Vergisst GMX (bei IMAP) Standards?

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.2.0
    * Betriebssystem + Version: Linux openSUSE 13.2 x86_64
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX (neues Testkonto)
    * Eingesetzte Antivirensoftware: bitdefender for unices
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Betriebssysteminterne


    Hallo zusammen,


    gestern habe ich mir bei GMX ein neues Konto eingerichtet, um auch mal die WEB-seitige Verschlüsselung zu testen (Ausgangspunkt ist der Faden GMX und Web.de führen PGP-Verschlüsselung ein von SusiTux).


    Dabei habe ich folgendes festgestellt:


    Der Ordner "Gelöscht" heißt auf Dateisystemebene im Thunderbird-Profil nicht "trash", sondern "Gel[mehrere kryptische Zeichen als Platzhalter für das "ö"]scht". Gleiches gilt für die zugehörige msf-Datei.


    Der Ordner "Entwürfe" heißt auf Dateisystemebene im Thunderbird-Profil nicht "drafts", sondern "Entw[mehrere kryptische Zeichen als Platzhalter für das "ü"]rfe". Gleiches gilt für die zugehörige msf-Datei.


    Mit der Suchmaschine meiner Wahl habe ich Einträge gefunden, dass das wohl schon einige Zeit so sei, aber nur bei IMAP-Konten. Ob dies nur im Zusammenhang mit dem Donnervogel ist oder auch mit anderen E-Mail-Programmen, habe ich noch nicht herausgefunden.


    Ich stelle dies in erster Linie hier ein, um nachzufragen, ob Ihr bei Euren GMX-IMAP-Konten dieses Phänomen ebenfalls feststellen könnt. Für Rückmeldungen danke ich im Voraus.


    Vorsorglich der Hinweis, dass ich zur Zeit (dem Broterwerb nachgehend) an einer 7er WinDOSe sitze, und mich mit Outlook nebst Exchange Server plagen muss. Ein Donnervogel steht mir nicht zur Verfügung, ich kann als zeitnah keine Tests durchführen.


    Gruß
    Feuerdrache [Edit]Nach Hinweis von Susanne korrigiert[/Edit]

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

    4 Mal editiert, zuletzt von Feuerdrache ()

  • Hallo Feuerdrache oder -vogel, ;-)

    Ich stelle dies in erster Linie hier ein, um festzustellen, ob Ihr bei Euren GMX-IMAP-Konten dieses Phänomen ebenfalls feststellen könnt.

    bei mir heißen die zugehörigen Ordner unter /Imapmail ganz brav "Sent", "Drafts" und "Trash". Warten wir mal auf einen SUSE-Nutzer. Hast Du den TB aus den SUSE-Quellen?


    Gruß


    Susanne

  • Hallo Susanne,


    mein Donnervogel stammt von den openSUSE-Paketdepot für Mozilla: Firefox, Thunderbird und SeaMonkey.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo Susanne,


    habe alle GMX-IMAP-Konten in den Konto-Einstellungen im Donnervogel gelöscht. Im IMAP-Verzeichnis ebenfalls die GMX-Ordner, damit keine Reste einwirken.


    Bildschirmausdruck liefert folgendes:



    Trash ist jetzt richtig (zum Test eine bestehende E-Mail gelöscht [und nach Kontrolle auf Verzeichnisebene wieder aus dem Papierkorb verschoben).


    Drafts gibt es nicht, jedoch eine *.msf dazu. Die MBox fehlt. Entw&APw-rfe mit *.msf leer vorhanden. Eine E-Mail geschrieben und als Entwurf gespeichert. Ergebnis im Bildschirmausdruck zu erkennen.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Drafts gibt es nicht, jedoch eine *.msf dazu.

    Ist bei mir ebenso. Ich weiß nicht, weshalb das so ist. Vielleicht hängt das mit den Synchronisierung- und Offline-Einstellung zusammen?

  • Hallo,
    für mich sind das typische Fehler in der Zeichenkodierung. Irgendwo ist etwas falsch deklariert (Unicode vs. ISO-8859-15.
    Allerdings habe ich so etwas vor längerer Zeit auch schon bei mir gesehen selbst auf Windows.
    Trotzdem glaube ich schon, dass es am BS liegen kann.
    Serverfehler im Zusammenspiel mit Linux.
    Wenn ich mein LinuxMint mal hochfahre, habe ich manchmal massenhaft solche Zeichen.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,


    es sind ja mehrere Phänomene:

    • Die Deutsche Ordnernamen mit Umlauten. Diesen "Fehler" sehe ich bei mir nicht.
      Hier spielt die Zeichenkodierung sicher eine Rolle. Zuvor wäre aber die Frage zu stellen, weshalb der TB beim Feuerdrachen überhaupt deutsche Namen für einige Systemordner verwendet. Das habe ich in all den Jahren nicht beobachtet.
    • Das Fehlen, z.B. des Ordners "drafts", selbst dann, wenn das lokale Bereithalten aktiviert ist und man eine E-Mail als Entwurf speichert. Für mich sieht das so aus, als würde in diesem Fall gar keine lokale Kopie angelegt. Mich stört das nicht weiter, aber interessant wäre eine Aufklärung schon.


    Gruß


    Susanne

  • Hallo Susanne, hallo mrb,


    lassen wir mal Eure vielleicht berechtigten oder vermuteten Kommunikationsmissverständnisse zwischen BS und Server bzw. Zeichenkodierung beisteite.


    Trotzdem zum BS noch eine Information: das Dateisystem ist bei mir ext4 und WM ist KDE 4.14.9.


