Ablaufzeit (Timeout) überschritten nach Wechsel auf IP-Anschluß der Telekom

  • Guten Abend,


    heute wurde mein Telefonanschluß auf einen IP-Anschluß der Telekom (Magenta 1) umgestellt. Der Splitter ist nun überflüssig. Mein alter Speedport 300 war nicht mehr tauglich und mußte gegen einen Speedport Entry ausgetauscht werden. Es gab keine Probleme, bis ich die erste eMail senden wollte. Ich erhalte nun die Meldung


    "Senden der Nachricht fehlgeschlagen. Die Nachricht konnte nicht gesendet werden, weil die Verbindung mit dem SMTP-Server mail.kontent.com ihre Ablaufzeit (Timeout) überschritten hat. Versuchen Sie es nochmals."


    Im Thundebird habe ich keine Einstellungen verändert. Der Empfang von eMails funktioniert problemlos. Der Versand von eMails über mein Mobiltelefon funktioniert ebenfalls ohne Probleme.


    Ich habe im Einstellungsmenü des Routers den sogenannten Telekom-Datenschutz testweise ausgeschaltet, es gab keine Änderung. Die integrierte Firewall läßt sich scheinbar nicht testweise deaktivieren.


    Sind vergleichbare Probleme bekannt?


    Hat es eventuell damit zu tun? https://www.thunderbird-mail.d…ng-add-on-in-version-4-0/?


    * Thunderbird-Version: 38.5.0
    * Lightnig 4.0.5
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 Home
    * Kontenart: Pop3
    * Postfachanbieter: Kontent (eigene Domain über Kontent)
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Kaspersky Internet Security 2016
    * Firewall: routerinern (Speedport Entry)


    * SMTP-Server: mail.kontent.com
    * Port: 587
    * Authentifizierungsmethode: Passwort, normal
    * Verbindungssicherheit: STARTTLS



    Vielen Dank für eure Hilfe!

  • Hallo,


    darf Kaspersky die ausgehenden E-Mails scannen?

    Ja. Ich habe die Einstellung gerade testweise ausgeschaltet, es ließen sich trotzdem keine eMails versenden.


    Der eMailversand funktionierte mit/trotz Kaspersky bisher immer problemlos.

  • Hallo zusammen,


    bitte daran denken, dass die Telekom-Router nicht jeden Provider durchlassen. Deshalb muss dieser dem Router bekannt gegeben und freigeschaltet werden.


    Hier mal ein Beispiel-Link: W 724 V blockt Zugang zu smtp-Server.


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Gerade habe ich testweise die Kaspersky-Firewall abgeschaltet, das brachte auch keine Verbesserung.


    Der alte Router hing an einem 10 m Netzwerkkabel, der neue Router hängt ein einem 10 m Telefonkabel. Upload und Download funktionieren problemlos und schnell. Wenn das Telefonkabel zu lang wäre für eine ordentliche Verbindung, dürfte eigentlich nichts funktionieren. Ich erwähne das nur, weil es die einzige Änderung in der Hardware ist, abgesehen vom neuen Router...

  • Besten Dank für diesen Hinweis, daran lag es.


    Ich habe meinen Mailserver der Liste hinzugefügt, jetzt funktioniert es. Mit ausgeschalteter Liste auch...


    Sehr schön, jetzt kann ich ruhig schlafen...