machst du das? Meine Mails sollen, wie gesagt, nach Absender- und Empfangsadressen sortiert werden. Wie bringe ich aber den Filter dazu, das nur auf die gelesenen anzuwenden? Die Option "Alle Bedingungen erfüllen" scheint mir nicht zu gehen, es sei denn, ich richte für jeden Absender eine eigene Filterregel "'Absender ist ...' plus 'Status ist gelesen'" ein. Aber das wären bei mir dann sicher mehr als 100 Filterregeln -- nicht sehr praktikabel. "Mindestens eine Bedinung erfüllen" wäre aber auch nicht zielführend, da ja dann die Mails von bestimmten Absendern auch schon vor dem Lesen gefiltert würden, oder? Die Regel müsste also heißen: Die Bedingung "gelesen" erfüllen plus mindestens eine weitere Bedingung (=mindestens eine der Absende- oder Empfangsadressen, nach denen ich filtern will). Wie hast du das geschafft?


    2.
    Die Filter manuell zu betätigen, klingt zwar lästig, aber ist letztlich ein geringer Preis für eine ansonsten gute Lösung - aber nimmt der Filter dann auch nur die neuen Mails seit der letzten Anwendung mit? Es wäre ja nicht sehr zweckmäßig, wenn er dann jedesmal ALLE Mails, auf die die Kriterien zutreffen, aufs neue kopiert, bis sie jeweils 1000x in meinem Ordner vorhanden sind. Muss ich da auf etwas Bestimmtes achten?


    3.
    Ich möchte gerne meine "zwei Posteingänge" beibehalten (den einen speziell von mir definierten und den normalen für alles andere), da sie verschiedene "Lebensbereiche" betreffen und mir die Übersicht erleichtern. Zurzeit filtert mir, wie gesagt, GMX die Mails vor, sodass sie in Thunderbird schon in dieser Zweiteilung ankommen. Siehst du da ein Hindernis für dein System oder kann ich problemlos (wenn auch vermutlich nur durch manuelle Duplizierung meiner GMX-Filterregel in TB) weitere Filter auf beide dieser Ordner anwenden?


    Danke und viele Grüße!

  • Hm. Kann mir denn vielleicht zumindest jemand sagen, wo ich Lösungen für diese Fragen finden könnte?
    Die wichtigsten sind mir:
    - wie ich Filter nur auf gelesene Mails anwenden kann und
    - ob ich beim Kopieren durch manuell betätigte Filter verhindern kann, dass alle Mails erneut kopiert werden.


    Viele Grüße und vielen Dank!

  • Hi orangerot,


    irgendwie ist mir deine Antwort vom 13.06. "abhanden" gekommen. Sorry! (Auf Arbeit gelesen, am Abend zu Hause vergessen)
    Ich habe mir meine Filterketten nach diesem Muster aufgebaut:

    • "Status" ist "nicht gelesen" => Filter stoppen ("Dummklickverhinderung")
    • "Von" ist <Absender> + (in vielen Fällen) "An" ist <Absender> => kopiere in den betreffenden lokalen Ordner "<Absender>" für die lokale Archivierung + verschiebe in den betreffenden IMAP-Ordner "<Absender>" damit auf dem IMAP-Server wieder Ordnung herrscht.
      Dieses trifft zu für die angekommenen Mails und auch meine Antworten darauf. Ja, ich speichere meine Antworten immer zusammen mit den angekommenen Mails im gleichen Ordner!


    Selbstverständlich kann ich auch nach "Betreff" filtern und die betreffenden Mails bestimmten Sachgebieten zuordnen. Oder nach Teilen der Mailadresse (Bsp. beinhaltet = "bahn.de") um diese Mails dann nach /Firmen/Bahn einsortieren.
    Auf jeden Fall habe ich für alle regelmäßig reinkommenden Mails ein entsprechendes Filter gebaut.
    Unter "Filter" sind je nach Posteingang so um die 30-60 Filter eingetragen, die dann hintereinander abgearbeitet werden ... .
    Ja, ich mache mir einmal richtig "Arbeit" - und lasse dann arbeiten.