    Fakt ist doch, dass nur selbst angelegte Ordner in der Sprache als mbox im Thunderbird landen, die ein User (bei IMAP) im Thunderbird oder bei GMX direkt so landen:


    ABC wird ABC
    ÄÖÜ wird ÄÖÜ (hier mag es auf Systemebene des Rechners Platzhalterzeichenfolgen geben).


    Mountain wird aber nicht zu Berg.


    Nach dem internationalen Standard muss doch also


    Archiv zu Archive
    Vorlagen zu Templates
    Entwürfe zu Drafts und nicht Entwürfe zu Entwürfe (GMX) mit den Platzhalterzeichen
    Gesendet zu Sent
    Posteingang zu Inbox
    Papierkorb (GMX: Gelöscht) zu Trash und nicht zu Gelöscht (GMX) mit den Platzhalterzeichen


    werden. Also englischsprachige Ordnernamen.


    Entweder hält sich da GMX nicht an die internationalen Regeln oder der Thunderbird? ?(


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Mountain wird aber nicht zu Berg.

    Genauso sollte es sein. Die Systemordner sollten auf dem Server oder im Filesystem keine deutschen Namen haben. Weshalb das bei Dir der Fall ist, weiß ich nicht.

  • Hallo Susanne,

    Das habe ich in all den Jahren nicht beobachtet.

    Das ist ja gerade das IMAP-Problem, welches zwischen Thunderbird und einigen Servern auftritt und es deshalb zu Problemen z.B. beim Speichern gesendeter Mails kommt und hier oft die Orig.-Einstellungen geändert werden müssen.
    Ich habe den Eindruck, dass Thunderbird übersetzen möchte, wo es nur kann. Einige Server (etwa die Telekom) sind da 100%ig einverstanden und lassen das zu (dann korrelieren Server und Thunderbird perfekt), andere wiederum lassen das nicht zu und wie haben unseren Salat mit den doppelten Ordnern, wobei ein Teil dieser Ordner erfahrungsgemäß auch in Webmail oft aber mit anderem englischen oder deutschen Namen auftauchen. Wenn ich in Outlook oder Windows Live Mail ein neues Konto einrichte, entspricht die Ordnerstruktur immer die des Servers.
    Lege ich dann das Konto auch in Thunderbird an, entsteht in Thunderbird das Ordnerchaos und leider wird ein Teil davon auch auf den Server übertragen und somit auch an die anderen Klienten.
    Resümee: Die Zusammenarbeit von Thunderbird mit dem IMAP-Server ist oft jenseits von optimal.
    Eigentlich sollte das nicht sein - gelinde ausgedrückt.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

    2 Mal editiert, zuletzt von mrb ()

  • [OT]
    Hallo mrb,


    Hallo und willkommen im Forum! Susanne

    ich finde es toll, dass Du Susanne nach 2925 Beiträgen explizit noch einmal willkommen heißt. ;)


    Daran erkennt man einen echten gentleman! :)


    Gruß
    Feuerdrache
    [/OT]

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Vielleicht einmal zur Unterscheidung:


    Ordnernamen:


    Wenn ich mit dem TB über abonnieren auf den IMAP Server schaue, dann sehe ich bei T-Online nur Systemordner mit korrekter, englischer Bezeichnung. Also inbox, drafts, sent, ... .
    Bei GMX sehe ich zusätzlich deutsche Ordnernamen wie Entwürfe, Gelöscht, ... . Diese Ordner stammen von GMX. Deren Webmail-Client benutzt sie. Das sind also offenbar deren Standardordner. Der TB legt die englischsprachigen zusätzlich an und benutzt sie in seiner Standardkonfiguration auch.


    Falls Feuerdrache die deutschsprachigen Ordner abonniert und zugewiesen hat, würde das erklären, weshalb auch die lokalen Ordner deutsche Namen haben. Hinzukommt dann noch das lokale Problem der Zeichenkodierung.
    Ich habe alle meine Konten auf die englischen Ordner eingestellt. Deshalb sehe ich auch lokal keinen deutschen Ordnernamen.


    Soweit ist alles für mich erklärbar.


    Fehlende lokale Ordner:


    Weshalb weder der Feuerdrache noch ich einen lokalen Ordner "Drafts" sehen, ist eine andere Thematik. Das sicher nichts mit GMX zu tun sondern betrifft nur den TB und dessen Verhalten beim Bereithalten. Dafür habe ich noch keine Erklärung.

  • Hallo Feuerdrache,

    Zitat

    Hallo und willkommen im Forum! Susanne

    .
    Ja, das sieht gentleman-like aus, trotzdem hätte ich mich bei Susanne doch anders ausgedrückt.


    Warum passiert dann aber so etwa - besonders mir - wenn es so nicht beabsichtigt war?
    Ganz einfach, weil der Spruch in meinem Textbausteinprogramm fest einprogrammiert ist und zwar mit der Tastenkombination "hallo+Leerzeichen".
    Zweck: schreibe ich "hallo," bleibt "Hallo" diesmal groß geschrieben erhalten. Sehe ich das erste Posting eines neuen Users, setze hinter "hallo " ein Leerzeichen und es kommt der Satz "Hallo und willkommen im Forum!".
    Nun kommt es recht selten vor, dass ich hinter Hallo einen Namen schreiben möchte also "Hallo Feuerdrache,"
    mache ich jetzt das Leerzeichen vor deinem Namen, wird daraus "Hallo und willkommen im Forum! feuerdrache".
    Oft merke ich dann solche Fehler erst viel später und korrigiere sie dann.
    Ich habe natürlich deine Smilies und deren Symbolkraft nicht übersehen.
    Ursache ist natürlich wie so oft: der Technik wird zu sehr vertraut und sie wird nur selten überprüft.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw