Spam wird nicht deaktiviert

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version:38.7.1
    * Betriebssystem + Version:Win7Pro
    * Kontenart (POP / IMAP):beides
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX):arcor, t-mobile. gmx
    * Eingesetzte Antiviren-Software:malwarebytes, ms essentials
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):win7
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hallo


    also ich hab das Problem das ich wenn ich TB öffne alle Email von den diversen Anbietern runtergeladen werden, aber einige einfach in den Spam Ordner weitergeschoben werden. Wenn ich diese anklicke kann ich zwar über den Butten "kein Spam" die Email zurück in den Posteingang legen, jedoch passiert das beim nächsten mal wieder. Er merkt sich nicht das es kein Spam ist. Das ist auch unabhängig vom Anbieter.


    Ich hab keine Ahnung was ich noch anstellen muss das TB sich meine Vorgabe merkt.


    Jemand ne Idee ?


    danke

  • Hallo,


    wir haben seit wenigen Wochen ein paar vergleichbare Probleme gehört, wo entweder immer wieder in Junk oder auch in Trash verschoben wird/wurde. Woher das Problem kommt (wenn denn überhaupt das identische Problem ist), kann ich noch nicht sagen. Schau bitte mal die folgenden Themen mit durch - vielleicht taucht irgendwo (auch in nächster Zeit) die Lösung auf:


    TB neu installiert - Nach kurzer Zeit werden plötzlich ALLE (oder fast alle) Mails als Junk markiert und in den Junk-Ordner verschoben
    Thunderbird merkt sich Junk-Filter-Regeln nicht
    Mails werden nach "kein Junk" in Trash verschoben

    Gruß
    Thunder


    Keine Forenhilfe per Konversation! - Danke für Euer Engagement und Eure Geduld!

  • Nur zur Sicherheit, damit ich hier nicht zu voreilig war:


    Thunderbird markiert bei Dir E-Mails als Junk, Du markierst diese dann manuell als "Kein Junk". Die Mails landen dann erst wieder im Posteingang (soweit korrekt) und werden dann erneut automatisch als Junk markiert und entsprechend gleich auch wieder in den Junk-Ordner verschoben? Ist das so bei Dir?

    Gruß
    Thunder


    Keine Forenhilfe per Konversation! - Danke für Euer Engagement und Eure Geduld!

  • Hallo,


    ich frage dies in ein paar vergleichbaren Themen:


    Wird in Thunderbird das "Maildir"-Format statt "Mbox"/"Mailbox"-Format genutzt, um die Mails auf der Festplatte zu speichern? Bitte in den > Konten-Einstellungen > Server-Einstellungen nachschauen. Dort gibt es die Option "Eine Datei pro Nachricht (maildir)" oder "Eine Datei pro Ordner (mbox)". Was ist dort bei den betroffenen Konten eingestellt?

    Gruß
    Thunder


    Keine Forenhilfe per Konversation! - Danke für Euer Engagement und Eure Geduld!

  • Nur zur Sicherheit, damit ich hier nicht zu voreilig war:


    Thunderbird markiert bei Dir E-Mails als Junk, Du markierst diese dann manuell als "Kein Junk". Die Mails landen dann erst wieder im Posteingang (soweit korrekt) und werden dann erneut automatisch als Junk markiert und entsprechend gleich auch wieder in den Junk-Ordner verschoben? Ist das so bei Dir?

    Nein, nicht ganz, nachdem ich "Kein Junk" anklicke rutschen 19 von 20 EMails zurück in den Posteingang. 1 von 20 (ca.) verschwindet ganz.


    1. Die 19 Emails sind erstmal im Posteingang und bleiben da. Werden weiter Emails vom gleichen Absender vom Anbeiter (egal welcher) geladen werden diese neuen dann trotzdem wieder in den SpamOrdner geschoben. Die werden aber wenn ich sie zurück in den Posteingang schiebe kein zweites mal in den Spam Ordner gedrückt.


    2. Die 1 von 20 "verschwindet" ganz. Dann muss ich direkt beim Anbieter (das passiert meistens bei Arcor) einloggen und die Email dort aus dem Junk (nicht Spam) Ordner wieder in den Posteingang schieben. Dann kann TB die wieder normal laden.


    Dann TB Abstürze sind selten, extrem selten, kommt aber vor.


