TB kann nach einiger Zeit keine emails verschicken

  • Thunderbird-Version: 24.4.0
    Betriebssystem + Version: Windows 8.1 Pro x64
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): gmx


    Ich habe jetzt einen neuen Laptop mit Win 8.1 und dort habe ich das Problem das ich nach einer gewissen zeit keine emails mehr verschicken kann.
    Die email bleibt "ewig" hängen, wenn ich abbrechen will kann ich sie nicht mal als Entwurf speichern.


    Sobald ich aber TB beende, neu starte und die selbe email über dne selben Account wieder schicke geht alles.
    Bis es nach einem Tag oder so wieder nicht geht.


    Jemand eine Idee?

  • Hallo und willkommen im Forum!


    Da ich so ein Problem hier noch nicht gelesen habe, kann ich dir nur ein paar allgemeine Tipps geben.


    Gründe dafür können sein:


    - der Ordner "Gesendet" ist zu groß geworden und wurde nie komprimiert bzw. repariert.


    Ordner reparieren: Rechtsklick auf den Ordner, Eigenschaften, Allgemein, "Reparieren".
    - Poste mal die Größe des Ordners "Gesendet" (geht nur so, oder über die Ordnerstruktur deiner Festplatte) :
    Überprüfe die Größe des Posteingangs auf dem Datenträger:
    Rechtsklick auf den Ordner, dann > Eigenschaften > Allgemein > "Größe auf Datenträger"
    Dort kann man ablesen, wie groß der Ordner ist mit wie vielen Mails. Die Anzahl der Mails ist aber in diesem Fall uninteressant.
    - Thunderbird macht gerade eine andere Aktion (Wartung, Abrufen usw)
    - Ein Virenscanner überprüft die Mails (welchen hast du?)
    - ganz allgemein könnte dein Profil (nicht das Programm!) defekt sein oder du hast inkompatible Add-ons.
    Dazu solltest du mal ohne Add-ons starten:
    In TB > Hilfe > "Mit deaktivierten Add-ons neu starten" und den Button "Im abgesicherten Modus weiterarbeiten" verwenden oder Start mit gedrückter Umschalt-Taste.
    Oder über Win+R --> thunderbird -safe-mode --> OK.
    In schweren Fällen muss das Profil erneuert werden.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Also den Rechner habe ich gerade mal vor 6 Wochen neu gemacht inkl. frisch installiertem TB.
    Die einzigen installierten Add-Ons sind Folder Pane und Google Contact Sync.
    Die Größe aller gesendeter emails ist kleiner als 10MB, also das schließe ich auch eher aus.

  • Mich interessiert die Frage zum Virenscanner.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • ... und die Frage zum safe-mode sowie die indirekt gestellte, ob das Problem mit einem neuen Profil verschwindet.

  • Virenscanner: Kaspersky Antivirus 2014


    Zum Safe-Mode kann ich noch nichts sagen, das Problem tritt ja immer erst nach ein paar Tagen Laufzeit auf.

  • Zitat von "Christian72D"

    Ich habe jetzt einen neuen Laptop mit Win 8.1 ... Sobald ich aber TB beende, neu starte und die selbe email über dne selben Account wieder schicke geht alles. ... das Problem tritt ja immer erst nach ein paar Tagen Laufzeit auf ...


    Heißt das, dass Du den Rechner nicht runterfährst sondern in Hibernation hältst und dass Windows sowie die laufenden Programme über mehrere Tage hinweg nicht wirklich beendet werden? Dann könnte das Dein Problem sein.


    Ich habe keine Erfahrung mit Win8. Unter den Vorläufern hat die Hibernation über einen längeren Zeitraum (also mit wiederholtem Schlafen-Aufwecken-Schlafen) jedoch nie 100% sauber funktioniert.

  • Ja, den rechner fahre ich höchsten runter wenn ein Update eingespielt wurde oder ähnliches, von alleine nie.


    Also unter Windows 7 mache ich das selbe auch auf meinem Haupt PC, auch diesen fahre ich so gut wie nie runter.
    Und da lief es bisher immer ohne Probleme

  • Ich vermute, damit hast Du Dein Problem und die Lösung gefunden.


    Zitat von "Christian72D"

    Also unter Windows 7 mache ich das selbe auch auf meinem Haupt PC, ...


    Das ist ein denkbar schlechtes Argument. Du verwendest ein anderes OS, andere Hardware und andere Treiber.
    Niemand kann genau vorhersagen, was die so treiben. Es genügt halt manchmal nicht, das Speicherabbild wieder zu laden. Es gibt z.B. systemnahe Operationen, die nicht unterbrochen werden dürfen. Unter anderem deshalb kommt man in höheren Programmiersprachen manchmal nicht darum herum, nativen Assembler-Code zu benutzen. Ein Programmierer hat vielleicht nicht für jede Situation daran gedacht, dass Windows sein Programm gerade an dieser Stelle schlafen schicken möchte. Es gibt eine Reihe Unwägbarkeiten.


