Frage zu eigenartigem Thunderbird-Verhalten

  • Hallo,


    vorab: ich stelle diese Frage im Offtopic-Bereich, weil ich a) keine Lösung für ein Thunderbird-Problem benötige und ich b) nicht einmal weiß, ob Thunderbird das Problem war oder der Server. Aber ich wüsste gerne, ob jemand eine Erklärung für Folgendes hat.


    Vorgestern Abend war in meinem Thunderbird alles in Ordnung. Als ich dann gestern früh an meinen Computer gegangen war, waren plötzlich nur noch exakt 200 E-Mails in meinem Posteingang, und zwar die 200 ältesten. Ich habe versucht, die E-Mails neu abzurufen, den Posteingang zu reparieren, ich habe sogar den Account aus Thunderbird gelöscht und neu eingerichtet, aber es wurden immer nur die gleichen 200 E-Mails heruntergeladen und keine einzige mehr. Ich hatte Thunderbird zwischendurch auch immer wieder mal laufen lassen oder geschlossen und bis zum Abend mehrfach versucht, Thunderbird wieder benutzbar zu bekommen. Online waren alle E-Mails vorhanden. Außerdem habe ich gestern zum Test mein E-Mail-Konto auch noch mal in Apple Mail eingerichtet und Apple Mail hatte auch überhaupt keine Probleme. Als ich dann am Abend nochmal Thunderbird geöffnet habe, hat Thunderbird plötzlich all die tausenden E-Mails heruntergeladen und jetzt ist wieder alles in Ordnung. Es wurde kein Thunderbird-Update in der Zeit installiert, daran lag es also nicht.


    Also wie gesagt, keine Probleme mehr. Aber hat jemand eine Erklärung? Thunderbird fällt ja eigentlich raus, da sich an Thunderbird nichts geändert hat, andererseits hätte bei einem serverseitigen Problem nach meinem Verständnis Apple Mail nicht so toll funktionieren können. Daher bin ich etwas ratlos, was da los gewesen sein könnte.

  • Ganz genau! Vielen Dank!
    (Vielleicht hätte ich nicht die meisten anderen Foren deaktivieren sollen. :D )

    Einmal editiert, zuletzt von Sören Hentzschel ()