Sonderbare Darstellung im "Gesendet" [gelöst]

  • Thunderbird-Version: 24.1.1
    Betriebssystem + Version: MS Win7 SP1
    Kontenart (POP / IMAP): pop.googlemail.com Port 995
    Postfachanbieter (z.B. GMX): sunrise.ch über google


    Musste von XP auf Win7 umsteigen, ThB-Einstellungen habe ich wie ich sie früher auf XP-OS eingestellt, benütze bei anderen Anwendungen (z.B. Open Office) abwechselnd die deutsche und tschechische Tastatur, aber im Thunderbird nie. Nachdem ich von ThB Ver. 4.42 auf 24.1.1 updated habe, erlebe ich eine mir unerklärliche Überraschung, bin ich aber nicht sicher, dass es wegen updaten ist: Wenn ich eine Email mit den Umlauten schreibe und wegschicke, werden diese sauber transportiert, was ich in der Ansicht auf dem Server kontrollieren kann. Z.B. ich sende
    German/Deutsch: äüö & Czech/Tschechisch: ěščřžýáíé
    bei Einstellungen/Options: #1
    Ausgehende Nachrichten Mitteleuropäisch (ISO-8859-2)
    Eingehende Nachrichten Mitteleuropäisch (ISO-8859-2)
    aber in der Ansicht unter "Gesendet" erscheint mir dieser Text mit Sonderzeichen statt Umlauten, was mich unheimlich stört. Wenn ich diese vom "Gesendet" in die "Entwürfe" nehme oder dann von "Gesendet" direkt (z.B. an mich) weiter leite, wiederholt sich es und erscheint:
    German/Deutsch: ńŘ÷ & Czech/Tschechisch: ý╣Ŕ°żřßÝÚ
    bei Einstellungen/Options:ááá ááá ááá ááá #1
    Ausgehende Nachrichten Mitteleuropńisch (ISO-8859-2)
    Eingehendeá Nachrichten Mitteleuropńisch (ISO-8859-2)


    Ich vermute, dass es in der Zeichenkodierungen für die eingehende Nachrichten liegt. Aber in der Einstellungen (s.wie folgt) unter Einstellungen/Einstellungen/Ansicht/Erweitert
    habe ich alle mögliche Kombinationen der Zeichenkodierungen sowohl für "Ausgehende" als auch für "Eingehende Nachrichten" ohne Erfolg ausprobiert:
    Mitteleuropäisch (ISO-8859-2) für aus- & eingehende,
    Südeuropäisch (ISO-8859-3) für aus- & eingehende,
    Mitteleuropäisch (Windows-1250) für eingehende (für ausgehende gibt es nicht),
    Mitteleuropäisch (IBM-852) für eingehende (für ausgehende gibt es nicht)


    Hat jemand eine Ahnung weswegen es passiert oder was ich noch ausprobieren soll?
    Leidender sufferer

    Einmal editiert, zuletzt von sufferer ()

  • Hallo,


    Zitat

    aber in der Ansicht unter "Gesendet" erscheint mir dieser Text mit Sonderzeichen statt Umlauten,


    Dann rufe diese Mail noch einmal auf und überprüfe unter Ansicht > Zeichenkodierungen, welche dort aktiv ist und poste das Ergebnis.

    Zitat

    Ich vermute, dass es in der Zeichenkodierungen für die eingehende Nachrichten liegt. Aber in der Einstellungen (s.wie folgt) unter Einstellungen/Einstellungen/Ansicht/Erweitert
    habe ich alle mögliche Kombinationen der Zeichenkodierungen sowohl für "Ausgehende" als auch für "Eingehende Nachrichten" ohne Erfolg ausprobiert:


    Das vermute ich ebenfalls.
    Es kann nämlich passieren, dass, wenn du ausgehende Mails mit einer bestimmten Zeichenkodierung sendest, aber beim Empfang eine andere zwingend (siehe "force_charset" weiter unten) eingestellt hast, Thunderbird gar nicht erst nach dem richtigen sucht, denn die automatische Funktion (zur Einstellungen der richtigen Zeichenkodierung) ist ja dann abgeschaltet.
    Was du nicht machen darfst:
    irgend einen Haken setzen bei:
    1) Wenn möglich Standardkodierung verwenden
    2) Rechtsklick auf den Ordner "Gesendet" > Eigenschaften > Allgemein > "Standard allen Nachrichten im Ordner zuweisen"


    ÜBerprüfe auch dieses:


    erweiterte Konfiguration (Extras > Einstellungen > Erweitert > Allgemein > "Konfiguration bearbeiten")
    dort nach dem Eintrag mailnews.force_charset_override der muss auf "false" stehen.