    Manchmal tut ein Reboot eben doch gut.

  • Sorry, aber den Energiespar- und Schlafmodus gibts schon seit XP Zeiten.
    Also wenn TB DAMIT ein generelles Problem hätte, ich wette daß sich deutlich mehr Leute mit dem Problem gemeldet hätten.


    Ich kenne viele Leute die ein Netbook haben, da macht es schon alleine aus zeitlicher Hinsicht wenig Spaß jedes mal neu zu Booten, die schicken das alle ins Hibernation.

  • Zitat von "Christian72D"

    Ich kenne viele Leute die ein Netbook haben, ...


    Das Argument ist ebenso wenig ausagkräftig, wie zuvor. Wie schon geschrieben: andere Hardware, andere Treiber, anderes OS.


    Aber gut, ohne harte Fakten, wie z.B. einen Speicher-Dump, bleibt das natürlich eine Vermutung. Ich habe sie aber nicht einfach so aus der Hosentasche gepostet. Ich kenne diverse Fälle mit Firmennotebooks, bei denen eben die Hiberation nach einigen Tagen zu diffusen Instabilitäten führt. Das beobachten wir seit Jahren.
    Da das Problem bei Dir stets nur nach einigen Tagen auftritt und jedesmal nach einem Neustart behoben ist, spricht einiges dafür.
    Es gibt auch Programmfehler, die z.B. über die Zeit zu einem erhöhten Speicherverbrauch führen, Stichwort "Memory Leaks". Solche Fehler sind vom Programmierer oft schwer zu finden. Sie lösen sich aber stets nach einem Neustart.


    So, ich habe versucht, Dir den groben Hintergrund zu erklären. Ob Du der Vermutung folgst und Schlüsse daraus ziehst oder nicht, ist Deine Sache.

  • Zitat

    Ich habe keine Erfahrung mit Win8. Unter den Vorläufern hat die Hibernation über einen längeren Zeitraum (also mit wiederholtem Schlafen-Aufwecken-Schlafen) jedoch nie 100% sauber funktioniert.


    Die Hibernation hat noch nie geklappt. Habe immer den eindruck gehabt, dass sie allmählich das System zerstört.
    Ich benutze daher nur den Standby und der bringt auch ein paar Problemchen mit, aber keine gravierenden.
    Z.B. vergisst er. einige Treiber zu laden, so dass mein USB WLAN Stick manchmal nicht startet. Dafür muss ich dannn Windows neu starten.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Also ich denke bei der Hardware die ich verwende kann ich davon ausgehen daß das schon stabil laufen wird.
    Es laufen ja auch sonst ALLE anderen Programme OHNE Probleme.

  • Zitat

    Also ich denke bei der Hardware die ich verwende


    Wir sprechen nicht von Hardware sondern Software.
    Gerade über Problem mit der powercfg könnte ich dir fast ein Buch schreiben.
    Und auch dieses:

    Zitat

    Virenscanner: Kaspersky Antivirus 2014


    Könnte das Problem verursachen, wenn dieses Mails und das TB-Profil abscannen darf.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Zitat von "Christian72D"

    Also ich denke bei der Hardware die ich verwende kann ich davon ausgehen daß das schon stabil laufen wird.


    Warum glaubst du das? Und stabil für wie lange?


    Zitat von "Christian72D"

    Es laufen ja auch sonst ALLE anderen Programme OHNE Probleme.


    Und wer sagt dir, dass nicht eben eines der anderen Programme schuldig ist, weil es beispielsweise belegten Speicher nicht mehr freigibt, und dass der TB letzlich nur Leidtragender der Misere ist?


    Ich kann mrb nur zustimmen, dieser Hibernation-Kram hat noch niemals wirklich zufriedenstellnd und problemlos funktioniert. Für dich heißt das evtl. nur, dass du zumindest die (meisten) Programme schließen solltest, bevor du das Betriebssystem schlafen schickst. Außerdem solltest du mal die Speichernutzung im Auge behalten bei deiner Art der Systemnutzung. Es würde mich sehr überraschen, wenn die Speicherbelegung bei gleichen gestarteten Programmen nach einigen Tagen noch auf demselben Niveau liegen würde wie unmittelbar nach Systemstart und erstem Aufruf der Programme. Mindestens eines deiner genutzten Programme scheint nur schlecht mit Hibernation klarzukommen, selbst Windows hat das wie gesagt noch nicht komplett in Griff.


    MfG
    Drachen