25% CPU Last bei Thunderbird [erl.]

  • Thunderbird-Version: 24.4.0
    Betriebssystem + Version: Windows 7 Sp1 64 Bit
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Web.de, GMX


    Hallo!


    Ich habe folgendes Problem:
    Ich habe zwei Laptops. einen alten:


    Thunderbird-Version: 2.0.0.23
    Betriebssystem + Version: Windows XP SP2
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Web.de, GMX


    und einen neuen:


    Thunderbird-Version: 24.4.0
    Betriebssystem + Version: Windows 7 Sp1 64 Bit
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Web.de, GMX


    Jetzt habe ich das alte Profil auf den neuen überragen. Er hat auch alles komplett übernommen. Nur wenn ich TB starte liegt er bei wenigen Sekunden bei 25% CPU Last. Speicherorte der Profile sind die stadardmässig vorgegebenen. Das alte Profil hatte etwa 4,7GB. Der neue Laptop ist frisch aufgesetzt. Also keine Addons im TB installiert. Starte ich den neuen TB mit einem neuen, leeren Profil, habe ich maximal 2% Auslastung. Den Tip den Wert von mail.db.idle_limit von 300000 auf 30000000 hochzusetzen, habe ich schon erfolglos getestet. Des weiteren lässt sich TB auch nicht über den "Schliessen-Button" beenden, sondern nur per Taskmanager "abschiessen". Hat da jemand vielleicht eine Idee?

  • Hallo und willkommen im Forum!
    wie hast du denn das alte Profil importiert? Manuell oder mit Software?
    Das alte Profil scheint beschädigt (zu große nicht komprimierte Ordner, Abstürze usw.) zu sein.
    Importiere deine Mails, Adressbuch usw. aus dem alten Profil und arbeite im neuen damit weiter.


    Wenn du das machen möchtest, gebe ich weitere Hilfen dazu.
    Eine Diagnose kann ich nicht anbieten.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo!


    Also, ich habe TB jetzt mal eine Weile laufen lassen. Zwischendurch ging die CPU Last mal kurz runter auf 2% dann aber sofort wieder rauf auf 25%. Nun habe ich in den Mailkonten die Verschlüsselung von SSL/TLS auf STARTTSL geändert (WEB.de und GMX fordern das ja jetzt für die verschlüsselte Kommunikation und konnte im alten TB nur SSL/TLS auswählen) und seit dem ist Ruhe! 0% im Ruhezustand und max. 5% beim empfangen/senden! Ob es jetzt daran lag, das TB das riesiege Profil erst einlesen mußte (konnte allerdings keine erhöhte Festplattenaktivität erkennen) oder an der Verschlüsselungsmethode weiß ich nicht. es funktioniert nun jedenfalls alles planmäßig!

  • "Netbound" schrieb:

    Nun habe ich in den Mailkonten die Verschlüsselung von SSL/TLS auf STARTTSL geändert [...] und seit dem ist Ruhe!


    Hallo und willkommen im Forum :)


    spontan hätte ich an die Indizierung gedacht. Extras - Erweitert - [X] Windows-Suche ermöglichen, Nachrichten zu durchsuchen


    Zitat


    Ob es jetzt daran lag, das TB das riesiege Profil erst einlesen mußte (konnte allerdings keine erhöhte Festplattenaktivität erkennen) oder an der Verschlüsselungsmethode weiß ich nicht. es funktioniert nun jedenfalls alles planmäßig!


    Gruß Ingo