Dateien löschen

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: Version 38.3.0
    * Betriebssystem + Version: Windows Home Premium
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX, freeent, kabelmail, googlemail
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Zone Alarm extrem
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Zone Alarm extrem


    Hallo,


    mein Thunderbird umfaßt 2,85 GB in 3750 Ordnern mit insges. 6484 Dateien.
    Ich habe insges. 5 e-mail Konten zum Verwalten.
    In jedem sind lediglich bis zu 20 Mails angezeigt, sichtbar.
    Ebenso viele Postausgänge.
    Einige Mails sind auch gespeichert, mögen vielleicht 60-80 Mails sein.
    Das ist doch ein ganz normales Mail-Verhalten denke ich.
    Wie kann ein einziges Programm 2,85 GB groß sein, ist das normal?
    Oder gibt es so viele Ordner und Dateien die ich nicht sichtbar machen kann.
    Koprimieren heißt ja auch nicht löschen, obwohl es damit keinen Größenunterschied gibt.
    Wozu dient es überhaupt, bei mir ändert sich durch "komprimeren" überhaupt nix.
    Wie bekomme ich TB kleiner?


    Gruß und Danke vorab, Marco

    Einmal editiert, zuletzt von rum () aus folgendem Grund: Textgröße techn. Daten reduziert

  • Hallo Marco,
    und willkommen im Forum!


    mein Thunderbird umfaßt 2,85 GB in 3750 Ordnern mit insges. 6484 Dateien.

    Nun, das ist schon ganz schön viel Holz! (Aber immer noch zumutbar.)



    Wie kann ein einziges Programm 2,85 GB groß sein, ist das normal?

    Das Programm ist lediglich ein paar MB groß (bei mir, Linux, genau 142,2 MB). Und in dieser Größenordnung wird es auch bei dir sein.
    Kennst du den Untgerschied zwischen dem Programm "Thunderbird" und deinem "Thunderbird-Userprofil"? Wenn nicht: Doku, Punkt 12.


    Normalerweise, also lt. Standard für IMAP, werden bei IMAP überhaupt keine Mails dauerhaft lokal gespeichert. Die Mails bleiben bei IMAP dauerhaft auf dem Server, und werden bei jedem Betrachten aufs Neue heruntergeladen (und wieder vergessen).
    Der Thunderbird bietet als eine Art Alleinstellungsmerkmal die Option des "Lokalen Bereithalten der Mails ... auf diesem Computer" an. Das bedeutet, dass damit eine Art lokaler dynamischer Cache auf dem Client erzeugt wird, welcher mit dem Inhalt des Servers abgeglichen wird. Das allein bringt die Größe deines Profils.
    Welchen Sinn das bei einem stationär betriebenen Computer macht, musst du selbst entscheiden, denn dieser lokale Cache ist alles andere als eine Sicherheitskopie deiner Mails! Gelöscht ist gelöscht, auf dem Server und auch in diesem Cache!


    Koprimieren heißt ja auch nicht löschen, obwohl es damit keinen Größenunterschied gibt.
    Wozu dient es überhaupt, bei mir ändert sich durch "komprimeren" überhaupt nix.

    Von dir gelöschte Mails werden in den so genannten Mboxdateien (die es ja bei IMAP gar nicht gibt, siehe oben) nicht gelöscht, sondern nur als gelöscht markiert und damit nur nicht mehr angezeigt. Für diese Vorgehensweise gibt es gute Gründe.
    Erst durch dieses "Komprimieren" werden diese als gelöscht markierten Mails wirklich physisch gelöscht. Und durch diesen lokalen dynamischen Cache finden garantiert ständig Löschvorgänge statt. Auch ein Verschieben von einem "Mailornder" in einen anderen ist ein Kopiervorgang mit anschließender Löschmarkierung an der Quelle, also dem Ursprungsordner.
    Fazit: dieses Komprimieren aller Mbox-Dateien (= "Mailordner") ist die wichtigste Hygienemaßnahme, die es für den Thunderbird gibt.



    Wie bekomme ich TB kleiner?

    Überhaupt nicht! (=> siehe meine zweite Antwort ganz oben!)
    Es sei denn, du meinst dein TB-Userprofil ;-)


    Du bekommst dieses winzigklein, wenn du auf dieses "Lokale Bereithalten ..." verzichtest und die dabei angelegten Mbox-Dateien bei beendetem TB aus deinen IMAP-Ordnern löschst.
    Ob du dennoch eine lokale Kopie (also zusätzlich zum IMAP-Server) für aufhebenswerte Mails benötigst, musst du selbst entscheiden. Hier steht was dazu: Re: [imap+lokal] Suche ideales System für Archivierung



    OK?



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,
    zunächst mal ein herzliches Danke für die rasche und ausführliche Erklärung.
    Das mit dem Benutzerprofil habe ich jetzt verstanden.
    Ich hatte ja auch schon TB komplett deinstalliert, als Portable wieder heruntergeladen und installiert.
    Es blieb genauso groß wie vorher.
    Nur wie erkläre ich TB daß ich auf "Lokales Bereithalten" verzichten möchte?
    Wenn das der Punktus Knacktus wäre, würden hoffentlich ja die tausende von Ordnern verschwinden.
    Ich habe einen stationär betriebenen Computer, ja. Aber leider bin ich nur ein Otto-Normal-Verbraucher.
    Ein wenig EDV Kenntnis habe ich auch, aber natürlich verstehe ich das meiste deiner Antwort gar nicht.
    "eine Art lokaler dynamischer Cache auf dem Client erzeugt wird, welcher mit dem Inhalt des Servers abgeglichen wird" Hää? :-)
    Klar möchte ich dann auf sowas verzichten wenn es doch eh keinen Sinn macht. Nur wie?
    Nochmal herzlichen Dank für deine Mühe, vielleicht findet sich ja ein normales E-Mail Programm mit dem man einfach Mails lesen, löschen
    und wichtige noch behalten kann. Mehr brauch ich ja gar nicht.

  • Hallo graba,
    aij, vielen Dank. Hab gleich bei einem Konto mal gemacht, TB zu, wieder neu, meine aktuellen Mails waren noch da.
    Nun werd ich mich am WE nochmal damit befassen und schauen ob mein User-Profil abgenommen hat.
    Und diese Ordner suchen die man ja auch löschen sollte usw.
    Also Danke nochmals, bin schon gut weitergekommen mit deiner Hilfe.


    Gruß Marco