Altes POP-Konto in IMAP umwandeln und Ordner und Filter erhalten?

  • Hallo,


    ich hoffe, ich bin jetzt hier richtig. Bis vor kurzem habe ich meine Emails noch auf einem alten XP-Rechner mit einer alten Version von Thunderbird gelagert (letztmals im April 2014 aktualisiert vor der Abschaltung des XP-Supports - seither war dieser Rechner nicht mehr am Netz).
    Nun habe ich das Profil auf ein Windows 7-Starter-Rechner übertragen und dabei festgestellt, dass dieses Konto noch POP-Einstellungen hat. Habe dann die Anweisung von Thunderbird zum "Umstellen" auf IMAP befolgt, dabei übernimmt der Rechner aber keine Profildaten, d.h. ich muss sämtliche Filter und Ordner neu erstellen. Habe dies daraufhin abgebrochen. Gibt es eine Möglichkeit, mein altes POP-Konto auf IMAP umzustellen und dabei Filter und ORdner zu erhalten?


    Vielen Dank.


    Claudia


    Ach ja, ist ein Yahoo-Konto ...


    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version:
    * Betriebssystem + Version:
    * Kontenart (POP / IMAP):
    * Postfachanbieter (z.B. GMX):

    Einmal editiert, zuletzt von graba () aus folgendem Grund: rote Schriftfarbe entfernt

  • Hallo Claudia


    und willkommen im Thunderbird-Forum!


    Habe dann die Anweisung von Thunderbird zum "Umstellen" auf IMAP befolgt

    ähm, welche? Man kann in TB ein Konto nicht von POP auf IMAP umstellen. Wie also bist du dabei vorgegangen?


    Du kannst das IMAP Konto parallel zum POP Konto erstellen und dann in den Konten-Einstellungen unter Server-Einstellungen das Abholen der Daten im POP Konto abschalten. Dan nkannst du entweder die Mails einfach in den POP-Kontenordnern lassen oder die Mails aus den Ordnern Stück für Stück in Ordner im IMAP-Konto kopieren, dann werden sie auf den Server geladen.
    Dabei unbedingt kopieren und dann später die überflüssigen Kopien löschen statt zu verschieben, denn wenn beim Verschieben was schief geht, sind die jeweiligen Mails evtl. futsch.
    Die Filterdateien msgFilterRules.dat sind zwar in den jeweiligen Kontenordnern im Profil, aber ich würde lieber die Filter neu erstellen.