Add Security Exception (erscheint seit 16.Dez.2014)

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.3.
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 -build 7601
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): A1 (Telekom Austria)
    * S/MIME oder PGP:
    -
    Seit gestern (= 16.Dez.2014) abends kommt nach den Aufruf von Thunderbird "Add Security Exception" for the Location imap.a1.net:993.
    Ich bekomme diese immer, bei jedem Aufruf von Thunderbird.
    Nur durch Klick auf "Confirm Security Exception" geht es weiter mit TB.


    Wenn ich direkt mit Web-Mail von A1 arbeite, kommt diese Nachricht NICHT.
    Laut A1 Support Team, dürfte die Ursache dieses "Fehlers" bei Thunderbird liegen.


    Die Option "Get Certificate" bleibt wirkungslos. Wenn ich dort anklicke - passiert nichts.

  • Hallo Bumblebee,


    welchen Virenscanner setzt Du ein?


    Darf dieser Virenscanner ein- und ausgehende Mails bzw. das Thunderbird-Profil in Echtzeit scannen?


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Danke Feuerdrache.
    Ich habe MS Security Essentials und MalWarebyte-Anti-Malware.
    Beide up-to-date.


    Ich habe keine Option/Einstellung gefunden, wo ich die Prüfung von ein-und ausgehender Post scanne.
    Was mich verwundert, dass diese "Warnung" so auf einaml kommt . . . kann es mit einem Update von Thunderbird zu tun haben?

    * Thunderbird-Version: 60.0 (32-Bit)
    * Betriebssystem + Version: Windows 10 Home - version 1803 - 64-Bit-Betr.Syst.

    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP

    * Postfachanbieter: A1 (Telekom Austria)

    * Eingesetzte Antiviren-Software: Windows Defender, Malwarebytes Anti-Malware, -



    Beste Grüsse + danke für die Hilfe.
    Bumblebee

  • Hallo Bumblebee,


    Ich habe MS Security Essentials und MalWarebyte-Anti-Malware.
    Beide up-to-date.


    Gut so. Das "up-to-date" muss bei WinDOSen sein. Aber was ist damit?:


    Darf dieser Virenscanner ein- und ausgehende Mails bzw. das Thunderbird-Profil in Echtzeit scannen?


    Die Antwort darauf musst Du noch nachreichen.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Ich muss passen. Ich habe keine Option in diesen Tools gefunden, die die Mails überwacht.

    * Thunderbird-Version: 60.0 (32-Bit)
    * Betriebssystem + Version: Windows 10 Home - version 1803 - 64-Bit-Betr.Syst.

    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP

    * Postfachanbieter: A1 (Telekom Austria)

    * Eingesetzte Antiviren-Software: Windows Defender, Malwarebytes Anti-Malware, -



    Beste Grüsse + danke für die Hilfe.
    Bumblebee

  • Hallo Bumblebee,


    ich vemute, das Problem liegt darin, dass das Zertifikat für securemail.a1.net ausgestellt ist, Du aber den Server imap.a1.net benutzt. Ich habe per Suche Hinweise gefunden, dass für IMAP


    securemail.a1.net mit Port 993, SSL


    wohl korrekt ist.


    Gruß


    Susanne

  • Hallo Bumblebee,


    dann anders gefragt. Darf der Virenscanner das Thunderbird-Profil (= Verzeichnis: Benutzer\%Benutzername%\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\xxxxxxxx.default) scannen? Oder hast Du dieses Verzeichnis vom Scannen ausgeschlossen?


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Tja, wie es scheint, müssen wir bis zum Frühjahr warten. Die Hummelkönigin hat sich wohl schon eingegraben ;-)