Th Sicherung ist im Filzip-Ordner und soll auf windows 7 umziehen.

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.4.0
    * Betriebssystem + Version: windows 7 und ubuntu 14.04
    * Kontenart (POP / IMAP):
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX
    Gut
    Laptop 1 wird ausrangiert. Hier habe ich von Ubuntu eine TB Sicherung auf meinem Speicherfinger, die in einem Filzip-Ordner sind. -


    Laptop 2 hat ein Thunderbird, dessen Profil auf einen neuen Laptop mit windows 8.1. soll, den hab ich noch nicht und da ist dann auch noch kein TH drauf.
    Auf dem Speicherfinger habe ich dafür eine Sicherung erstellt, - weiß nicht, ob das o.k. ist, - da steht 60llslkklklk default, Unterordner mail mit pop.a1.net und popgmx.net.


    Mein Problem ist nun vor allen Dingen, was ich mit dem Filzip-Ordner jetzt mache.


    Danke mal im voraus, besonders, weil heute Sonntag ist.



    Nachsatz: Habe herumgebastelt, die Filzip-Sache zu öffnen: Da finde ich ein Verzeichnis Thunderbird und wenn ich das öffne, kriege ich einen Ordner Appdata, darin ist Local, Locallow, Roaming und ein
    kjkjkjj.default. - So, was ziehe ich nun wohin? Den ganzen Appdata - Ordner komplett dahin wo ich den anderen Appdata dann vorher wegmache? Oh weh!

    Bitte langsam schreiben, - bin 73 und war blond!

    Einmal editiert, zuletzt von Lebus ()

  • Guten Tag Lebus! (<= Ja, ich grüße auch Sonntags, und Montags und ...)


    In unserer Anleitung haben wir beschrieben, wie eine richtige Datensicherung und auch das Restore auf einem anderen Rechner geschieht (Umzug ...).
    Obwohl dort das Wort "Filzip" bestimmt nicht auftaucht (ich lese dieses Wort heute wirklich, wenige Tage vor dem Ende meines langen IT-ler-Lebens zum ersten mal), müsstest du eigentlich mit dieser Anleitung zurecht kommen. Und wenn trotzdem konkrete Fragen noch nicht geklärt sind, dann bitte diese konkreten Fragen stellen.


    Mit freundlichen Grüßen!
    Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Lieber Peter,
    man wird alt wie ne Kuh und lernt immer noch dazu. Solltest du wirklich keinen Filzip-Ordner kennen, gehts dir wie mir.
    Ich habe - nach Rat von einem Freund - beim ubuntu-terminal eingegeben: tar - czvf sicherung2014.tgz .thunderbird/
    Es produzierte eine Datei, die habe ich auf den Speicherfinger gezogen, und plötzlich war da der filzip gezippte Ordner.
    Nach langer Bastelei habe ich ihn auf meiner windows-Partition öffnen können und habe ihn nun nach dem Extrahieren nach C:\users\ilse\Appdata\local\Temp gespeichert.
    Da liegt er nun und es sieht so aus, als wäre alles drauf, nur das Adressbuch nicht. - Muss ich wohl separat sichern?
    (siehe auch meine Frage unter Migration/Import usw.)
    Ich muss Euch aber sehr loben, - in keinem Forum lese ich so nette Beschreibungen und Hilfestellungen.
    Es ist doch im wahren Leben genauso, dass man Gebrauchsanweisungen erst liest, wenn die Maschine nicht mehr funktioniert.
    In diesem Sinne
    liebe Grüße aus Graz!
    Ilse

    Bitte langsam schreiben, - bin 73 und war blond!

  • Liebe Ilse,


    ich bin noch ganz wenige Jahre von der 70 entfernt und schneeweiß :) .
    tar mit den vielen Optionen ist mir natürlich als alter Linuxer sehr wohl bekannt, nur eben das Wort "Filzip" las ich wirklich hier zum ersten mal. Man lernt eben nie aus. Danke für deinen Hinweis!