    Ich gehe mit insgesamt 3 verschiedenen Clients in meine Mailkonten: zu Hause ein Desktop-Rechner, auf Arbeit mein Notebook (ohne die Filterketten => nur eine lokale Speicherung auf dem Desktop-PC!) und auch mein Androide. Und ich möchte ganz bewusst, dass ich die eingegangenen Mails ohne Suchen immer in den Posteingängen sehe. Ich will keine Unterordner durchsuchen müssen und ich will mit einem Blick alle Mail-Eingänge sehen!
    Beide Thunderbird-Installationen filtern die sehr seltenen Mail-Eingänge in den vielen uralten POP3-Konten automatisch in den Posteingang eines meiner IMAP-Konten. Damit sind die PO3-Eingänge immer leer und müssen nicht beobachtet werden. Selbstverständlich betreibe ich meine POP3-Konten protokollgerecht: Der Client, welcher diese Mails zuerst sieht verschiebt sie in den IMAP-Posteingang und danach werden sie auf dem Server gelöscht.
    Die Spamfilter der beiden TB-Installationen machen mit dem Müll, was sie sollen => ab in den jeweiligen lokalen (!) Junk-Ordner, in den ich ab und an mal reinsehe um evtl. noch korrigierend einzugreifen. Nicht automatisch erkannter Spam wird in den beiden Posteingängen einer Einklicklöschung mit dem Junk-Button zugeführt.
    So befinden sich (bis auf den kaum erwähnenswerten nicht automatisch erkannten Spam) alle ungelesenen Mails in den beiden Posteingängen. Ich lese/bearbeite/beantworte/lösche (hier: die nicht aufhebenswerten Mails) den Inhalt des Posteingangs. Damit sind alle noch vorhandenen Mails "gelesen".
    Jetzt klicke ich auf den selbstkonfigurierten Button "Filter anwenden", und bis auf ganz wenige Ausnahmen (=> seltene Absender, dafür noch keine Filterregel) wurden alle Mails in mein lokales Archiv kopiert und danach in die jeweiligen IMAP-Ordner verschoben.
    => Die Posteingänge sind, so wie es sich gehört, wieder leer. Eventuelle Restbestände werden manuell verschoben oder dafür ein neues Filter angelegt. Ich hatte auch mal ein ganz unten eingereihtes Filter, was alle (nach allen Filteraktionen noch vorhandenen) Mails in den Ordner "Sonstige" kopiert bzw. verschoben hat. Auch das ist eine Lösung ... .


    Zitat

    2.
    Die Filter manuell zu betätigen, klingt zwar lästig, aber ist letztlich ein geringer Preis für eine ansonsten gute Lösung - aber nimmt der Filter dann auch nur die neuen Mails seit der letzten Anwendung mit? Es wäre ja nicht sehr zweckmäßig, wenn er dann jedesmal ALLE Mails, auf die die Kriterien zutreffen, aufs neue kopiert, bis sie jeweils 1000x in meinem Ordner vorhanden sind. Muss ich da auf etwas Bestimmtes achten?


    Warum ich bewusst manuell filtere, habe ich beschrieben. Ich will nicht ... .
    Wie ich das mit dem "selbstgebauten" Button gemacht habe, kann ich dir bei Bedarf gern beschreiben. => 1 Klick!
    Das Filter wird auf den definierten Ordner (hier: der jeweilige Posteingang) angewandt. Wenn nix mehr drin ist, passiert auch nix. Und du weißt ja: der Posteingang hat immer leer zu sein ... .


