Ladezeit statt, wie eingestellt: alle 5 Min., einen halben Tag lang

  • Runtergeladen werden sollte eine zugesandte Email alle 5 Minuten. Doch dauert es - gefühlt - nicht selten einen halben Tag!
    Ist eine Einstellung falsch (s. Grafik unten!)?

  • Hallo, <so viel Zeit habe ich gerne für dich


    woher weißt du, dass eine Mail da ist, über ein weiteres Gerät?
    Was passiert, wenn du auf abrufen gehst?
    Was passiert im Thunderbird-SafeMode (Abgesicherter Modus) (dazu TB mit gedrückter Umschalttaste starten oder in TB=> Hilfe>Mit deaktivierten Addons neu starten)
    Was passiert in einem zum Test neu erstellten Profil?
    Hast du dem Kasper das Scannen des Profils untersagt?
    Hast du verschlüsselte Verbindung? Wenn ja, dann untersage zum Testen mal dem Kasper das Scannen der Mails. (Nach dem Deaktivieren neu starten und erst dann testen!)

  • Zu rum 4.9.15 11:27


    Danke, Deine Hilfe kann ich wirklich gut gebrauchen.
    Ich hätte wahrscheinlich schon gleich dazusagen sollen, dass ich - probeweise - Firefox portable64bit installiert habe, und dass alle fraglichen Emails hier von diesem Firefox


    woher weißt du, dass eine Mail da ist, über ein weiteres Gerät?

    • Eingegangene Emails werden in der Taskleiste angezeigt.
    • Ich hatte mich überrumpeln lassen, ein Synchron-Account-Angebot anzunehmen ( da auch auf meinem Linuxnotebook Firefox installiert ist). Meine Kennung hatte ich für alle Fälle exakt in ein Editorfenster kopiert. Die Kennung wurde auch angenommen mit dem Versprechen einer Bestätigungsemail. Deren Koopfzeile sah ich dann auch sehr bald kurz in der Taskleiste. - Da sie nach 3 - 4 Stunden immer noch nicht im Thundderbird angekommen war, wollte ich mich versuchsweise im Synchron-Account-Angebot neu einloggen, exakt aus dem Editor kopiert, erhielt aber nur die Nachricht, weder Benutzername noch Passwort gebe es. Habe es dann versucht mit Benutzername/Passwort vergessen oä., worauf mir auch wieder eine Rückmail versprochen wurde - allerdings genau so vergeblich wie zuvor.
      Da mir bei jedem Firefoxaufruf jenes Synchron-Account-Fenster dazwischenfunkte, löschte ich diesen Account unwiederbringlich - allerdings genau so vergeblich, denn er feierte weiterhin fröhliche Urstände.Das letzte Malheur passierte vermutlich, als ich die erste Kennungs-Bestätigungsmail vielleicht nach 4-5 Stunden erhielt und sie tatsächlich bestätigte. Jetzt läuft nämlich alles aus dem Ruder, so das ich kurz davorstehe, den Firefox endgültig ins ewige Nirwana zu schicken (wenngleich der eigentlich Schuldige ich selber sein werde, weil ich nämlich wegen der unbestätigten Kennung den SynchAccount zu vorschnell ganz gelöscht hatte.)

    Was passiert, wenn du auf abrufen gehst?

    • Nichts .
    • Auch andere Rückmails brauchen mitunter (also immerhin: nicht regelmäßig) einen halben Tag lang.

    Was passiert im Thunderbird-SafeMode (Abgesicherter Modus) (dazu TB mit gedrückter
    Umschalttaste starten oder in TB=> Hilfe>Mit deaktivierten Addons neu starten)

    Was passiert in einem zum Test neu erstellten Profil?
    Hast du dem Kasper das Scannen des Profils untersagt?

    Hast du verschlüsselte Verbindung? Wenn ja, dann untersage zum Testen mal dem Kasper das Scannen der Mails. (Nach dem Deaktivieren neu starten und erst dann testen!)

    • Von all dem versteh ich praktisch einfach viel zu wenig. Das Risiko wäre zu groß.
      Vor allem aber glaub ich, dass die eigentlichen Schwierigkeiten nicht durch TB zugrundegelegt sind, sondern durch einen recht aufdringlichen Firefox portable zusammen mt einem einem zu ungeduldigen Hitzkopf (der zuerst Rückmail-Bestätigung nicht abwartet, zuletzt SyncAccount unwiederbringlich löscht und zu allerletzt die Rückmail-Bestätigung doch noch bedient).
    • Das Übel wird vergrößert dadurch, dass der Firefox nach dem Unfall mit dem SynchronAccount auch meinen Mozilla-Support für Firefox nicht mehr regulär durchzuführen pflegt. (Auch zB. "Passwort-vergessen-"Hilferufe bleiben unbeantwortet.)

    Thunderbird 38.3.0, Win7Ulti64bit, POP, KabelDeutschland, Kaspersky IS 2016;
    i3-Prozessor, 8 GB RAM