SMTP Verbindung abgelehnt???

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Programm + Version: Thunderbird 38.5.1.
    * Betriebssystem + Version: WIn7 64bit Prof.
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): schindler-faltwaende.de
    * Eingesetzte Antivirensoftware: AVG
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): AVG


    folgendes Problem beim Senden einer eMail:


    Senden der Nachricht fehlgeschlagen.
    Die Nachricht konnte nicht gesendet werden, weil der Verbindungsaufbau mit dem SMTP-Server smtp.schindler-faltwaende.de fehlgeschlagen ist. Der Server ist entweder nicht verfügbar oder lehnt SMTP-Verbindungen ab. Bitte kontrollieren Sie die SMTP-Server-Einstellungen und versuchen Sie es nochmals.


    eingestellt ist:


    Port: 587
    Sicherheit: STARTTLS



    Kann wer helfen?

  • HalloPatrick,


    Kann wer helfen?


    nein!


    Wie hoch schätzt Du die Wahrscheinlichkeit ein, dass hier jemand mitliest, der die vorgeschriebenen SMTP-Servereinstellungen von smtp.schindler-faltwaende.de kennt?


    Wende Dich mit Deinem Problem an die betreffende Firma, dort an die EDV, die deren Mailserver betreut.


    Aus der Hüfte geschossen und ohne Gewähr: probiere mal


    Port: 465
    Sicherheit: SSL/TLS


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo Feuerdrache,


    Danke für die direkte Antwort.
    Mein Webmaster meinte das es ein lokales Problem sei. Außerdem würden über 90% seiner Kunden POP verwenden und er könne keinen Support für IMAP geben. Für mich völlig unverständlich wie man POP dem IMAP vorziehen kann, aber egal.


    Habe nun mal den Port umgestellt und siehe da, es funktioniert. Komisch ist nur das am Sonntag ein TB Update erfolgte und ab Montag Mittag das Senden plötzlich nicht mehr funktioniert. Und niemand hat lokal irgendwas verändert.


    Also Danke für den Tipp und ich bleib mal dran an der Problematik.

  • Hallo Patrick,


    danke für Deine Rückmeldung.


    Freut mich, dass der "Schuss aus der Hüfte" zu einem positiven Ergebnis geführt hat. :)


    Gruß
    Feuerdrache

    „Innerhalb der Computergemeinschaft lebt man nach der Grundregel, die Gegenwart sei ein Programmfehler, der in der nächsten Ausgabe behoben sein wird.“
    Clifford Stoll, amerik. Astrophysiker u. Computer-Pionier

  • Hallo Patrick,

    Mein Webmaster meinte das es ein lokales Problem sei. Außerdem würden über 90% seiner Kunden POP verwenden und er könne keinen Support für IMAP geben. Für mich völlig unverständlich wie man POP dem IMAP vorziehen kann, aber egal.

    Zum dritten Satz meine 100%ige Zustimmung.
    Aber wenn du, so wie es ja in der Überschrift und in der Fehlermeldung deutlich zu lesen ist, ein Sendeproblem (SMTP) hast, und dein Webmaster etwas von POP3 und IMAP faselt, dann würde ich mir einen neuen Webmaster suchen.
    Er sollte eigentlich wissen, dass (bei den alten und in diesem Fall auch genutzten Mailprotokollen) immer mit SMTP gesendet wird, egal ob ich meine Mails nit dem alten POP3 herunterlade oder mit dem zeitgemäßen IMAP verwalte.


    Zwei Tipps in solchen Fällen:

    • Immer zuerst mal mit den beiden möglichen SMTP-Ports (25 und 587) und auch mit den beiden möglichen Verschlüsselungen (SSL/TLS und STARTTLS) "spielen". Dabei kann nichts passieren und du kannst ja jederzeit wieder ändern. => Eine Sache weniger Minuten.
    • Alles, wirklich alles deaktivieren, was diese Verbindung irgendwie behindern könnte. Und hier stehen an erster Stelle die diversen "Sicherheits-"Programme. Und wenn du diese testweise einmal deinstallierst.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!