    Zitat

    3.
    Ich möchte gerne meine "zwei Posteingänge" beibehalten (den einen speziell von mir definierten und den normalen für alles andere), da sie verschiedene "Lebensbereiche" betreffen und mir die Übersicht erleichtern. Zurzeit filtert mir, wie gesagt, GMX die Mails vor, sodass sie in Thunderbird schon in dieser Zweiteilung ankommen. Siehst du da ein Hindernis für dein System oder kann ich problemlos (wenn auch vermutlich nur durch manuelle Duplizierung meiner GMX-Filterregel in TB) weitere Filter auf beide dieser Ordner anwenden?


    Ich trenne (durch Bekanntgabe unterschiedlicher Mailadresse) ja auch in zwei Posteingänge (einen für Mails von "Familie" und guten Freunden, und einen von "Sonstige"). Habe demzufolge auch zwei Filterketten.
    Ich will nicht, dass mein Provider vorfiltert!!!
    Dann müsste ich wieder in verschiedenen Ordnern (sind zusammen über 100!) meine neuen Mails zusammensuchen. NEIN!


    Wie gesagt, das ist meine Art diese Aufgabe zu lösen - und keinesfalls ein Dogma.
    Ich weiß, ich bin ein Datenmessie. Die Oma unserer Enkel arbeitet hauptsächlich mit der [Entf]-Taste und hat auf diesem Weg immer einen aufgeräumten Posteingang. Jeder so, wie er es möchte ;-)


    OK?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter!
    Macht ja nix, ich bin froh, dass mir überhaupt jemand antwortet! Vielen Dank für deine Erklärungen!


    Zitat von "Peter_Lehmann"

    Ich habe mir meine Filterketten nach diesem Muster aufgebaut:
    [list=1]
    [*]"Status" ist "nicht gelesen" => Filter stoppen ("Dummklickverhinderung")
    [*]"Von" ist <Absender> + (in vielen Fällen) "An" ist <Absender> => kopiere in den betreffenden lokalen Ordner "<Absender>" für die lokale Archivierung + verschiebe in den betreffenden IMAP-Ordner "<Absender>" damit auf dem IMAP-Server wieder Ordnung herrscht.


    Das habe ich leider noch immer nicht verstanden (liegt sicher in erster Linie an mir): wie man Filter "verkettet", sodass sie in einer Beziehung zueinander stehen. Meine bisher angelegten sind alle unabhängig voneinander. Natürlich kann ich sie alle einzeln in einer von mir bestimmten Reihenfolge nacheinander anklicken -- aber ich gehe nicht davon aus, dass du das jeden Tag machst, mit deinen bis zu 60 Filtern pro Posteingang? Irgendein Schritt fehlt mir hier, wie mir scheint... ich hoffe, dass ich die Situation genau genug beschreibe.


    Zitat von "Peter_Lehmann"

    Wie ich das mit dem "selbstgebauten" Button gemacht habe, kann ich dir bei Bedarf gern beschreiben. => 1 Klick!
    Das Filter wird auf den definierten Ordner (hier: der jeweilige Posteingang) angewandt. Wenn nix mehr drin ist, passiert auch nix. Und du weißt ja: der Posteingang hat immer leer zu sein ... .


    Aber wenn der Posteingang leer ist, dann ist er ja auch in meinem Webmail-Account leer, und ich habe von unterwegs keinen Zugriff mehr auf meine jüngsten Mails. Gerade dazu will ich ja aber IMAP nutzen -- sonst täte es für mich auch POP3. Ich hätte es idealerweise gerne so, dass die Mails aus den letzten 12 Monaten noch von überall verfügbar sind und nur alle älteren dort gelöscht werden, wobei sie vorher natürlich archiviert wurden.


    Das mit dem Button würde mich jedenfalls interessieren!


    Zitat von "Peter_Lehmann"

    Ich trenne (durch Bekanntgabe unterschiedlicher Mailadresse) ja auch in zwei Posteingänge (einen für Mails von "Familie" und guten Freunden, und einen von "Sonstige"). Habe demzufolge auch zwei Filterketten.
    Ich will nicht, dass mein Provider vorfiltert!!!
    Dann müsste ich wieder in verschiedenen Ordnern (sind zusammen über 100!) meine neuen Mails zusammensuchen. NEIN!


