Umzug von XP nach 7 kein Mail-Abruf u.-Versand möglich[erl]

  • Thunderbird-Version: 17.o.7
    Betriebssystem + Version: Windows 7 SP 1
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): web.de, gmx, inbox.com


    Hallo,


    ich habe ein sehr ärgerliches Problem nach dem Umzug von XP auf Windows 7.
    Habe alles nach Anleitung gemacht, also schön in den Roaming-Ordner verschoben und Thunderbird zeigt auch meine ganzen Ordner, Accounts usw. an.
    Nur, wenn ich eine Mail versenden will, dann kommt "Senden der Nachricht fehlgeschlagen". Beim Abrufversuch kommt nicht "Masterpasswort eingeben" und es wird nichts abgerufen.
    Die Passwortdatenbank ist noch da, und mein Masterpasswort funktioniert auch, um die DB unter den Einstellungen anzusehen.


    Internetverbindung ist definitiv vorhanden. Habe TB neu installiert und in dem nackten TB ein Konto angelegt, mit dem es glückte, Mail zu senden und zu empfangen.


    Anzumerken ist vielleicht, dass mein altes Profil nicht .default als Endung hat, sondern ."meinname" (also mein Profilname).


    Kann mir hier jemand auf die Sprünge helfen, bitte?


    Gruß


    anteater

  • Ok, ich beantworte mir die Frage gleich mal selbst:
    Im avast Virenscanner -> Doppelklick auf Taskleistensymbol -> links auf "Antivirus" -> Mail-Schutz -> Einstellungen -> Eingehende/Ausgehende Nachrichten prüfen DEAKTIVIEREN.
    Vielleicht hilft's ja wem anders noch.

  • Hallo,
    die erste Frage von mir wäre die nach nach dem Virenscanner gewesen.
    Gäbe es diese Art Software nicht, hätten wir hier im Forum kaum etwas zu tun.
    Schön, dass du selbst draufgekommen bist.
    Das AVG-Problem ist hier im Forum bekannt.



    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,


    ja, nun, ist doch eigentlich bissl doof, von welchen Entwicklern nun auch immer. Ist ja nicht so, dass die Anti-Viren-Programmierer nicht wissen, dass es TB gibt, und umgekehrt. Nun gut, ich stecke da nicht in der Materie.


    Danke für die Antwort auf jeden Fall und gute Nacht.


    anteater

  • Zitat

    Ist ja nicht so, dass die Anti-Viren-Programmierer nicht wissen, dass es TB gibt, und umgekehrt.


    So ganz unschuldig ist Thunderbird zwar nicht, denn bedingt durch die vielen Thunderbird-Updates und Upgrades kommen die Programmierer kaum noch nach, und falls doch mit erheblicher Verspätung. Würde das aber bei MS-Produkten passieren wie Outlook oder Windows Live Mail, dann ständen sie ganz schnell bei Fuß.
    Thunderbird interessiert die nicht, so jedenfalls lese ich zwischen Zeilen in einigen anderen (englischen) Foren.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw