Wieviel Filter kann der Junk-Filter bearbeiten? [erl.]

  • Thunderbird-Version: 17.0.8
    Betriebssystem + Version: Windows 7
    Kontenart (POP / IMAP):POP3
    Postfachanbieter (z.B. GMX):primacom.net


    Im Junk-Filter sind schon ca.1600 Einträge, und ich möchte wissen, ob Thunderbird bei der Mailabfrage diese Anzahl auch tatsächlich verarbeiten und kontrollieren kann.
    Ich habe den Eindruck, dass immer weniger gekennzeichnete Junk-Absender im Junk-Ordner abgelegt werden und dafür die Anzahl der neuen Spam-Mails zunimmt.

  • Guten Tag lufra! (<= Ja, so viel Zeit nehmen wir uns hier ... .)


    Um sicher zu gehen, dass wir vom gleichen Sachverhalt sprechen, möchte ich dich bitten mir mal zu erklären, woher du die Zahl der Filtereinträge im Junk-Filter hast.



    Und als höflicher Mensch verabschiede ich mich auch, deshalb:
    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    die Anzahl der gekennzeichneten Junk-Mail resultiert natürlich aus meinen Aktivitäten bezüglich dieses Filters.
    Immer wenn ich solche unerwünschten Mails bekomme, lege ich ja selbst fest, was mit dem Absender geschehen soll, wenn er mich wieder mit SPAM belästigen sollte.
    Solchen Mails wird der Junk-Status aufgesetzt, und wenn das geschehen ist, erhöht sich immer die Anzahl der Junk-Filter. Das sind nun schon 1600 Absender, die den Junk-Status haben, und ein Ende ist nicht abzusehen.
    Alle neuen Mails müssen ja erst mit dieser Junk-Liste verglichen werden, und bei einem "Treffer" landet die entsprechende Mail gleich im Junk-Ordner.
    Weil die Anzahl der gekennzeichneten Mails ständig steigt, möchte ich wissen, ober der Junk-Filter in dieser Hinsicht an seine Grenzen geraten kann oder ob der Abgleich nur entsprechend länger dauert. Ich kann noch nicht feststellen, dass es längert dauert, wenn ich die Mails abrufe, aber vielleicht kann auch der Filter diese enorme Anzahl schon nicht mehr verkraften.


    Herzliche Grüße
    Lutz

  • Hallo Lutz,


    ausführliche Antwort kommt in einer Stunde, will auf dem Handy nicht so viel tippen.
    Du legst also händisch je Absender ein Filter an. Das ist nicht ganz richtig...
    Bis gleich.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • "lufra" schrieb:

    Ich habe einen Junk-Filter angelegt, in dem die SPAM-Absender gesammelt werden (siehe Bild vom Filter).


    Hallo Lutz :)


    Peter hat schon Recht. Du hast händisch 1500 Filter(regeln) erstellt.


    Du machst da übrigens einen groben Denkfehler. Du verwechselst den Junk- mit dem Regel-Filter. Lies dazu die folgenden FAQ-Artikel.


    [url=http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Junk-Filter_verwenden,_um_Spam_zu_filtern]Junk-Filter verwenden, um Spam zu filtern[/url]


    Filter erstellen und verwenden


    Der Regelfilter, wie Du ihn verwendest, ist zum Kampf gegen Spam völlig ungeeignet.


    Gruß Ingo

  • So, da bin ich wieder an meinem "richtigen" Rechner ... .
    Es ist also genau das passiert, was ich befürchtet und weshalb ich gefragt habe. Lufra, du hast dir viel zu viel und vor allem recht nutzlose Arbeit gemacht!
    (Manchmal ist es schon nicht verkehrt, eine Anleitung zu lesen ;-) )


    Für das Ausfiltern des Mülls besitzt der Thunderbird ein so genanntes Bayessches Filter und wenn du dir den verlinkten Artikel durchgelesen hast, weißt du, dass dabei viel mehr Faktoren statistisch ausgewertet werden, als die reine Absenderadresse. Zumal die Absenderadresse niemals die echte Adresse der Spammer, sondern entweder nur Fantasie oder die Adresse eines als Spam-Bot missbrauchten zumeist privaten Rechners ist.


    => Entsorge diese sinnlosen und für die Spam-Bekämpfung unnützen Filter ganz schnell!


    Konfiguriere, so wie das in unserer Anleitung steht, das Junkfilter für deine Mailkonten. Und dann stelle am besten ein, dass mit einem Klick auf den "Junk"-Button die manuell als Spam markierte Mail gleich gelöscht wird. So kannst du nicht automatisch erkannten Müll mit einem einzigen Klick löschen und vor allem damit das automatisch arbeitende und lernfähige Junkfilter trainieren.
    Wenn du das ein paar Wochen gemacht hast (also das "Einklicklöschen" mit dem Junk-Button), wirst du feststellen, dass immer öfters bestimmte Mails nur kurz aufblitzen und gleich in den Junkordner verschoben werden. Nach ein paar Wochen ist die Trefferquote schon sehr hoch. Und dieses Anlernen macht ja auch nicht mehr Arbeit, als das bisherige normale Löschen.


    Dann solltest du auch ab und an in den Junkordner sehen. Es kommt immer wieder mal vor (vor allem am Anfang), dass gewollte Mails (nennt man "HAM") fälschlicherweise als SPAM deklariert werden. Kein Problem: innerhalb des Junkordners wird aus dem Junk-Button der "Kein Junk-Button". Du markierst die ungerechtfertig zum Junk deklarierte Mail, und das Junkfilter lernt, dass das eben kein Junk ist.


    Dann kannst du nach angemessener Zeit auch einstellen, dass Junkmails automatisch als ungelesen markiert werden. Das verhindert, dass man zu oft in den Junk-Ordner schaut. Genau so, wie du den Junkordner dann auch nach einigen wenigen Tagen löschen lassen kannst.


    Du wirst bald feststellen, dass das Junkfilter des TB sehr gut funktioniert!



    OK?



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter und Ingo,


    vielen Dank für Eure Hilfe. Dazu kann ich nur sagen: "man lernt eben nie aus ..."
    Mit meiner Methode, bei jeder eintreffenden SPAM-Mail, den Junk-Status aufzusetzen, bin ich fast verzweifelt, weil immer wieder unerwünschter "Nachschub" kam, und die stolze Anzahl von 1590 gekennzeichneten Absendern belegt das ja auch deutlich.
    Nun werde ich Eure Empfehlung befolgen und mit dem "Training" des Filters beginnen. Na ja, vielleicht hätte ich vorher mal die entsprechenden Anleitungen lesen sollen und mir dadurch viel Arbeit ersparen können. :les:


    Also, nochmals vielen Dank für Eure tatkräftige Hilfe und herzliche Grüße


    Lutz