    In diesem Punkt sind wir nicht in der gleichen Situation: Ich habe nur eine Haupt-Adresse, die ich weitergebe, sodass so gut wie alle Post mich darüber erreicht. Wenn ich die nun nach zwei Bereichen sortieren will (Nur zwei! Das wird also so schnell nicht unübersichtlich.), bleibt mir ja nichts anderes übrig als sie vorzufiltern -- ob das nun GMX oder Thunderbird für mich macht, muss ich noch entscheiden, aber im Moment sehe ich kaum einen Unterschied, außer dass es vielleicht konsequenter ist, alles "in eine Hand" zu geben. Das kann ich aber erst ausprobieren, wenn ich meine Frage 1 gelöst habe...

  • Hallo,
    ich beantworte mal einen kleinen Teil:

    Zitat

    Aber wenn der Posteingang leer ist, dann ist er ja auch in meinem Webmail-Account leer, und ich habe von unterwegs keinen Zugriff mehr auf meine jüngsten Mails. Gerade dazu will ich ja aber IMAP nutzen -- sonst täte es für mich auch POP3. Ich hätte es idealerweise gerne so, dass die Mails aus den letzten 12 Monaten noch von überall verfügbar sind und nur alle älteren dort gelöscht werden, wobei sie vorher natürlich archiviert wurden.


    Ja das stimmt schon. In diesem Fall darfst du eben nicht im Filter "verschieben" sondern "kopieren" auswählen.
    Dann den Posteingang von Zeit zu Zeit leeren, indem du entweder die Mails manuell oder mit "anstoßbaren" Filtern in dafür vorgesehene selbst erstellte IMAP-Ordner verschiebst(!), um den Posteingang leer zu halten.


    Allerdings gibt es jetzt noch ein Problem: Thunderbird ist by default so eingestellt, dass es "Nachrichten bereithält". Das bedeutet, dass du die Mails in den IMAP-Ordnern auch offline lesen kannst, die liegen dort in einer Art Cache.
    Der leider unschöne Effekt: du hast alle Mails doppelt im Profil und auf Dauer wächst und wächst deine Profil unaufhörlich an.
    Diese Option müsstest du also ausschalten, das aber bewirkt, dass dir Nachrichteninhalt erst nach einem Klick auf den Kopf (über dem Vorschaufenster) der Mail angezeigt wird, da sie neu heruntergeladen werden muss. Das gilt aber nur für die IMAP-Ordner selbst. Da ja der Filter die Mails schon in lokale Ordner kopiert hat und die Mails darin ja alle heruntergeladen sind, kannst du auch immer sofort darauf zugreifen.
    Das "Bereithalten" stell man hier ab:
    > Extras > Konteneinstellungen > Synchronisation & Speicherplatz dort beim obersten Menüpunk den Haken entfernen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,


    Zitat

    Das habe ich leider noch immer nicht verstanden (liegt sicher in erster Linie an mir): wie man Filter "verkettet", .....


    Schau dir mal genau Extras > Filter an. Dort steht "Aktivierte Filter werden automatisch in der unten aufgeführten Reihenfolge angewendet".
    Das bedeutet, dass du dort hinein sehr viele Filter untereinander reinstellen kannst.
    Und in jedem einzelnen Filter stellst du ein: Filter anwenden bei >> Manuellem Ausführen. Danach kommen die Filterregel, dieses einen Filters. OK, und dann das nächste. Und wenn du dann Extras >> Filter auf Ordner anwenden startest, werden alle Filter hintereinander abgearbeitet. OK?


    Zitat

    Aber wenn der Posteingang leer ist, dann ist er ja auch in meinem Webmail-Account leer, ... .


