absoluter Laie sucht seine Mails

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.6.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 7
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): eigene HP 1&1
    * Eingesetzte Antivirensoftware: AVAST
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):AVAST gekaufte Vetrsion


    Hallo, vorweg, ich bin absoluter Laie, bekomme es gerade hin, meine Emailkonten einzurichten. Bin von Outlokk auf Thunderbird ungestigen, der Import klappte einwandfrei. Nach ca. 6 Monaten habe ich der Abfrage "komprimieren der Ordner" zugestimmt, und nun sind alle alten Ordner leer ?? Wo fimnde ich die Mails, die sind beruflich elementar wichtig für mich. Ist die Datei zu groß gewesen? Meine Outlokk pst-Datei hatte 6,7 GB. Kann mir jemand helfen? Im Forum habe ich nichts gefunden. Danke :-). Gruß Jürgen

  • Hallo Jürgen,
    und willkommen im Forum!

    Nach ca. 6 Monaten habe ich der Abfrage "komprimieren der Ordner" zugestimmt, und nun sind alle alten Ordner leer ??

    An dieser Stelle gleich der Hinweis (für Leute, die es bisher geschafft haben, erfolgreich unsere hilfreiche Dokumentation zu ignorieren), was dieses ominöse "Komprimieren" bedeutet:
    Der Thunderbird speichert sämtliche Mails eines "Mailordners" hintereinander in einer einzigen, immer größer werdenden Textdatei (als "Mbox-Datei" bezeichnet). Irgendwann ist diese Datei zu groß für eine weitere Bearbeitung. Dann treten Effekte auf, welche du kennst. (Es gibt noch weitere mögliche Ursachen, AV-Scanner usw. aber darauf kommen wir später.)


    Wenn du in einem Mailordner Mails "löschst" oder verschiebst, dann werden diese nicht gelöscht, sondern lediglich als zum Löschen markiert => die Speicherdatei wird also nicht kleiner. Und erst mit der Funktion des "Komprimierens" werden diese zu Löschen markierten (und damit im TB nur unsichtbar gemachten) Mails physisch gelöscht.
    Noch einmal ganz deutlich: Es werden dabei keine Mails gelöscht, sondern nur diese, die du vorher mal als gelöscht markiert hast, jetzt wirklich gelöscht!



    Du solltest also jetzt:

    • Dich unbedingt mal mit unserer Doku (speziell Punkt 12, besser alles lesen) befassen. Diese Informationen brauchst du jetzt!
    • Eine Kopie deines vollständigen (!) TB-Userprofils ziehen. (Es soll Leute geben, die machen das täglich! Dafür haben sie auch keinen Datenverlust ...)
    • Die relevanten Mbox-Dateien suchen und vor allem deren Größe feststellen. Die Dateien haben meistens den Namen des Mailordners (z. Bsp.: Posteingang = INBOX) und keine Endung. Diese Dateigröße schreibst du bitte in deinem nächsten Beitrag.
    • Dann kannst du diese Datei auch mit einem guten Texteditor (Ultraedit o.ä., KEIN Officeprogramm!) öffnen und den Inhalt begutachten. Wenn da noch Mails drin sind, siehst du eine Datei voller lesbarer (aber auch mitunter unverständlicher) ASCII-Zeichen. Also alles darstellbare Zeichen. Siehst du allerdings nicht darstellbaren "binären Müll", dann ist diese Datei defekt. Auch das bitte melden.
    • Soweit erst einmal ...

    ... die sind beruflich elementar wichtig für mich.

    Das kann nicht sein, denn: ungesicherte Daten sind unwichtige Daten. Sorry, aber das musste an dieser Stelle sein.



    Im Forum habe ich nichts gefunden. Danke :-).

    Nun ja, auch Suchen muss erst geübt werden. Ich allein habe gefühlte 20-50 Beiträge zu diesem Thema geschrieben.


    Mach bitte erst mal das, was ich geschrieben habe. Dann sehen wir, was da noch zu retten ist.
    Nicht aufgeben!



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Moin, jau Kritik angenommen, Suchen will tatsächlich geübt sein und ungesicherte Dateien sind eine 6-, gebe ich zu. (Mache täglich automatische Sicherung, aber eben nur von Dateien, nicht von Mails, muss ich mir tatsächlich anlesen). Danke aber für eure milde berechtigte Kritik und Hinweise :-)

  • tja, eigentlich bilde ich mir ein, kein begriffstutziger Mensch zu sein (und wenn Ihr einmal ein Haus bauen wollt, und fachlichen Rat benötigt oder im Streitfall ein gerichtsverwertbares Gutachten der HWK, dann seit Ihr bei mir richtig), aber hier verstehe ich trotz konzenztriertem Lesen nur Bahnhof ( liegt ja vielleicht auch am Streik).


    Ich habe die Datei Inbox.sbd des Profiles gefunden, ist vom 9.5, an dem auch die Mails verschwunden sind, hat 642 MB, dort sind auch die Unterordner abgelegt, allerdings sind alle relevanten Unterordner leer. Auch mit Ultredit ist dort nichts zu sehen. Das ist mir anscheinend wohl alles zu hoch.

  • Gaaaanz langsam ...


    Dein TB-Userprofil hast du ja, wie es aussieht gefunden. Dort findest du einen Ordner mit Namen "Mail" => darin sind die Mails aller deiner POP3-Konten gespeichert. Für jedes Konto (falls es mehrere sind) gibt es einen Ordner der so ähnlich heißt wie "pop.1und1.de". Bei mehreren Konten ist da noch eine Zählziffer drin.
    Wenn du in diesen Ordner gehst, findest du die endungslosen Mbox-Dateien, wie zum Bsp. die "Inbox" = der "Posteingang". Oder die "Trash" = der "Papierkorb".
    Du kannst in dort liegenden weiteren Ordnern noch weitere (endungslose) Mbox-Dateien finden, deren Namen den dir bekannten Namen selbst angelegter Mailordner entsprechen.


    Und von allen diesen endungslosen Mbox-Dateien liest du bitte mit dem Dateimanager die Größe aus.


    Kopie des kompletetten TB-Userprofils hast du gemacht?
    Dann kannst du dir die Mbox-Dateien mal mit dem Texteditor vornehmen. Bitte nur reinsehen und nicht irgendwie speichern. Einfach den Editor dann ohne zu Speichern beenden.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Also meine Mails sind eben auch Dateien, wenn ich also das Laufwerk D: sichere, dann sind die darauf gespeicherten EMails immer mit dabei.

  • @TussiMusterfrau:


    Meinst du wirklich, dass du mit derartigen Bemerkungen dem Jürgen hilfst?
    Ich glaube eher, dass du ihn damit nur verwirrst.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Was soll denn der Spruch?
    Ich weise darauf hin, daß man Daten allgemein sichert, und nicht nur einen bestimmten Datentyp.
    MAg sein, daß der TO dann noch nachfragen muß, aber verwirrt?


    (Edit - Details dazu hab ich Dir in einem anderen Thread grade erklärt.)

  • @TussiMusterfrau: ich schätze, dass der Part mit Laufwerk D: der verwirrende war. Denn das ist bei dir so, muss aber bei Jürgen nicht so sein. Standardmäßig liegt das TB-Profil bei Windows sogar in den Tiefen des Windows-Benutzerprofils auf Laufwerk C:.
    Insofern war der Teil deines Hinweises völlig berechtigt, dass Mails letzlich auch nur Daten(dateien) sind, aber dein kompletter Beitrag war dann nicht mehr ganz so hilfreich.


    MfG
    Drachen

  • OK - hätt ich drauf hinweisen sollen.