Formatierungen innerhalb von "blockquote" HTML-Tags[erl.]

  • Thunderbird-Version: 24.0
    Betriebssystem + Version: Windows 7 Professional
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX


    Hallo zusammen


    Ich habe in Thunderbird etwas festgestellt, was mich etwas irritiert hat und ich bin nun nicht sicher, ob das so beabsichtigt ist oder es sich um einen Fehler handelt.


    Ausgangslage: Ich habe auf ricardo.ch ein paar Dinge verkauft/versteigert. Im Anschluss kann ich den Käufer mit einem vordefinierten Formular kontaktieren und zusätzlich eine persönliche Mitteilung schreiben (in der ich HTML-Formatierungen hinzufügen kann). Dieser Text erscheint beim versendeten Mail innerhalb von <blockquote> und </blockquote> Tags.


    Problem: Wenn in Thunderbird unter Ansicht die Option Nachtrichteninhalt auf "Original HTML" gesetzt ist, erscheint der betreffende Text unformatiert. Wenn die Option hingegen auf "Vereinfachtes HTML" gesetzt ist, erscheint der Text korrekt formatiert. Warum ist der Text mit "Original HTML" nicht auch formatiert? Zur Veranschaulichung hänge ich dem zwei Bilder an, in denen ich aus Datenschutzgründen ein paar Stellen ausgegraut habe.


    Für allfällige Tips - sofern etwas geändert werden kann - bin ich dankbar. Ebenso, falls mir jemand definitiv bestätigen kann, dass Text innerhalb von "blockquote" bei der Original HTML Ansicht immer unformatiert erscheint und daran nichts geändert werden kann.


    Freundliche Grüsse

  • Hallo,
    Du hast also eine Art Tabelle bzw. ein vorgefertigtes Formular (mit welchen Programm) irgendwie in das Nachrichtenfeld einkopiert oder über "Einfügen > HTML"?
    Ich fürchte, dass Thunderbird im Original-HTML-Modus das nicht darstellen kann, weil es die Codes nicht versteht.
    Es gibt nämlich keinen Standard für HTML in Mails und Thunderbird ist nicht so ausgestattet wie Outlook, welches MS-eigenen Code generieren und lesen kann.
    Eine andere Ursache könnte ich nur überprüfen, wenn ich die Mail selbst auf meinem PC hätte.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    Einmal editiert, zuletzt von mrb ()

  • Nun ja, es ist ein vorgefertigtes Formular auf der betreffenden Webseite - nicht von mir erstellt. Insofern kann ich nicht sagen, welches Programm dazu verwendet wird. Die Nachricht wird aufgrund des Formulars automatisch erstellt. Persönlich habe ich im Formular nur Zusatztext eingefügt. Ich habe auch schon mit dem Support der Webseite Kontakt aufgenommen, aber die konnten/wollten mir keine Erklärung geben und haben die "Schuld" auf Thunderbird geschoben.


    Trotzdem, danke schon mal für die Info.

  • Zitat

    Nun ja, es ist ein vorgefertigtes Formular auf der betreffenden Webseite - nicht von mir erstellt. Insofern kann ich nicht sagen, welches Programm dazu verwendet wird


    Webseiten verwenden oft komplizierten Code mit Javascript, welches in Thunderbird standardmäßig deaktiviert ist.

    Zitat

    Ich habe auch schon mit dem Support der Webseite Kontakt aufgenommen, aber die konnten/wollten mir keine Erklärung geben und haben die "Schuld" auf Thunderbird geschoben.


    Die Erklärung hatte ich dir ja gegeben.
    In solchen Fällen sind fast immer beide Seiten Schuld oder keine von beiden.
    Versende die Tabelle als Anhang und nicht eingebettet. Auch eine PDF wäre denkbar.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Alles klar, danke für die Antwort.


    Da die betreffenden E-Mail-Nachrichten direkt von der fremden Internetseite (erst nach dem Ausfüllen des Formulars) genieriert werden, habe ich keinen Einfluss darauf, ob die Tabelle als Anhang oder eingebettet gesendet wird. Stattdessen ein PDF zu erstellen ist aus dem gleichen Grund keine Option. Da könnte ich stattdessen auch eine eigene E-Mail-Nachricht erstellen in welche ich die entsprechenden Informationen manuell einfügen würde.


    Fazit: Ich muss halt die Darstellung in der generierten Nachricht so akzeptieren, wie sie eben erfolgt.
    Thema für mich erledigt.