nach Komprimieren (autom.Anfrage im Fenster) sind Mails der letzten 9 Monate verschwunden - bis März 14 sind alle noch da

  • Nach dem Komprimieren, nach Aufforderung im Fenster, (TB 6.0.2) sind die Mails der letzten 9 Monate aus der Inbox verschwunden.
    Davor ist alles noch da-vor April 2014.
    Vermutete immer Komprimieren heißt Daten entgültig löschen die bereits als gelöscht markiert sind.
    Versuch der "Reparatur" brachte nichts, Version aktualisiert - 31...../pop/ gmx/w7/
    Sind die Daten noch zu retten? Wenn ja wo stecken diese?


    Vielen Dank

  • Hallo,

    Vermutete immer Komprimieren heißt Daten entgültig löschen die bereits als gelöscht markiert sind.


    Genauer gesagt: Komprimieren eines Ordners in TB bedeutet in der entsprechenden Mbox-Datei im Profil die Daten von Nachrichten entfernen, die in TB aus dem Ordner gelöscht oder verschoben wurden.


    Ob die verschwundenen Nachrichten noch zu retten sind, lässt sich nicht auf Anhieb sagen.
    Du solltest zunächst feststellen, wie groß die Mbox-Datei des Ordners ist, wobei ich einfach mal davon ausgehe, dass es sich um einen Posteingang handelt.
    In TB gehe ins Menü "Hilfe" > Infos zur Fehlerbehebung > Profilordner > Öffnen und beende TB.
    Im Profilordner "xxxxxxxx.default" gehe zum Ordner \Mail\pop.gmx.de\ und notiere die Größe der Datei 'Inbox'.
    Öffne die Datei in einem Text-Editor und suche nach Nachrichten aus den letzten sechs Monaten.


    Wurde in letzter Zeit eine Profilsicherung erstellt?


    Gruß

  • Hallo Mapenzi,
    vielen Dank für die Antwort, also mit Komprimieren lösche ich allles aus den verschiedenen Ordner die ich mittlerweile "geloescht" habe. Aber dies wird dort nur als gelöscht angezeigt, richtig gelöscht wird es erst nach dem Komprimieren. Richtig ???? Komprimieren erinnert mich eher an ZIPPen und nicht an Löschen -aber nicht so bei TB ?
    Bei mir ist die Inbox 88500 KB groß die inbox.msf 90 KB.
    Wenn ich dieses Kauderwelsch im Editor (von W7) richtig deute und dies chrononologisch angeordnet ist, dann ist tatsächlich das letzte Datum was ich zwischen den ganzen Neunen erkenne vom 10.03.14. Also Hopfen und Malz verloren ?
    Nur die verschwundenen Mails hatte ich nie !!!! gelöscht.
    An einer Profilsicherung der Mails habe ich nie gedacht. Leider.
    Ich denke mal es lag an den hoffnungslos veralteten TB der inst. war - habe mittlerweile das neueste TB .


    Vielen Dank noch einmal für die Mühe, Mapenzi.
    Gruß aus HH
    vm

  • vielen Dank für die Antwort, also mit Komprimieren lösche ich allles aus den verschiedenen Ordner die ich mittlerweile "geloescht" habe. Aber dies wird dort nur als gelöscht angezeigt, richtig gelöscht wird es erst nach dem Komprimieren. Richtig ????


    So ähnlich, aber bei deiner Formulierung bin ich mir nicht sicher, ob du den Vorgang richtig verstanden hast.
    Ein Beispiel:
    du löschst eine Nachricht des Posteingangs oder verschiebst eine Nachricht aus dem Posteingang in einen anderen Ordner.
    Dann wird diese Nachricht nicht mehr im Posteingang angezeigt, befindet sich aber immer noch als Text in der Datei "Inbox" im Profil von TB.
    Erst wenn du den Ordner Posteingang komprimierst, wird diese Nachricht aus der Datei "Inbox" entfernt.


    Zitat

    Komprimieren erinnert mich eher an ZIPPen und nicht an Löschen -aber nicht so bei TB ?


    Der Ausdruck "Komprimieren" ist etwas unglücklich gewählt und hat mit Zippen nichts zu tun.
    Beim Komprimieren eines Ordners wird in der dem Ordner entsprechenden Mailbox- (oder Mbox-) Datei im Profil der Text all der Nachrichten entfernt, die seit dem vorigen Komprimierungsvorgang aus diesem Ordner gelöschten oder verschobenen worden sind.
    Es ist in gewisser Weise ein "Aufräumungsvorgang": in der Mbox-Datei werden Kopfzeilen, Text und gegebenenfalls Anhänge der Nachrichten entfernt, die sich nicht mehr im entsprechenden Ordner in TB befinden.



    Zitat

    Bei mir ist die Inbox 88500 KB groß die inbox.msf 90 KB.
    Wenn ich dieses Kauderwelsch im Editor (von W7) richtig deute und dies chrononologisch angeordnet ist, dann ist tatsächlich das letzte Datum was ich zwischen den ganzen Neuen erkenne vom 10.03.14. Also Hopfen und Malz verloren ?


    Wenn du in der geöffneten Datei "Inbox" keine neueren Nachrichten als die vom 10.03.14 finden kannst, ist dort leider nichts mehr zu holen.


    Zitat

    Nur die verschwundenen Mails hatte ich nie !!!! gelöscht.


    Das glaube ich dir gerne ;)


    Zitat

    Ich denke mal es lag an den hoffnungslos veralteten TB der inst. war - habe mittlerweile das neueste TB .


    Es ist durchaus möglich, dass der Versionssprung beim Update zu groß war, weshalb eine Profilsicherung vor dem Update um so wichtiger war.


    Da wir hier gerade einen ähnlichen Fall hatten, kannst du noch untersuchen, ob beim oder nach dem Update dein Viren-Scanner zugeschlagen und vielleicht den Posteingang bzw. die Datei "Inbox" in einem Quarantäne-Ordner abgelegt hat.


    Zitat

    An einer Profilsicherung der Mails habe ich nie gedacht.


    Wer wichtige Daten auf seinem Computer hat, sichert sie regelmäßig.
    Zu diesen wichtigen Daten gehören heutzutage in den meisten Fällen auch Emails.

  • Hallo Mapenzi,


    muß ich wohl Back up und Datenpflege doch noch ernster nehmen - selbst beim TB.



    Vielen Dank noch einmal.
    Gruß aus HH
    vm