Senden von Mails nicht möglich [Erl.]

  • Thunderbird-Version: 17.0.8
    Betriebssystem + Version: Win 7, Win XP, Ubuntu (K, X)
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX, WEB DE


    Hallo,


    ich arbeite z. Z. in Argentinien am Aufbau eines Wlan-Netzes. Seit ein paar Tagen habe ich folgendes festgestellt, wenn ich über Thunderbird meine Mails verschicken will:
    Immer, wenn ich über eine IP der Telecom Argentinien ins Netz gehe, die mit 190. ... beginnt, kommt folgender Fehler:

    Zitat

    Fehler beim Senden der Nachricht: Der Mail-Server hat keine korrekte Begrüßung gesendet: web.de (mrweb102) Nemesis ESMTP Service not available
    No SMTP service
    IP address is black listed..


    Heute getestet: IP 190.225.113.30, 190.225.114.219
    Wenn ich mein Modem resette und eine IP bekomme, die mit 186. ... beginnt, funktioniert es.
    Heute getestet: IP 186.153.49.147
    Wenn ich mit den 190iger IPs direkt von GMX oder WEB DE (also im Browser) sende, geht es auch.


    An GMX habe ich diese Anfrage auch schon geschickt und warte auf Antwort, weil ich zuerst annahm, daß dort die "black list" liegt, nur wundert es mich dann, daß es vom Browser aus mit der "black listed" IP geht und im Thunderbird nicht.


    Bitte helfen Sie mir, das Problem zu lösen. Bis vor wenigen Tagen hatte ich da nie Schwierigkeiten. Wie kommen diese IPs eines nicht unbedeutenden oder unseriösen Anbieters wie der Telecom Argentinien auf eine Blacklist? Und wer erstellt oder korrigiert solche Fehler auf diesen Listen?


    Viele Grüße


    Uli

  • Hallo,
    viele Mailprovider im In- und Ausland blockieren SMTP-Server des jeweils anderen Landes. Das kann schon mit Belgien beginnen, so dass man dort mit einem deutsch Mailprovider nicht senden kann.
    Lies diesen recht alten Thread mal durch, ob portable oder nicht, ist diesem Fall egal.


    Welchen SMTP-Server für portable TB on the road?


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hmmm, danke für die Antwort und den Link. Da ist was dran. Wenn ich den SMTP-Server von gmail bei meinem gmx-Konto einsetze, geht es.
    Was mich dabei aber wundert, ist, daß ich das Problem erst seit ein paar Tagen habe, obwohl ich seit 7 Jahren in Paraguay und Argentinien bin und gmx / Thunderbird immer ohne diesen Ärger nutzen konnte. Und auch jetzt geht es mit allen paraguayischen IPs und mit den 186. ... - IPs aus Argentinien auch. Nur die IPs, welche mit 190. ... beginnen, gehen nicht. Da erschließt sich mir kein logischer Zusammenhang. Auch nicht bei dem Spruch in der Fehlermeldung

    Zitat

    IP address is black listed..


    Aber jedenfalls noch mal danke und viele Grüße


    Uli

  • Hallo nochmal,


    der Schriftwechsel mit GMX hat ergeben, daß es doch Sperren gibt. Hier ein Auszug des Schreibens vom Kundenservice:

    Zitat

    ...vielen Dank für Ihre Anfrage zur Nutzung Ihres GMX Postfachs über POP3, IMAP und SMTP. Gerne erläutern wir Ihnen den Hintergrund.


    Zum Schutz vor Missbrauch der GMX Postfächer und unserer Infrastruktur musste unsere Sicherheitsabteilung den Login über POP3, IMAP und SMTP für auffällig gewordene IP-Adressen vorübergehend sperren. Selbstverständlich können Sie Ihr GMX Postfach weiterhin über den Login auf unserer Seite https://www.gmx.net/ uneingeschränkt nutzen.


    Wir bemühen uns Ihnen den Login über POP3, IMAP und SMTP zeitnah wieder zu ermöglichen. Bitte haben Sie Verständnis für unser Vorgehen...


    Mein Verständnis hält sich jedenfalls arg in Grenzen...


    Uli

  • GELÖST. Seit zwei Tagen geht es mit allen IPs wieder. :rolleyes: Offenbar hat die Intervention bei GMX doch was bewirkt...


    Danke für die Hilfe und Tschüß!


    Uli