Mails landen im Junkordner, obwohl sie kein Junk sind

  • Edit: Es ist nicht sinnvoll, sich an einen Thread zu hängen, der eine nur ähnliche oder sogar andere Thematik behandelt bzw. bezüglich der Ausgangsvoraussetzungen veraltet ist ( :arrow: Erstellen neuer Themen). Ich habe deshalb mit deinem Beitrag diesen neuen Thread eröffnet. Ursprünglicher Thread: Junk als kein junk markiert automatisch in Posteingang. Mod. graba


    Guten Morgen,


    habe neuerdings bei der aktuellen Thundebird-Version am Mac ein ähnliches Problem. Bei mir landen Mails eines langjährigen Kunden neuerdings automatisch im Junk Ordner. Habe die jetzt bereits mehrmals als kein Junk markiert, aber es passiert immer wieder. Aus dem Protokoll sind die Mails raus.


    Der Kunde ist im Adressbuch, dem schicke ich regelmäßig Mails. Habe jetzt alle Adressbücher nochmals in den Filtereinstellungen aktiviert.


    Wo kann ich da noch etwas abstellen?


    Bin für jede Hilfe dankbar.


    John-George

  • Hallo,


    zunächst: was bedeutet "Aus dem Protokoll sind die Mails raus."?
    Das Problem ist ungewöhnlich, und ich kann keine ideale Lösung anbieten.
    Hast du vielleicht selber irgend welche Spam-Filter erstellt, die unbeabsichtigter Weise bei diesem Kunden greifen, z.B. ein Filter, der auf ein bestimmtes Wort im Betreff oder im Text reagiert?
    Du könntest einen Test machen, indem du eine solche als Spam markierte Mail an dich selbst weiter leitest.
    Wird sie dann beim Empfang ebenfalls als Spam markiert?
    Wenn du einen Filter wie SpamPal oder SpamAssassin aktiviert hast, könntest du ihn als Test deaktivieren.


    Benutzt du eventuell den "Globalen Posteingang"?
    Ist in den TB-Einstellungen -> Sicherheit -> Junk der Haken gesetzt bei "Junk-Protokoll für selbst-lernenden Filter aktivieren?


    [IMG:http://i1274.photobucket.com/albums/y440/mapenzi5/SpamFilter1_zps08211c5c.png]


    Ansonsten kann vielleicht dir dieser Artikel noch weiter helfen:
    http://kb.mozillazine.org/Junk_Mail_Controls


    Wenn keine einfache Lösung in Sicht ist, kannst du immer noch die Trainingsdaten löschen (siehe screen shot).