    Wenn ich als "schon lange nicht mehr Windows-Nutzer" in unserer alten Anleitung nachschaue, dann bekomme ich bestätigt, dass der korrekte Pfad für das TB-Userprofil unter Windows "C:\Users\<Benutzername>\AppData\Roaming\..." lautet. Du musst also den obersten Profilordner "\thunderbird" (mit allem, was da drin ist) dorthin kopieren, wenn du das vollständige Profil umziehen willst.
    In vielen Fällen kannst du natürlich auch nur bestimmte Bestandteile aus einem bislang funktionierenden Profil in ein neues Profil übernehmen. Wie zum Bsp. die Adressbücher.


    Die Adressbücher "abook.mab" für das automatisch angelegte "persönliche Adressbuch", "abook-x.mab" für die weiteren selbst angelegten Adressbücher und "history.mab" für die "gesammelten Adressen" befinden sich innerhalb des Profils, und zwar direkt im Ordner <achtZufallszeichen>.default. (Wenn nicht, hat sie dir dort "jemand" gelöscht". ;) ) Sie müssten bei deiner tar-Sicherung eigentlich auch mit in den Tarball gepackt worden sein. Schau doch einfach noch mal in das alte Profil rein. (Ich gehe mal davon aus, dass es noch vorhanden ist, will jetzt nicht "oben" nachlesen.)
    Diese kleinen Dateien kannst du ja immer noch direkt auf den Stick ziehen und in das neue Profil kopieren. Vorhandene gleichnamige Dateien werden dabei durch die "alten" überschrieben. Wenn du im alten Profil eigene AB angelegt haben solltest, musst du diese zuerst im neuen Profil leer anlegen => dabei werden die o.g. "abook-x.mab" erzeugt, welche du dann einfach überschreiben kannst. ("x" ist die lfd. Nr., beginnend mit 1)
    Solltest du evtl. in deinem neuen Profil auch schon einige Adressen ins AB eingehackt haben, kannst du diesen Trick mit einem neuen Adressbuch und dem Ändern des Dateinamens des zu importierenden "alten" AB von abook.mab in abook-x.mab ebenfalls verwenden. Und dann die dort gespeicherten Adressen eben in dein persönliches in dem neuen Profil verschieben ... .


    HTH und viel Erfolg!


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Guten Morgen, Peter,
    ich wühl mich durch, darum schreibe ich auch erstmal nur Punkt für Punkt mit Pausen:
    abook habe ich auf beiden Sicherungen Ilse und Fritz Linux gefunden, -
    kann ich die irgendwie zum Überprüfen öffnen und ansehen oder muss ich GLAUBEN ?

    Bitte langsam schreiben, - bin 73 und war blond!

  • Du kannst eine .mab mit jedem Textbearbeitungsprogramm ("Edit" oder "Editor" usw., aber möglichst nicht mit WORD oder einem anderen Officeprogramm), zumindest öffnen und auch "reinschauen". Zumindest kannst du dir da einen ersten Überblick verschaffen. Niemals am Ende speichern!
    Das Format für die Adressbücher ist ein echt gruseliges, deshalb ist es besser, wenn du diese Dateien mit einem Programm öffnest, welches diese Dateien sauber und richtig formatiert anzeigt. Also nimm den Thunderbird dafür!

    • TB beenden (wie bei allen "Operationen" im TB-Profil!)
    • Wenn du garantiert noch keine Adressen im dortigen Adressbuch hast => einfach die geborgene Datei ins Profil reinkopieren, die dortige leere Datei überschreiben, TB starten und schauen ... . (Aufpassen beim zweiten Adressbuch!)
    • Hast du aber schon (wieder) Adressen im AB angelegt => Adressbuch >> Datei >> neu >> Adressbuch >> eindeutiger Name (Import Ilse) >> OK
      Das neue, leere AB wird angezeigt. Und dann gleich, weil der TB einmal geöffnet ist, das zweite leere AB (Import Fritz) anlegen.
    • TB beenden, nachschauen, wie die beiden neuen Adressbuchdateien heißen, es müssten "abook-1.mab" und "abook-2.mab" sein, wenn es deine ersten selbst angelegten Adressbücker sind. Erkennst du ja auch am Datum und der Zeit dieser Dateien.
    • Die beiden "geborgenen" Adressbücher in "abook-1.mab" (für das zuerst angelegte neue AB, also deins) und "abook-2.mab" umbenennen. Und wenn das vollzogen ist, ins profil reinkopieren und die beiden leeren AB überschreiben.
    • Jetzt müsstest du in den beiden neuen AB die entsprechenden Inhalte sehen können. Nun kannst du die relevanten Daten in dein "persönliches AB" mit der Maus verschieben und danach die evtl. nicht mehr benötigten Adressbücher löschen. Du kannst selbstverständlich auch eines (das von Fritz) behalten oder auch beide ... .

