Erinnerungen mit langer Vorlaufzeit funktionieren nicht

  • Hallo zusammen,


    ich verwende Thunderbird 24.3.0 mit Lightning 2.6.4. Meine Kalender sind Google-Kalender, über "Google-Kalender"-Protokoll eingebunden. Das Add-On "Provider for Google Calendar" ist installiert, keine Ahnung, ob es auch ohne ginge, auf jeden Fall klappt es so. Das Problem ist ein anderes:


    Ich habe in meinem Lightning unter anderen einen Kalender, der nur für Kündigungstermine zuständig ist.
    Da sollen also alle Fristen rein, Beispiel Telefonanbieter 1 Monat vorher kündigen, sonst 12 Monate Vertragsverlängerung.


    Bei einer Kündigungsfrist von einem Monat müßte ich mich am besten 2 Monate vorher erinnern lassen. Diese langen Vorlaufzeiten sind aber in mehrerer Hinsicht problematisch. Über die Weboberfläche weigert sich Google, eine Erinnerung früher als 4 Wochen vor dem Termin anzunehmen. Beim Telefonbeispiel oben ist das schon zu spät und ich muß mir mit einem "Vorab-Termin" einen Monat vorher abhelfen.
    TB kann auch keinen solchen Termin anlegen; ich erhalte dann oft einen "MODIFICATION_ERROR".


    Zudem spinnt Thunderbird diesbezüglich: öffne ich einen über Google angelegten Termin mit 4 Wochen Vor-Erinnerung in TB wird mir dort als Erinnerung "25216 Minuten nachdem der Termin beginn" angezeigt :eek: 18,2 Tage? Und nachdem?


    Wie macht ihr das? Habt ihr teilweise auch so lange Termin-Vorerinnerungen und wenn ja, wie habt ihr das hinbekommen?

  • Du meinst also, einen lokalen Kalender?


    Da klappen zwar die langen Vorlaufzeiten, aber ich habe die Termine nicht auf meinem Smartphone und ich kann nur die Standard-Benachrichtigung wählen, nicht das Schicken einer eMail.


    Oder hattest Du eine andere Google-Kalender-Alternative im Hinterkopf?

  • Alternative könntest du auch einen zusätzlichen Termin z.B. zwei Monate vor dem eigentlichen Termin erstellen und diesen mit einer Google-kompatiblen Erinnerung versehen.

  • Ja, ich habe es jetzt einfach so gemacht, daß ich in diesem speziellen Kalender nicht die eigentlichen Termine des Vertragsablaufs eintrage, sondern den Termin der letzten Kündigungsmöglichkeit. An diesen lasse ich mich dann mit der maximalen Vorlaufzeit von vier Wochen erinnern.
    Ein Termin sieht dann so aus: "01.10 - Telefonanbieter". Der Termin ist dann der 01.07, erinnert werde ich dann ab 01.06. Im Beschreibungstext gibt es ein Hinweis auf die 3-monatige Kündigungsfrist.
    Ist dann zwar etwas anders als bei den normalen Terminen, aber so klappt's.