Eine App zum Bewerten von Menschen

  • Hallo Susanne,


    leider kennt die Perversität keine Grenzen mehr. Und um Kohle zu machen, ist jedes Mittel recht ...


    Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich k***** möchte.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo,


    mein Gott, bin ich mit Mitte 50 schon so alt oder ist das einfach nur noch pervers?


    Egal wie ich bewertet würde, der "Freund", Bekannte oder wie auch immer wäre für mich nicht mehr existent und mein Rechtsanwalt hätte Arbeit. Allein schon die Weitergabe meiner Handynummer wäre ein Grund und die Verletzung meiner Persönlichkeitsrechte der Nächste.
    Allein, welcher "Bewertete" kann sich das einfach so dann erlauben und wer traut sich das dann?
    Ich fürchte, man kann auf das erste Mobbing-Suizid-Opfer warten.


    Siehe auch Empfohlen von Stiftung Leutetest

  • Hallo rum,

    und mein Rechtsanwalt hätte Arbeit

    ob das helfen würde? Der Gerichtsstand des Unternehmens wird sicher im Ausland sein. Falls Irland bald nicht mehr genügt, geht's halt nach Togo oder so.

    Allein, welcher "Bewertete" kann sich das einfach so dann erlauben und wer traut sich das dann?

    Genau, das kommt sehr erschwerend hinzu. Es kann passieren, dass sich der Mob - oh, ich meine natürlich die transparente, einfühlsame Gemeinschaft, die nur "Liebe und Positives verbreiten" will, ganz schnell auf denjenigen stürzt.


    Gruß


    Susanne

  • @SusiTux der Anwalt muss nicht gegen die App vorgehen, sondern gegen den, der mich bewertet hat.


    Wenn du mit einem Messer oder so verletzt wirst, verklagst du ja auch nicht den Produzenten.

  • Stimmt, das könnte man natürlich machen. Bleibt Dein Punkt:

    und wer traut sich das dann?