    Passieren kann dabei (wenn du eigene Dateinamen nimmst) absolut nichts! Du kannst evtl. defekte usw. neu angelegte AB mit importiertem Inhalt ja jederzeit löschen! Also nur Mut!


    OK?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,


    Zitat von Lebus

    Nach langer Bastelei habe ich ihn auf meiner windows-Partition öffnen können und habe ihn nun nach dem Extrahieren nach C:\users\ilse\Appdata\local\Temp gespeichert.

    Da hast du dir aber einen ganz besonderen Speicherort ausgesucht. Er ist für deine Datensicherung ungeeignet: dieser Ordner wird von Windows benutzt und verwaltet. Unter (ganz bestimmten) Umständen *1) räumt Windows dort auch auf. Das würde in deinem Fall bedeuten, dass Windows die von dir dort abgelegten Daten löscht.


    *1) Ich bin mir nicht sicher, ob Windwos in diesem Temp-Ordner ausschließlich auf Veranlassung des Users (also dir) löscht. Dennoch kann ich im Allgemeinen nicht empfehlen, diesen Ordner zu benutzen.


    Vorschlag: einfach die Daten bei deinen eigenen Daten speichern (z.B. "Eigene Dateien", oder C:\meineDaten\, oder andere Partition als C:\). Da hat Windows dann auch nichts verloren.


    Grüße, Ulrich

    Einmal editiert, zuletzt von losgehts ()

  • Danke "Jungs",
    zuerst zu Ulrich: Der Speicherort wurde mir bei der Extraktion (?) vorgeschlagen, und ich habe nicht gewagt, zu widersprechen(mein Fritz wird bestätigen, dass ich ein braves Weib bin). - Ich werde die Datei auf meine externe Platte ziehen, o.k.?


    Peter: Zum Klarstellen: Alle Thunderbirds fliegen sowohl bei Ilse-Laptop (windows) als auch bei Fritz (Linux) noch unbeschwert und ordentlich herum,
    genauso ist es mit dem Feuerfuchs. Alles ist auch in Gesamtsicherungen vorhanden. Kann ich den Feuerfuchs mit einem ähnlichen tar - Befehl (wie für TB) auch separat noch sichern? Ich habe ihn bei Fritz-Linux gefunden, aber die einzelnen Ordner bookmark, crashes, usw. lassen sich nur mühsam auf den Speicherfinger schieben.


    Noch ein Licht ging mir auf (Sparlampen brauchen etwas länger, bis sie voll da sind) : Irgendwo hatte ich gefragt, warum auf D gesichert werden soll, mannomann, klar, das ist die externe Platte, ich hatte das für eine geteilte Partition gehalten... Grrr ....
    ...uß Ilse

    Bitte langsam schreiben, - bin 73 und war blond!

  • Mahlzeit! - Wow! In meinem Kopf sind nur Spaghetti, - aber noch nicht im Kochtopf!!!!
    Ich habe die Superanleitung von Peter 10.53 umgesetzt, und dabei ist herausgekommen, dass das Profil, was ich Fritz zugeordnet hatte,
    meins von meiner Linux-Partition war !!!!!!! Vertrauen ist gut, Prüfen ist besser.
    Danke, Peter, - jetzt ist erstmal Hausfrauenpause.

    Bitte langsam schreiben, - bin 73 und war blond!

  • So, letztere (nein, nicht die Hausfrauen-Pause ;-) ) ist vorbei. Und es geht weiter.


