Probleme mit Vorlagen

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.2.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 Professional
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): 1 und 1
    * Eingesetzte Antivirensoftware:
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):


    Hallo zusammen,


    seit dem letzten Update auf 38.2.0 habe ich Probleme mit dem Versenden von Vorlagen, die aufgrund von Filtereinstellungen verschickt werden. Dies lief bisher (also mit der Vorgängerversion) einwandfrei. Nun werden aber beim Empfänger und auch in meinem Sent Ordner die Umlaute nicht korrekt dargestellt.



    Hier ein Auszug aus dem Quelltext der früher korrekt dargestellten Mails



    HTML
    1. Thunderbird/38.1.0MIME-Version: 1.0Content-Type: text/html; charset=UTF-8Content-Transfer-Encoding: 8bit<html> <head> <meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=ISO-8859-15"> </head>


    Die Passage sieht nun so aus:

    HTML
    1. Thunderbird/38.2.0MIME-Version: 1.0Content-Type: text/html; charset=UTF-8Content-Transfer-Encoding: 8bit<html> <head> <meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=utf-8">



    Das dumme ist nun, dass ich unter Einstellungen -> Ansicht -> Formatierungen -> Erweitert weder als Schriftart WESTLICH finde, hier ist nur Lateinisch angegeben, noch kann ich das ISO-8859-15 nehhmen, weil lediglich ISO-8859-1 vorhanden ist.



    Das Seltsame an den ganzen Sache ist, wenn ich die Vorlage als Mail manuell verschicke, wird die Mail einwandfrei verschickt und dargestellt.



    Hat da jemand einen Tipp für mich?



    Viele Grüße Tom

    2 Mal editiert, zuletzt von graba () aus folgendem Grund: Code-Tags gesetzt

  • Hallo Tom,


    das gleiche Problem der nicht korrekt wiedergegebenen Umlaute beim automatischen Senden einer Vorlage mittels Filter wurde hier vor einigen Monaten ausgiebig diskutiert, damals unter der Version TB 31.6.0: automatisierte Vorlage: Umlaute werden beim Empfänger falsch dargestellt


    Nach zahlreichen Tests fand ich heraus, dass die Umlaute korrekt dargestellt wurden, wenn im Quelltext der Vorlage die Zeichencodierungen charset=iso-8859-15 oder charset=windows-1252 stehen.
    Bei einem charset=UTF-8 in der Vorlage wurden die Umlaute sowohl beim Empfänger als auch in der gesendeten Mail nicht korrekt angezeigt.



    Da wir jetzt mit der v38.2.0 arbeiten, in der die Codierung ISO-8859-15 nicht mehr zur Verfügung steht, bin ich bereit, meine Tests zu wiederholen.



    Gruß

  • Das wäre Super.
    Danke schion einmal für die Antwort , dann muss ich nicht denken, dass ich total verblödet bin :-)

  • Wenn die Lektüre dieses Threads dich zu keiner Lösung inspiriert hat, dann fürchte ich, dass ich auch jetzt keine Lösung für dein Problem habe ;)
    Ich habe nämlich inzwischen die selben Tests von April/Mai 2015 in der v38.2.0 wiederholt und bin zu den selben Ergebnissen gekommen.


    Ich fasse die heutigen Tests zusammen.
    • Es wurden nacheinander drei Vorlagen mit gleichem Inhalt (französische Wörter mit Akzenten, deutsche Wörter mit Umlauten) bei unterschiedlichen Formatierung-Einstellungen erstellt:
    Einstellungen > Ansicht > Formatierung > Erweitert > Schriftarten für "Andere Schreibweisen"/"Lateinisch"/ > Zeichenkodierungen > "Eingehende Nachrichten" und "Ausgehende Nachrichten" >
    Vorlage 1) Unicode (UTF-8)
    Vorlage 2) Westlich (Windows-1252)
    Vorlage 3) Westlich (ISO-8859-1)
    Unter "Schriftartenkontrolle" sind "Nachrichten das Verwenden eigener statt der oben gewählten ..... verwenden" deaktiviert und "Unproportionale Schriftart für Reintext-Nachrichten erlauben" aktiviert.
    Nach jeder Änderung der Zeichenkodierung wurde TB neu gestartet und die nächste Vorlage erstellt.


    In den Quellcodes der drei Vorlagen finde ich folgende Content-Type:
    Vorlage 1) Content-Type: text/plain; charset=UTF-8; format=flowed (siehe screen shot UTF_Vorlage)
    Vorlage 2) Content-Type: text/plain; charset=windows-1252; format=flowed
    Vorlage 3) Content-Type: text/plain; charset=windows-1252; format=flowed


    Beim Öffnen der Vorlagen in einem neuen Verfassen-Fenster werden alle Sonderzeichen korrekt angezeigt.


    • Für jede dieser Vorlagen wurde dann ein eigener Filter für die automatische Antwort mit der jeweiligen Vorlage erstellt, der durch das Vorhandensein eines bestimmten Stichworts im Text einer erhaltenen Mail getriggert wurde.
    Nachrichten mit den entsprechenden Stichworten wurden an das Konto gesendet, um die Filter zu testen.


    • Ergebnisse der durch die Filter automatisch gesendeten Vorlagen, sowohl für die im Gesendet-Ordner gespeicherten wie auch beim Empfänger im Posteingang geladenen Nachrichten:
    1) Unicode (UTF-8): sowohl in der im Gesendet-Ordner gespeicherten wie auch in der vom Empfängerkonto geladenen Nachricht werden Umlaute und Akzente falsch dargestellt (siehe screen shot UTF_Eingang)
    2) Westlich (Windows-1252) und 3) Westlich (ISO-8859-1): Umlaute und Akzente werden in der gesendeten wie auch in der erhaltenen Nachricht korrekt dargestellt.



    Damit wurden die Ergebnisse meiner Tests vom April/Mai bestätigt:
    Umlaute in Vorlagen, die bei in der erweiterten Formatierung aktivierter Zeichenkodierung Unicode (UTF-8) erstellt wurden [also charset=UTF-8; im Quellcode enthalten] und zum automatischen Antworten durch entsprechende Filter dienen sollen, werden beim automatischen Versand und beim Empfang nicht korrekt dargestellt.
    Kein Problem dagegen, wenn beim Erstellen solcher Vorlagen Westlich (Windows-1252) oder Westlich (ISO-8859-1) in der erweiterten Formatierung aktiviert sind.

  • So ich habe jetzt mal in den letzten Tagen einiges herumprobiert. Vorlagen mit Westlich (Windows-1252) oder Westlich (ISO-8859-1) erstellt usw. Das Resultat ist immer das gleiche.


    Allerdings ist mir dann aufgefallen, dass im Quellcode der Vorlage stets UTF-8 angegeben wird. Ganz gleich, ob ich Westlich als Schriftvorlage nehme.


    HTML
    1. User-Agent: Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:38.0) Gecko/20100101 Thunderbird/38.2.0MIME-Version: 1.0Content-Type: text/html; charset=utf-8Content-Transfer-Encoding: 8bit<html> <head> <meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=utf-8"> </head>



    Werde wohl auf eine neue Version von TB warten müssen und hoffen, dass das bis dahin behoben wurde :-(



    Viele Grüße

    Einmal editiert, zuletzt von graba () aus folgendem Grund: Code-Tags gesetzt

  • Content-Type: text/html; charset=utf-8Content-Transfer-Encoding: 8bit<html> <head> <meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=utf-8"

    Meine Tests wurden alle mit Reintext-Vorlagen durchgeführt.
    Demnächst mache ich noch einen Test mit HTML-Vorlagen.