    Nun, wer das eine will, muss das andere mögen.
    Wenn du in deinem Mailbestand Ordnung haben willst, dann musst du dich entscheiden, den Posteingang immer leer zu halten und die Mails - wie in einem ordentlich geführten Büro - in Ordnern und Unterordnern einzusortieren. Aber wo ist denn dabei das Problem? Du nutzt vernünftigerweise IMAP, und da spielt es doch gar keine Rolle, von welchem Gerät du die Mails verwaltest. Wenn du eine bereits in den jeweiligen Ordner verschobene Mail sehen willst, dann musst du eben in diesen Ordner gehen. Das geht sogar mit dem gruseligen Webmail, denn dort befinden sich ja physisch diese Ordner. Dein Webmail-Account ist also keinesfalls leer - dort liegen ja deine Mails!
    Würdest du POP3 nutzen, würde das nicht gehen, denn unser Grufti POP3 sieht nur den Posteingang.
    Die Mails allesamt 12 Monate im Posteingang zu belassen halte ich für falsch!


    An dieser Stelle haben wir eben eine völlig andere Meinung!
    Vielleicht helfen dir meine Beiträge trotzdem etwas.


    Zitat

    Das mit dem Button würde mich jedenfalls interessieren!


    Installiere das Add-on "CustomButtons". Rechtsklick in die Menuezeile >> Schaltläche hinzufügen. Und dort trägst du ein:

    Code
    1. /*CODE*/
    2. goDoCommand('cmd_applyFilters');


    Und schon hast du einen Button, der die Filter auf den markierten Ordner anwendet.
    => Vielen Dank nochmals an rum, der mir das vor ein paar Tagen erst erklärt hat.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,


    der Filterbutton ist herzallerliebst! Danke für den Tipp! Dumme Frage dazu (ich könnte es jetzt ausprobieren, aber das könnte bei meiner derzeit noch halbfertigen Filter- und Ordnerstruktur zu großem Ärger führen): Werden beim Klick darauf alle Filter für alle Konten angewendet oder nur für das jeweils markierte?


    Zitat

    Schau dir mal genau Extras > Filter an. Dort steht "Aktivierte Filter werden automatisch in der unten aufgeführten Reihenfolge angewendet".
    Das bedeutet, dass du dort hinein sehr viele Filter untereinander reinstellen kannst.
    Und in jedem einzelnen Filter stellst du ein: Filter anwenden bei >> Manuellem Ausführen. Danach kommen die Filterregel, dieses einen Filters. OK, und dann das nächste. Und wenn du dann Extras >> Filter auf Ordner anwenden startest, werden alle Filter hintereinander abgearbeitet. OK?


    Ah, das ist mir tatsächlich erst jetzt klar geworden, dabei steht es da ganz deutlich - danke fürs Nachhelfen! Da bin ich schon mal einen Schritt weiter. Aber -- auf die Gefahr hin, dass die Frage ähnlich dumm ist --


    Wenn meine Filterkette jetzt so aussieht:
    1. Status ist nicht gelesen -> Filter stoppen
    2. Von ist ABC, ... -> Verschiebe in Ordner ABC, Kopiere in lokalen Ordner ABC
    3. An ist XYZ -> Verschiebe in Ordner XYZ, Kopiere in lokalen Ordner XYZ
    usw.


    -- werden dann die Filter in Kombinaktion betrachtet, also alle Mails behandelt, die unter Filter 1 UND Filter 2 oder 3 fallen = gelesen sind UND bestimmte Absender und/oder Empfänger haben? Wenn ja, dann wäre es perfekt. Wenn nicht, was muss ich ändern?