    Grundsätzlich kannst du ein funktionierendes Profil sowohl unter Linux - als auch auf der WinDOSe verwenden. Du kannst sogar das Profil auf der Windows-Partition bei einem Multiboot-System problemlos in das unter Linux gebootete System einbinden. Es gibt nur ein ganz kleines Problem mit dem IMHO sehr wichtigen Add-on "Lightning". Dieses Add-on gibt es in unterschiedlichen Versionen für die Betriebssysteme. Ein unter Linux gelaufenes Profil mit installierten Lightning macht ganz komische Probleme, wenn du dieses Profil unter Windows nutzt - und auch umgekehrt.
    Meines Wissens ist das das einzige Add-on, welches es in verschiedenen Versionen (für die verschiedenen BS) gibt.


    Wenn du deine (neue) Festplatte nicht partitioniert hast, dann musst du das auch nicht unbedingt machen. Der positive Effekt tritt ja eh erst ein, wenn du mal deinen Rechner "platt machen musst". Dann bleibt die Datenpartition eben erhalten. Wenn du alles auf C: hast, musst du eben vorher sichern.


    Es ist auch überhaupt kein Problem mehrere TB-Userprofile unter einem Betriebssystemkonto zu nutzen. Jeder, der viel testet, hat mindestens ein Testprofil. Und mit dem Profilmanager kannst du wunderschön auswählen, ob du das Profil "Ilse" oder "Fritz" oder meinetwegen "Test" nutzt.



    Noch mal:
    So lange du immer eine aktuelle Kopie eines funktionierenden Profils auf einem ext. Datenträger verfügbar hast (oder auch nur bestimmte Dateien, wie das Adressbuch) kann dir überhaupt nichts passieren! Du kannst das Profil daraus immer auf dem Rechner wiederherstellen. Und wenn du auch noch IMAP nutzt, bis du immer auf der sicheren Seite. (Zumindest, wenn du nicht gerade deine Mails löschst ... .)



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Bin wieder da, mein Fritz hat den Herd übernommen.
    Kann ich in diesem srett nochmals um einen tar- Kopier-Auftrag bitten, damit ich vom Fritz das Mozilla-Profil speichern kann...

    Bitte langsam schreiben, - bin 73 und war blond!

  • Hallo,


    damit das hier nicht zu sehr durcheinander geht antworte ich nur auf die eine Frage (bei Peter bist du sowieso in den besten Händen)

    Zitat

    zuerst zu Ulrich: Der Speicherort wurde mir bei der Extraktion (?) vorgeschlagen, und ich habe nicht gewagt, zu widersprechen(mein Fritz wird bestätigen, dass ich ein braves Weib bin). - Ich werde die Datei auf meine externe Platte ziehen, o.k.?

    Ja, das ist ok.
    Es ist allerdings nicht zwingend nötig eine externe Platte zu benutzen, deine Daten können auch auf der Festplatte im Rechner sicher vor dem Löschen durch Windwos sein. Alle Daten, die du unter
    C:\users\ilse\Documents\ (das entspricht C:\users\ilse\Eigene Dateien\)
    abspeicherst, werden nicht von Windows angefasst. Das ist der Platz, an dem Windows deine Daten vermutet.
    Damit ist es auch der Platz, an dem andere, die dir z.B. helfen wollen, als erstes deine Daten vermuten.
    Evtl. hast du auch eine extra Partition für Daten (z.B. D:\ oder wie auch immer sie sich nennt). Auch auf diese "anderen Laufwerke" greift Windows nicht löschend zu.


    Grüße, Ulrich

  • ... aber hier wird so oft eingebrochen, - ...
    ich habe mehr Angst vor bösen Menschen als vor Viren...
    darum verstecke ich lieber eine Sicherungsplatte unterm Kopfkissen...

    Bitte langsam schreiben, - bin 73 und war blond!

  • Guten Morgen,
    wollte nur sagen, alles in Ordnung, alles gesichert, danke für Eure Hilfe und schönen Sonntag!
    Ilse Brandt

    Bitte langsam schreiben, - bin 73 und war blond!

  • Danke für deine Rückmeldung. Freut mich, dass wir dir helfen konnten.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!