Thunderbird braucht sehr, sehr lange !

  • Hallo,


    ich habe die aktuelle Thunderbird Version mit Windows 7 ...


    Ich benutze Thunderbird seit einigen Jahren, ist also mein treuer, täglicher Begleiter...


    In der letzten Zeit braucht er allerdings beim Laden der E-Mails extrem lange, bei dem das Programm auch fast wie aufgehängt wirkt ...


    Also bis ca 15 Mails geladen werden (runterladen, Filterregeln durchgehen und ggf. verschieben, bis alles final im Posteingang angezeigt wird) kann schonmal locker zwei Minuten dauern ... auch bei jeder neuen Mail braucht er irgendwie 10 Sekunden ...


    Weiß jemand woran das liegen kann?


    Was ich bereits versucht habe: Thunderbird neu zu installieren ... (ohne alle Einstellungen zu löschen), sowie Ordner zu komprimieren.

  • Hallo Leonhart814,


    willkommen im Thunderbird-Forum. Nutzt Du G-Data als Virenscanner oder (zusätzliche) Firewall. Wenn ja:


    Zu G-Data:


    Bitte lesen G DATA - Probleme / Thunderbird 31.0 und verstehen. Besonders auch die dort wiederum weiterführenden Verweise.


    Darüber hinaus möchte ich Dir noch folgende Lektüre empfehlen:


    Antivirus-Software - Datenverlust droht! und von Peter_Lehmann folgende Beiträge:


    Peter Lehmann zu Virenscannern und Peter_Lehmann zu "man in the middle".


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Danke,


    war ein Treffer. Es lag tatsächlich an G DATA.


    Ich habe den kompletten E-Mail Schutz jetzt einmal deaktiviert.


    Ein Virus kann NICHT aktiv werden, wenn er nur in einem Anhang in meiner Mailbox landet, oder?
    Er muss zumindest von mir einmal angeklickt werden, oder?


    Wenn ja, brauche ich eigentlich garkeinen Virenscanner für meine Mailprodukte, ich bekomme zwar durchaus einiges an Spam (habe die E-Mail seit 14 Jahren und will sie auch nicht ändern), aber durch Filter fliegt fast alles sofort in den Mülleimer und bei Anhängen weiß ich selber, welche ich öffnen darf und welche nicht...

  • Hallo Leonhart814,


    "Leonhart814" schrieb:

    Ein Virus kann NICHT aktiv werden, wenn er nur in einem Anhang in meiner Mailbox landet, oder?
    Er muss zumindest von mir einmal angeklickt werden, oder?


    Regeln:
    a) Einen E-Mail-Anhang grundsätzlich nie innerhalb des E-Mail-Clients (= Thunderbird) öffnen.
    b) Einen E-Mail-Anhang grundsätzlich speichern oder noch besser von der E-Mail abtrennen.
    c) Vor einem Öffnen des gespeicherten/abgetrennten Anhangs diesen mit einem stets aktualisierten Virenscanner abscannen. Auch wenn der Anhang von einer bekannten Absenderadresse kommt, der man "vertraut". Sicher ist sicher!
    Nur wenn Sauberkeit festgestellt ist, kann der Anhang (relativ) gefahrlos geöffnet werden.


    Wichtiger Tip:
    E-Mails möglichst im Reintext-Format anzeigen lassen und schreiben. Muss man E-Mails mal im HTML-Format anzeigen lassen, dann gibt es für den Thunderbird die nützliche Erweiterung (Add-on) Allow HTML Temp.


    Grundregel für Rechner mit einem Windows-Betriebssystem:
    Ein aktuell zu haltender Virenscanner ist in jedem Fall Pflicht.
    Betriebssystem-unabhängig:
    Das Scannen des Thunderbirdprofils ist abzuschalten, zu deaktivieren.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo,


    der Feuerdrache hat das völlig korrekt erläutert, ich reiche noch die Antworten auf die Fragen nach :-)

    "Leonhart814" schrieb:

    Ein Virus kann NICHT aktiv werden, wenn er nur in einem Anhang in meiner Mailbox landet, oder?


    Deine Vermutung ist zutreffend, als Anhang an einer Mail ist die Schadsoftware erstmal harmlos.


    "Leonhart814" schrieb:

    Er muss zumindest von mir einmal angeklickt werden, oder?


    Sofern da keine Automatismen dran herum fummeln, ist auch das prinzipiell richtig. Erst beim (Doppel)Klick auf den Anhang wird es spannend, denn erst dann werden Programme gestartet, Webseiten (z.B. mit eingebettetem JavaScript-Code) oder Dokumente (mit garstigen Makros) geöffnet und die versteckten Gemeinheiten in Gang gesetzt. Solange du also jede Mail als Textmail anzeigen lässt, passiert erstmal nichts Schlimmes - einige sehen nur schrecklich bis kaum noch leserlich aus, weil die Verfasser zu sehr "designed" haben ... :-)


    MfG
    Drachen