    Zitat


    Nun, wer das eine will, muss das andere mögen.
    Wenn du in deinem Mailbestand Ordnung haben willst, dann musst du dich entscheiden, den Posteingang immer leer zu halten und die Mails - wie in einem ordentlich geführten Büro - in Ordnern und Unterordnern einzusortieren. Aber wo ist denn dabei das Problem? Du nutzt vernünftigerweise IMAP, und da spielt es doch gar keine Rolle, von welchem Gerät du die Mails verwaltest. Wenn du eine bereits in den jeweiligen Ordner verschobene Mail sehen willst, dann musst du eben in diesen Ordner gehen. Das geht sogar mit dem gruseligen Webmail, denn dort befinden sich ja physisch diese Ordner. Dein Webmail-Account ist also keinesfalls leer - dort liegen ja deine Mails!
    Würdest du POP3 nutzen, würde das nicht gehen, denn unser Grufti POP3 sieht nur den Posteingang.
    Die Mails allesamt 12 Monate im Posteingang zu belassen halte ich für falsch!


    An dieser Stelle haben wir eben eine völlig andere Meinung!


    Ehrlich gesagt habe ich gar keine starke Meinung zum Thema Mails im Posteingang. Im Gegensatz zu dir stört es mich nicht so sehr, wenn sie darin sind, aber ich hänge auch nicht an dieser Einrichtung.
    Wenn ich dich richtig verstehe, empfiehlst du mir, ausnahmslos alle eingehenden Mails in verschiedene Ordner zu verschieben, die dann, da die Ordner ja von meinem GMX-Konto übernommen werden, dort auch verfügbar sind. Da sehe ich an sich auch kein Problem, außer:
    In meinem Posteingang liegt bei mir alles, was nicht unter einen bestimmten Filter fällt. Das heißt, um ihn leer zu bekommen, bräuchte ich eine Filterregel "alles, was nicht unter Filter ABC fällt". Ist das lösbar, indem ich hinter den Filter ABC einen Filter schalte, der "keine Bedingungen" erfüllen muss, also einfach alles, was nach der Anwendung von Filter ABC noch übrig ist, in in einen weiteren Ordner -- nennen wir ihn CBA -- verschiebt und in den identischen lokalen Ordner CBA kopiert? Oder bräuchte ich eine zu ABC komplementäre Filterregel CBA, in der alle Absender etc. noch einmal aufgeführt sind, nur diesmal mit "ist nicht"? (Letzteres würde bedeuten, dass ich, wenn ich eine neue Adresse dem Filterprozess hinzufügen will, sie in beiden Filtern eintragen muss?)


    Zitat

    Vielleicht helfen dir meine Beiträge trotzdem etwas.


    Und wie! Ich hätte anfangs gar nicht gedacht, dass meine Fragen so ein Nischen-Anliegen sind, und bin echt froh, jemanden gefunden zu haben, der ähnliche Vorstellungen hat. Man würde meinen, dass viel mehr Leute das so oder so ähnlich machen wollen, aber das scheint gar nicht so zu sein, was mich wundert...


    Vielen Dank auch an mrb für die zusätzlichen Tipps!

  • Zitat

    Werden beim Klick darauf alle Filter für alle Konten angewendet oder nur für das jeweils markierte?


    => nur für den jeweils markierten Ordner.




    Die Filter werden einzeln hintereinander abgearbeit.
    Und wo kein Filter greift, bleibt der Rest unbehelligt im Posteingang (besser: im jeweiligen marlierten Ordner) liegen.
    Du kannst ja in den einzelnen Filtern unterschiedliche Bedingungen festlegen, die dann entweder einzeln zutreffen müssen (eine der Bedingungen), oder auch ALLE Bedingungen. Genau so, wie du auch unter den Aktionen verschiedene festlegen kannst. Sie dürfen sich natürlich nicht ausschließen! Also meinetwegen erst die zutreffenden Mails irgendwie markieren und danach kopieren und ... und zum Schluss erst verschieben. Also keinesfalls umgekehrt.


    Zitat

    Ehrlich gesagt habe ich gar keine starke Meinung zum Thema Mails im Posteingang. Im Gegensatz zu dir stört es mich nicht so sehr, wenn sie darin sind, aber ich hänge auch nicht an dieser Einrichtung.


    Das hat nichts mit "stören" zu tun. Archivierst du deine Snailmails zu Hause im Hausbriefkasten?


