Enigmail 1.8.2 Tutorial für Thunderbird 38.1.0

  • Ich bin kompletter Thunderbird- Anfänger, schonmal vorweg ^^ Ich habe es installiert, da ich mit Verschlüsselung arbeiten möchte. Nun habe ich Enigmail und Gpg4win 2.2.5 installiert - und checke gar nichts. Die Tutorials, die ich gefunden habe, sind nicht für die neue Thunderbird Version und sehen total anders aus.
    Dringendste Frage: Wie kann ich manuell den öffentlichen Schlüssel einem Kontakt hinzufügen? ( mit "Fehlende Schlüssel herunterladen" geht nichts)


    Danke für eure Hilfe!

  • Hallo,

    Zitat

    Die Tutorials, die ich gefunden habe, sind nicht für die neue Thunderbird Version und sehen total anders aus.

    welche hast du gefunden? Dieses ist recht aktuell.
    Öffentliche schlüssel kann man herunterladen, WENN der Besitzer sie hochgeladen hat, ansonsten importieren, wenn man sie in Dateiform, z.B. als Mailanhang erhalten hat.
    HTH, muzel

  • Hallo muzel,


    Dein Link läuft ins Leere.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Zitat

    Dein Link läuft ins Leere.

    Nanu, bei mir nicht - unter FF, IE, Opera (jeweils mit PDF-Plugin) unter Windows. Linux hab ich grad keins...
    Grüße, m.

  • Hallo muzel,


    hast recht. Es ist ja ein "Download"-Link, wie ich gerade festgestellt habe.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Achtung, politisch angehaucht!

    Genau deshalb gehört das für mein Empfinden auch nicht in ein Forum wie dieses!
    Es gibt gute Gründe für eine Veschlüsselung. Ich halte deinen Artikel dabei nicht für hilfreich. Er ist reine Stimmungsmache. Unsachlich, an einigen Stellen nicht der Wahrheit entsprechend. Halbwegs gebildete und informierte Anwender werden so nicht motiviert. So übel schreibt selbst die Zeitung mit den großen Buchstaben nicht.
    Die Anleitung ist ok. Der Rest hat meiner Meinung nach hier überhaupt nichts zu suchen.