SMTP Benutzername wird ignoriert

  • Thunderbird-Version: 24.3
    Betriebssystem + Version: W7 SP1
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): Universität mbox


    Hallo,


    ich verzweifle gerade an der Einrichtung eines bestehenden Mail-Kontos (Zugangsdaten sind garantiert korrekt)


    Das Abholen funktioniert einwandfrei, doch das Versenden schlägt fehl.
    Fehlermeldung emailadresse unnown user account
    Als SMTP Benutzername steht aber was anderes drin (der richtige Benutzername, nicht identisch mit der emailadresse)


    Wie kommt Thunderbird darauf, trotz gegenteiliger Angabe die Emailadresse als Benutzername in der Authentifizierung zu senden?


    Gruß
    kai

  • Hallo Kai,


    der Thunderbird sendet bei der Auth. am Server exakt den Benutzernamen, welchen du in den Konteneinstellungen >> Servereinstellungen (SMTP) unter "Benutzername" eingetragen hast.
    Gegenteilige Behauptungen bitte beweisen (Auszug aus Serverlog oder Protokoll eines Sniffers o.ä.).


    Der Thunderbird sendet als "FROM" in der E-Mail die Adresse, welche unter Standard-Identität ebenfalls in den Konteneinstellungen für dieses Kto. eingetragen ist. Diese Adresse hat absolut nichts mit den Auth.-Daten zu tun.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Sag das dem Mailserver:


    Meldung beim Senden:

    Zitat

    Fehler beim Senden der Nachricht. Der Mail-Server antwortete: emailadresse unknown user account. Bitte überprüfen Sie, ob ihre E-Mail-Adresse in den Konten-Einstellungen stimmt und wiederholen Sie den Vorgang


    Einstellungen unter SMTP:
    (Werte entsprechen den Vorgaben und funktionieren bei anderen Konten einwandfrei)
    Server: smtp-server
    Port: 587
    Verbindungssicherheit: STARTTLS
    Authentifizierungsmethode: Passwort, normal
    Benutzername: korrekter Benutzername


    Die Fehlermeldung zeugt also davon, dass der Server mit der Emailadresse abgefragt wird und nicht mit dem beim SMTP eingetragenen Benutzernamen.


    Sniffer und Serverlog ist nicht möglich. Das ist ein Uni-System, auf das ich keinerlei Zugriff habe.

  • Ich hab das jetzt nochmal auf einem anderen Rechner eingerichtet, da geht es.


    Zusätzlich ist mir aufgefallen:
    Im Von-Feld steht auf dem Rechner, mit dem es nicht geht:
    Name <emailadresse> emailadresse


    Auf dem Rechner, an dem es geht , steht da:
    Name <emailadresse> Benutzername

  • So, und als letzter Versuch:
    Ändere ich die Emailadresse in den Konteneinstellungen auf den Benutzernamen, funktioniert es.
    Die Emailadresse muss ich dann als Anwortadresse eintragen - Nicht schön


    Kommt das durch das @ im Benutzernamen?


    Gruß
    kai

  • Zitat von "blue0711"


    Meldung beim Senden:


    Zur Vermeidung von SPAM nehmen viele SMTP-Server nur E-Mails mit einer eingetragenen Absenderadresse an, welche zu dem durch die Auth-Daten identifizierten Mailkonto gehören. Bei einer nicht zu diesem Konto gehörenden Mailadresse kommt exakt diese Fehlermeldung. Typisches (positives!) Beispiel: GMX.


    Zitat

    Sniffer und Serverlog ist nicht möglich. Das ist ein Uni-System, auf das ich keinerlei Zugriff habe.


    Aber ein freundliches (!) Wort an einen Administrator zu richten, ist garantiert nicht verboten. Und mal ins Log zu schauen, ist keine "Arbeit". Außerdem kann man auch lokal sniffen ... .

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Zitat von "Peter_Lehmann"

    Zur Vermeidung von SPAM nehmen viele SMTP-Server nur E-Mails mit einer eingetragenen Absenderadresse an, welche zu dem durch die Auth-Daten identifizierten Mailkonto gehören.

    Ist mir bekannt und in diesem Fall auch zutreffend.
    Die Absenderadresse gehört allerdings zu dem Mailkonto
    Im Outlook-Client zB. wird diese Kombination vom SMTP-Server auch akzeptiert.


    Ich hab das jetzt einem weiteren Emailkonto so verifiziert: Identisches Verhalten.


    Wenn ich Nonsens im Benutzernamen eintrage, werde ich korrekt nach dem Passwort zum Nonsens-Benutzernamen gefragt.
    Aber das wird natürlich nicht akzeptiert.
    Gebe ich wieder den richtigen Benutzernamen an, kommt wieder die Fehlermeldung.


    Es scheint, als ob der korrekte Benutzername bei der Authentifizierung mit der Emailadresse übersetzt wird. :eek:
    Das dürfte dann aber ein spezifisches Problem dieses Mailservers in der Kommunikation mit Thunderbird sein.

  • Zitat von "Peter_Lehmann"

    Aber ein freundliches (!) Wort an einen Administrator zu richten, ist garantiert nicht verboten.

    Du kennst die Uni-Verwaltung nicht :rolleyes:
    Aber das führt hier zu weit ...