    Zitat

    In meinem Posteingang liegt bei mir alles, was nicht unter einen bestimmten Filter fällt.


    Das ist bei mir auch so!
    Ich überlege mir schon, ob ich für jemanden, der mir einmal eine Mail schreibt gleich einen Ordner und eine eigene Filterregel anlegen muss. Eher wohl nicht. Und diesem Fall gibt es immer noch die "Art der Mausschubser".
    Unabhängig davon kannst du doch immer noch ein an letzter Stelle zu platzierendes (!) Filter anlegen, welches sämtliche (an dieser Stelle noch nicht wegsortierten) Mails in den Ordner "Sonstige" kopiert/verschiebt. Also genau so, wie du richtig erkannt hast.


    Selbstverständlich kannst du auch bei der Sichtung aller deiner neuen Mails wichtige oder zu bearbeitende usw. Mails entsprechend markieren (also händisch beim Lesen markieren). Dann kannst du als zweites Filter nach Schlagworten filtern: wenn Schlagwort = zu bearbeiten" => verschiebe nach "zu bearbeiten", usw. Hier kannst du auch mehrere Filter in einen einzigen Filter(-Satz) packen. Damit liegen dann alle zu bearbeitenden Mails in dem entsprechenden Ordner - aus welchem du sie nach dem Bearbeiten und "ent-markieren" mit dem "großen Filter" wieder in die Ordner einsortieren kannst. Wenn du es richtig gemacht hast, kannst du dein Filter einfach noch einmal über diesen Ordner laufen lassen - es bleiben dann wieder nur die noch nicht bearbeiteten usw. übrig.
    So viel Mühe mache ich mir allerdings nicht. In der Regel bearbeite/beantworte ich meine Mails gleich und filtere danach.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Zitat


    => nur für den jeweils markierten Ordner.


    Das heißt also, ich muss auf jeden Ordner einzeln klicken, dann auf den Filter-Button, dann auf den nächsten Ordner, dann wieder auf den Button usw., bis ich alle Ordner durch habe?


    Zitat


    Die Filter werden einzeln hintereinander abgearbeit.
    Und wo kein Filter greift, bleibt der Rest unbehelligt im Posteingang (besser: im jeweiligen marlierten Ordner) liegen.
    Du kannst ja in den einzelnen Filtern unterschiedliche Bedingungen festlegen, die dann entweder einzeln zutreffen müssen (eine der Bedingungen), oder auch ALLE Bedingungen. Genau so, wie du auch unter den Aktionen verschiedene festlegen kannst. Sie dürfen sich natürlich nicht ausschließen! Also meinetwegen erst die zutreffenden Mails irgendwie markieren und danach kopieren und ... und zum Schluss erst verschieben. Also keinesfalls umgekehrt.


    Jetzt habe ich allerdings ein Problem. Meine Filtereinstellungen sind wie oben beschrieben. Wenn ich jetzt aber den Button klicke (oder auch Extras -> Filter auf Ordner anwenden), passiert... nichts. Obwohl die meisten Mails in meinem Testordner gelesen sind.
    Wenn ich manuell über Extras -> Filter nur Filter 2 auf den Ordner anwende, arbeitet er (aber verschiebt dann natürlich auch die gelesenen).
    Irgendwas habe ich offensichtlich falsch eingestellt. Hast du eine Idee, was? (Ja, die Filter sind aktiviert. Ich habe "Alle Bedingungen erfüllen" und "bei manuellem Ausführen" ausgewählt.)



    Zitat

    Das hat nichts mit "stören" zu tun. Archivierst du deine Snailmails zu Hause im Hausbriefkasten?


    Nein. :) Aber ich klebe auf E-Mails auch keine Briefmarke.

  • Ob ich das Thema wohl noch mal frech pushen darf?
    Ich habe leider keine eigene Lösung gefunden, besonders für den Fehler in meinen Filtereinstellungen, und wäre nach wie vor dankbar für Beratung...