Junk E-Mail im Ordner erst ungelesen (1) wenn ich auf den Ordner klicke

  • * Thunderbird-Version: 38.4.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 x64
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): eigener Mailer
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Microsoft Security Essentials
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): FritzBox



    Hallo,


    bei mir ist das so das der Junk-Ordner erst dann mit der z.B. (1) der ungelesenen Objekte erscheint wenn ich drauf klicke. Mir sind so schon ein paar mal E-Mail erst spät aufgefallen ...


    Wer kann dazu etwas berichten?


    Gruß

  • Guten Tag c303!


    Du nutzt IMAP, und das ist gut so.
    Weniger gut oder weniger sinnvoll ist es, bei deinem IMAP-Konto den auf dem IMAP-Server liegenden SPAM- (JUNK-) Ordner zu benutzen. Das bedeutet nämlich, dass der heruntergeladene Müll wieder auf den Server hochgeladen werden muss. Und bei IMAP ist es so, dass Zustandsänderungen auf dem Server (neue Mails, aber auch hochkopierte Mails, wie in deinem Fall) vom Server an den Client gemeldet (gepuscht) werden. Dazu hält der Server von sich aus eine bestimmte Anzahl von Verbindungen aufrecht. Diese Anzahl ist eng begrenzt, in der Regel 5. Und wenn du mehr als 5 Mailordner auf dem Server hast, dann ist der JUNK-Ordner wohl der absolut unwichtigste, und du siehst dessen Inhalt eben erst, wenn du den Ordner betritts.


    Besser: Konfiguriere den TB so, dass der JUNK-Ordner in den "Lokalen Ordnern" dazu genutzt wird. Dann erfolgt lediglich ein lokaler Verschiebevorgang und dieser geht zum einen "blitzschnell" und es werden Zuständsänderungen auch sofort angezeigt.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    danke für die Antwort - soweit so gut.


    Wie ist dann aber wenn ich Junk im Nachhinein als Nicht-Junk einstufe? Wohin verschiebt mir denn Thunderbird den Junk? Bisher war es ja so, das die Nachricht im jeweiligen Postfach wieder im Posteingang landet, nachdem sie als Nicht-Junk markiert wurde.

  • Guten Tag c303!


    So wie Herbert schon sagte, sie landen dann im Posteingang der "Lokalen Ordner".
    Da ich das seit Anfang an so mit dem JUNK-Ordner in den "Lokalen Ordnern" mache, kenne ich das nicht anders. Es können IMHO zwei Möglichkeiten existieren:
    - nach dem "Entjunken" (ganz wichtig: was ja auch immer ein Lernprozess ist!) landen diese Mails im Posteingang des entsprechenden Mailkontos (oder eben des "LO"), oder
    - sie werden dorthin verschoben, wo sie vor dem Deklarieren als JUNK gelegen haben.
    Aber ich denke mal, das wirst du doch auch selbst sehr schnell feststellen ... .


    Du musst bei deinen Überlegungen einfach nur klar herausstellen, was (für dich) günstiger ist:
    - das IMHO sinnfreie Wiederhochschubsen des Mülls auf den IMAP-Server und dort in den jeweiligen JUNK-Ordner des betreffenden Kontos, oder
    - diesen einfach in einen lokalen Ordner zu packen.


    Wenn das JUNK-Filter von dir ordnungsgemäß trainiert wird (=> nicht automatisch erkannten SPAM niemals einfach löschen, sondern immer nur mit dem JUNK-Button bearbeiten, zu Unrecht zum SPAM deklarierte Mails immer mit dem "kein JUNK-Button" bearbeiten), dann wird dieses Filter recht bald sehr zuverlässig arbeiten. Es wird dann kaum noch FalsePositive – Antispam Wiki auftreten. Und die paar, die dann noch kommen, kannst du doch manuell in den richtigen Ordner schieben, oder?



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!