    Außerdem unter Ansicht > Zeichenkodierung > Automatisch bestimmen > Universell (aktivieren).



    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Zitat von "mrb"


    Dann rufe diese Mail noch einmal auf und überprüfe unter Ansicht > Zeichenkodierungen, welche dort aktiv ist und poste das Ergebnis.


    Es war Mitteleuropäisch (IBM-859), aber es kann sein, dass es das Resultat meiner vorigen Tests war!



    Das 1) habe ich eingestellt gehabt,
    unter 2) war wieder IBM-Zeichensatz eingestelt mit einem Hacken, erst danach war auch Standard allen Nachrichten zuweisen auch eingestellt

    Zitat von "mrb"


    ÜBerprüfe auch dieses:
    erweiterte Konfiguration (Extras > Einstellungen > Erweitert > Allgemein > "Konfiguration bearbeiten")
    dort nach dem Eintrag mailnews.force_charset_override der muss auf "false" stehen.


    Das war auch so eingestellt

    Zitat von "mrb"

    Außerdem unter Ansicht > Zeichenkodierung > Automatisch bestimmen > Universell (aktivieren).


    Habe so gemacht, habe Test #2 geschickt und war wieder dasselbe. Aber beim Ordner "Gesendet" > Eigenschaften > Allgemein habe ich festgestellt, dass meine Wahl beim Automatisch nicht übernommen wurde. Falls du weisst warum, lasse mich wissen. Ich gehe inzwischen in alle Einstellungen suchen, woher der Satz IBM kommt.

  • Edit: Ich habe den folgenden Beitrag hier in den passenden Thread verschoben. Mod. graba



    Da bin ich wieder, aber nicht klüger: Ich stellte unter Einstellungen>Ansucht>Weiter (wo weiterhin für beide Nachrichtenartender Mitteleuropäisches Satz (ISO 8859-2) ist) bei "Nachrichten werwenden eigene statt oben gewählte Schriftarte" ab, kontrollierte es 2x ob es so eingestellt ist und kopierte die Nachricht #2 vom Eingang ins gesendet mit dem gleichen Resultat. Und beim Ordner>Ansicht>Zeichenkodierung ist weiterhin der verdammte IBM-Satz! Und er lässt sich NICHT auf automatisch umstimmen! Und diese Umschaltung lässt sich immer wieder beim einfachen Kopieren mit Cntr+C zwischen den zwei Ordnern wiedergeben!
    Was nun?

  • Zitat

    Es war Mitteleuropäisch (IBM-859), aber es kann sein, dass es das Resultat meiner vorigen Tests war!


    Je nachdem wie du es eingestellt hast.
    Wenn du die Mail im Quelltext (Strg+U) aufrufst, suche nach charset=xxx.xxxxx
    z.B. charset=ISO-8859-15. Diese Zeichenkodierung muss mit der Ansicht > Zeichenkodierung übereinstimmen.
    Tut sie das nicht, kann bei stark unterschiedlichen Zeichenkodierungen der Nachrichteninhalt nicht korrekt dargestellt werden.
    Dieses Verhalten ist bei allen Mailprogrammen so.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Leider (oder zum Glück?) ist im Quellenkode der richtige Zeichensatz:
    Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-2; format=flowed


    Aber da ich ihn nicht via Ansicht>Zeichenkodierung zu andern vermag, ging ich direkt beim Ordner "Gesendet">Eigenschaften>Allgemein auf diese Wahl und konnte ihn dort ändern. Gleichzeitig löschte ich die Wahl "Standard allen Nachrichten im Ordner zuweisen...", schaltete ThB aus und ein ...und viola! Es war ok !! Nun weiss ich nicht, ob diese letzte zusätzliche Ausschaltung wirksam und sinnvoll ist, aber mindestens weiss ich, wie es zu behandelt gilt.


    Jedenfalls vielen Dank, hoffentlich kann meine Lösung auch jemanden helfen.
    Falls du dieses Problem auch als gelöst betrachtest, bezeichne es entsprechend, bitte.

  • Zitat

    aber da ich ihn nicht via Ansicht>Zeichenkodierung zu andern vermag,


    Temporär geht das schon - bis zum nächsten Aufruf.

    Zitat

    Jedenfalls vielen Dank, hoffentlich kann meine Lösung auch jemanden helfen.


    Die Lösung hatte ich dir ja detailliert beschrieben.
    Und du hattest einige Einstellungen geändert, von denen du die Konsequenzen nicht wusstest.
    Man sollte schon wissen, was Thunderbird tut, bevor man etwas ändert.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw