Thunderbird reagiert nicht mehr

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.2
    * Betriebssystem + Version: WIN 10
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): t-online
    * Eingesetzte Antivirensoftware: defender
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): defender


    Thunderbird reagiert nicht mehr und friert ein. Die Nachrichten lassen sich nicht anklicken/öffnen. Anwendung lässt sich nicht schließen. Das Benachrichtigungsfenster unten rechts erscheint - ist aber komplett leer - lässt sich nur schließen durch Klick auf die Stelle oben rechts im Benachrichtigungsfenster, an der sich das rote Kreuz vermuten lässt. Danach kann man Thunderbird beenden. Thunderbird neu starten - dann funktioniert wieder alles...bis zum nächsten Einfrieren. Auffällig ist auch, dass sich das aktuelle Datum in der Terminspalte oben rechts nicht immer auf den aktuellen Tag ändert, sondern sporadisch auf dem Vortag stehen bleibt - erst ein Klick auf den kleinen Kreis ändert auf das aktuelle Datum.


    Kann jemand bitte helfen?


    Danke!

  • Hallo sohns,


    willkommen im Thunderbird-Forum.


    In den meisten Fällen, wo so ein Verhalten des Thunderbird zu beobachten ist, ist der Virenscanner "schuld".


    Prüfe zunächst einmal in den Einstellungen Deines Virenscanners, ob dieser das Thunderbird-Profil scannen darf. Wo Du den Profil-Ordner findest kannst Du hier Profile verwalten nachlesen.


    Wenn ja, diesen Ordner vom Virenscan ausnehmen.


    Prüfe darüber hinaus in den Einstellungen Deines Virenscanners, ob dieser einen "Mailschutz" aktiviert hat, d.h. ein- und ausgehende E-Mail in Echtzeit scannen darf.


    Wenn ja, diese Funktion ausschalten.


    Zur Lektüre:


    Antivirus-Software - Datenverlust droht!
    und folgende Beiträge von Peter_Lehmann:
    SMTP-Server keine Verbindung ...
    Sicherheitsausnahmeregel ...


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier