Passworteingabe?

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: letzte , gerade neu aufgesetzt
    * Betriebssystem + Version:WIN 10 Pro 64 BIT
    * Kontenart (POP / IMAP):IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): Unitymediabox und GMX.net
    * Eingesetzte Antivirensoftware: AVIRA , letzte Version
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Avira


    Mein problem:
    Habe WIN 10 neu installiert. Danach Thunderbird aufgespielt. Je ein Postfach eingerichtet für unnitymedia und ein weiteres für GMX
    2 - 3 Tage trudelten die Mail problemlos ein.
    doch seit gestern Abend "geben Sie ein passwort ein"
    Was für ein Passwort?
    mit etwas Glück ist Thunderbird machmal TOT.
    Danach berappelt er sich wieder und ich bekomme Mails und kann auch Senden.
    Aber das ist ja kein Zustand.
    Kennt jemand Abhilfe?
    Danke

  • Hi,


    tatsächlich "Geben Sie ein Passwort ein" ??
    Mach mal nen Screenshot und lad ihn hier hoch.


    Gruß, m.



  • Das Passwort für UNITYMEDIA fragt er schon gar nicht mehr ab.


    Wie komme ic da OHNE PW raus?
    Könnte man das irgendwo hinterlegen?

  • Guten Tag Speedyoneone,
    und willkommen im Forum! (<= Ja, so viel Zeit nehme ich mir hier ... .)



    Wie komme ic da OHNE PW raus?

    Es wäre schlimm, wenn du da "ohne Passwort rauskommen könntest"!
    Denn das würde bedeuten, dass jeder unter deinem Namen Mails verschicken könnte. Möchtest du das etwa?


    Wenn ein Mailclient auf einen Mailserver zugreift, dann muss sich der Mailclient immer mit Benutzername und Passwort und mit der richtigen (mit der vom Server geforderten) Authentifizierungsmethode am Server als berechtigter Nutzer anmelden. Und das ist auch gut so! WOWEREIT!


    Da es sich beim Posteingangs- (POP bzw. IMAP) und beim Postausgangsserver (SMTP) um zwei unterschiedliche Server handelt, muss sich der Client auch jedesmal getrennt anmelden.


    Der Mailserver verlangt also von Client die so genannten Authentisierungsdaten. Wenn diese korrekt sind, und du den unten zu setzenden Haken gesetzt hast, dann werden diese Daten im so genannten Passwortmanager des Thunderbird dauerhaft gespeichert. Wir empfehlen (!), unbedingt für den Passwortmanager ein Masterpasswort zu vergeben, damit diese Anmeldedaten auch verschlüsselt werden. Später musst du dann nur noch 1x beim Start des TB dieses Masterpasswort eingeben. So viel Zeit sollte sein ... .


    Wenn im Passwortmanager die korrekten Anmelde- oder Authentisierungsdaten gespeichert sind, kann der Client ohne dein Zutun dem Server mit den korrekten Daten antworten und dich dort anmelden. Stimmen diese Daten (oder die Art der Authentisierung!) aber nicht mit den beim Provider hinterlegten Daten überein, dann wirst du so lange gefragt, bis du die korrekten Daten eingegeben und gespeichert hast.



    Diese Anmelde- oder Auth.-Daten sind die, die du mit deinem Provider vereinbart hast. Also der Benutzername (in der Regel die Mailadresse, bei GMX ist aber die Kundennummer empfohlen), das Passwort und die Authentisierungsmethode "Passwort, normal", also das unverschlüsselte Passwort.
    Du kannst auch vorher oder wenn es immer wieder nicht funktioniert, im Passwortmanager die beiden Datensätze (für Postein- und Ausgangsserver des jeweiligen Providers) löschen.
    Mitunter liegt es auch am AV-Scanner, welcher die Verbindung blockiert. => Dazu gibt es aber so viele Beiträge im Forum, dass ich dich an die Suchfunktion verweise.


    OK?



    Mit freundlichen Grüßen!
    Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!