Interne e-mails möglich?

  • Guten Morgen in die Foren-Gruppe.


    Ich arbeite mit Thunderbird 17.08.1 auf Windows 7.
    Ich habe nie ein anderes e-mail-Programm benutzt und bin generell sehr zufrieden. Mein Problem: mein immer in Betrieb befindlicher PC, bzw. die darauf gespeicherten e-mails, sind für jede/n jederzeit lesbar.
    Gibt es eine Möglichkeit, Thunderbird NUR über Eingabe eines Passwortes zu öffnen?
    Ich meine z.B. nach einer bestimmten Zeit des Nicht-benutzens geht Thunderbird zu oder wird schwarz und nur mein Passwort zeigt meine Korrespondenz wieder an.
    Ein Umstand, der in einem Haushalt mit mehreren Personen (und Geheimnissen vor diesen) enorm wichtig wäre.
    Danke für Eure Antworten.

  • Guten Morgen Unwissend28,


    und willkommen im Forum!
    Ich muss dir leider sagen, dass du (wie leider auch viele andere User) hier einen völlig falschen Ansatz verfolgst.
    Jedes modernere Windows ist ein so genanntes Multiuser-Betriebssystem und die von dir gewünschte "Sicherheit" ist einzig und allein auf Ebene des Betriebssystems zu realisieren. Es geht ja sicherlich auch nicht nur um deine Daten, welche in Form deiner E-Mails vorliegen, sondern auch um andere Daten wie deine Dokumente und auch um deine von dir gewünschten Einstellungen des Betriebssystems (Desktopansicht usw.), welche von allen anderen Nutzern sowohl gelesen, als auch geändert und sogar gelöscht werden könnten.


    Du musst also zuerst als Administrator für jeden Benutzer ein eigenes (so genanntes "eingeschränktes") Benutzerkonto auf der Ebene des Betriebssystems anlegen, und die Leute auffordern, sich ein eigenes Passwort zu setzen. Und du (als wohl der Chef = Administrator auf der Kiste) machst das für dich selbstverständlich auch und vergibst deinem Benutzerkonto auch ein ordentliches (!) Passwort. Abschließend vergibst du dem sicherlich bisher gemeinschaftlich genutzten Adminkonto ebenfalls ein sicheres und nur dir bekanntes Passwort. Danach meldest du dich an deinem neuen Benutzerkonto an, und benutzt das Adminkonto nur noch zum Administrieren des Systems.


    Wenn jeder ein eigenes Benutzerkonto hat, dann kann auch jeder nur noch auf seine eigenen Dateien, eigenen Einstellungen usw. zugreifen. Und jeder Benutzer kann sich "einen eigenen" Thunderbird (richtiger: ein eigenes TB-Userprofil) einrichten, auf welches die anderen User nicht zugreifen können.


    => Damit und nur damit hast du die von dir gewünschte Sicherheit!


    Die vom TB angelegten Dateien sind von allen frei lesbar, die auf deine Daten zugreifen können. Was würde es nutzen, wenn du vor dem Thunderbird einen schwarzen Vorhang hängen würdest, wenn jeder 13-jährige sich dein TB-Userprofil auf einen Stick ziehen und in aller Ruhe "auswerten" könnte?



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Naja, wird wohl eine Spezialversion sein ;-)
    Immerhin besser als die immer noch anzutreffenden Versionen 3.xx


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!