System "friert" in regelm. Abständen für mehrere Sek. ein

Am 24.09.2018, werden in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 09:00 Uhr des folgenden Tages Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Daher wird die Webseite in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sein.
  • Thunderbird-Version: 17.0.7
    Betriebssystem + Version: Windows XP SP3
    Kontenart (POP / IMAP): POP3
    Postfachanbieter (z.B. GMX): regulärer Emaildienstanbieter


    Hallo erst einmal an alle,


    mein unten stehendes PC-System friert bei gestartetem Thunderbird in regelmäßigen Abständen für mehrere Sekunden ein. Habe schon vieles versucht und komme nicht weiter. Hat irgend jemand das gleiche Problem bzw. braucht ihr noch mehr Infos zu meinem System um die Situation beurteilen zu können ?


    LG
    AB

  • Hallo,


    der Rechner hängt regelmäßig? Gibt es einen Zusammenhang mit dem eingestellten Abrufintervall von E-Mails bei deinem "regulären Emaildienstanbieter"? Falls nicht, was sonst passiert auf dem Rechner mit demselben regelmäßigen Zyklus?


    Seit wann ist das so und was ist auf und mit dem Rechner passiert, was ggf. zu diesem unerwünschten Verhalten geführt haben kann? (Ich unterstelle dabei mal, dass es zuvor einen Zustand gab, in dem das Problem nicht auftrat)


    Gibt es Meldungen in der Windows-Ereignisanzeige, die zeitlich zu den Hängern passen?


    "AustrianBonsai" schrieb:

    Habe schon vieles versucht


    Eine nachvollziehbare Auflistung wäre wichtig, was genau du schon versucht hast, also jeweils deine Maßnahme/Prüfung mit dem ermittelten Ergebnis. Es wäre für dich und die Helfer unbefriedigend, wenn Vorschläge kommen und man dann erst erfährt, dass du das ggf. schon gemacht hast, dann muss man wieder nach dem Ergebnis fragen ... usw.


    Außerdem solltest du bitte mal deine Sicherheitssoftware erwähnen und deren Einstellungen überprüfen, speziell ob der Virenscanner womöglich auch den Thunderbird-Profilordner scannt (das sollte nicht passieren, also ggf. den Profilordner vom Scan ausschließen)


    Und für alle Fälle: was meinst du mit "unten stehend"? Steht der PC ein Stockwerk tiefer oder im Keller und du bedienst ihn per KVM-Extender oder über mittels USB-Verlängerungen oder ähnlichen Tricks? In dem Fall wäre zu prüfen, ob wirklich der Rechner hängt oder nur deine "Fernbedienung" Aussetzer hat, auch wenn dann die Erklärung für die Regelmäßigkeit der Aussetzer sehr spannend werden könnte.


    MfG
    Drachen



    P.S. Wie groß sind denn diese regelmäßigen Abstände eigentlich? Auch diese Information _könnte_ für die Problemlösung relevant sein, das weiß man vorher nicht so genau.


    P.P.S. Vergiss bitte nicht, vor jedem größeren Arbeitsschritt eine Kopie des Thunderbird-Profilordners anzulegen. Wenn was schief geht, kannst du damit leicht den vorherigen Zustand wieder herstellen. machst du vermutlich sowieso, aber sicher ist sicher ;)

  • Hallo Drachen,


    erstmal danke für Deine Antwort und dann fange ich gleich einmal mit der näheren Beschreibung an :


    -

    Zitat

    was meinst du mit "unten stehend"?

    : war nur ein versehen meinerseits da ich die Systembeschreibung vorher unter meinem Posting hatte :)


    -

    Zitat

    Gibt es einen Zusammenhang mit dem eingestellten Abrufintervall von E-Mails bei deinem "regulären Emaildienstanbieter"? Falls nicht, was sonst passiert auf dem Rechner mit demselben regelmäßigen Zyklus?

    : keine Zusammenhang mit den Abrufintervallen und auch sonst passiert nichts auf dem Rechner innerhalb des selben Zeitintervalles


    -

    Zitat

    Gibt es Meldungen in der Windows-Ereignisanzeige, die zeitlich zu den Hängern passen?

    : Nein


    -

    Zitat

    Seit wann ist das so und was ist auf und mit dem Rechner passiert

    : Kann ich leider nicht mehr nachvollziehen da ich am Anfang nicht so darauf geachtet habe aber meines Wissens nach ist es seit dem Umstieg von MS Outlook zu Thunderbird


    -

    Zitat

    Außerdem solltest du bitte mal deine Sicherheitssoftware erwähnen

    : AVG Internet Security 2013 - und natürlich ist der Profilordner ausgeschlossen :cool:


    -

    Zitat

    was genau du schon versucht hast

    :


    -> Deaktivierung AVG (in Teilen und auch komplett) -> kein Erfolg
    -> Deaktivierung sämtlicher Hintergrundprozesse (soweit möglich) -> keine Erfolg
    -> WinXP im abgesicherten Modus mit LAN -> kein Erfolg


    LG
    AB

  • hallo AB,


    danke für deine Mühe. Wie groß ist denn dieses Intervall, in dem der TB hängt?


    Wenn es regelmäßig und somit der nächste Hänger vorhersehbar ist, beobachte mal mit dem Taskmanager, was auf dem System passiert. Ich könnte mir vorstellen, dass irgendein Updater im Hintergrund loslegt und dein System auslastet oder irgendwas in der Art.


    Als mein Rechner zuletzt in unregelmäigen Abstände spürbar hing, wars die Festplatte, die sich allmählich verabschiedete; Zugriff auf kaputte Sektoren dauerten jeweils eine gefühlte Ewigkeit und in der Zeit ging eben nix. Bei Win7 habe ich dann aber entsprechende Hinweise in der Ereignisanzeige gefunden und letztendlich die Platte getauscht.


    MfG
    Drachen