    "Eine Datei pro Ordner (mbox)" bei allen EMailadressen


    Insgesamt ist eine Vermutung von Zusammenhängen auch bei o.g. Links doch sehr naheliegend.



    Edit: Ich hab hier mehrfach gelesen der Spamfilter bei den jeweiligen Anbietern soll deaktiviert sein. Dazu kann ich sagen das das nur begrenzt oder auch garkeinen Einfluß auf TB hat respektive hatte.


    Beispiel.
    Arcor. Auf der Homepage bei Arcor liegen Email im Posteingang so wie es richtig ist. TB zieht die nun und macht teilweise Spam daraus.
    Die Email die bei Arcor bereits im Spam Ordner liegen zieht TB auch und sortiert die richtig in den Spam Ordner.
    Will sagen, die Vorauswahl bei den Providern ist bei mir (7 EMailadressen bei 4 Providern) immer richtig und bis vor ein paar Wochen gabs ja auch keine Probleme. Diese traten erst mit irgendeinem Update von TB auf.

  • Hallo Thunder,


    bei mir ist das oben beschriebene Problem ebenfalls - schon seit einiger Zeit - aufgetreten: Dass Mails im Junk-Ordner landen (und mit ***Spam*** gekennzeichnet werden, obwohl ich in den betr. Einstellungen die Junkprüfung ausgeschlossen habe, wenn sich der Absender in eines der vorhanden Adressbüchern befindet.


    Welchem externen Spamfilter kann mehr vertrauen: SpamAssassin, Spampol ... oder ist es am besten, wenn diese Prüfung deaktiviert wird?


    Ich kann die Einstellungen für Maildir bzw. Mailbox/Mbox unter 'Konten-Einstellungen -> Server-Einstellungen' nicht finden ... ?


    Habe TB 45.1 installiert (+Windows 7).


    Gruß


    HRuehl

  • Hallo HRuehl,


    wenn eine bei dir ankommende E-Mail im Betreff mit "***Spam***" markiert ist, dann erfolgte diese Markierung immer mit einem externen Programm. Entweder direkt beim Provider oder bei dir auf dem Rechner oder irgend einem Mail-Gateway (Firmen-Intranet).
    Du kannst im Thunderbird einstellen, dass derartige Markierungen vom TB beachtet werden ("Junk-Kopfzeilen dieses externen Filters vertrauen"). Dann werden diese markierten Mails unabhängig vom Junk-Filder des TB als Junk bearbeitet. Ansonsten wird diese Meldung einfach ignoriert.


    Ich persönlich halte nichts von zusätzlichen ext. SPAM-Filtern.
    Wenn das Junk-Filter des TB die Mails vorgefiltert bekommt (also fast keinen SPAM), dann hat es auch keine Möglichkeit zum Lernen/Training. Und wer nichts lernen darf, bleibt dumm ....
    Das Junk-Filter ist ein ganz normales leistungsfähiges Bayessches Filter, so wie es auch die meisten anderen SPAM-Filter benutzen. Und wenn dieses regelmäßig trainiert wird, steht es auch den anderen Filtern nicht nach.
    Du solltest dich also entscheiden, welches Filter du zukünftig nutzen willst. Beides zu nutzen ist schlecht.


    Ob das Beachten der Markierungen anderer vorgelagerter SPAM-Filter die Option der Beachtung bestimmter Adressbücher übersteuert (oder umgekehrt) kann ich nicht sagen.


    Es kann, so wie zum Beispiel bei den Indexdateien für die Mbox-Dateien (.msf) passieren, dass diese defekt (korrupt) sind. In diesem Fall kannst du in den (allgemeinen) Einstellungen diese Trainingsdateien löschen. Wichtig ist aber immer, SPAM nicht einfach zu löschen, sondern diesen immer mit dem Junk-Button entsorgen. Ich habe diesen so konfiguriert, dass mit einem einzigen Klick "gelernt und entsorgt" wird.



    Maildir:
    Bei einem neu anzulegenden Konto kannst du auswählen, ob du das bisherige Mbox-Format (also alle Mails eines "Mailordners" in eine einzige Mbox-Datei) oder das alternative Maildir-Format (jede Mail als eine eigene Datei innerhalb eines Ordner) nutzen willst. Meines Wissens gilt letztere immer noch als experimentell.
    Du solltest aber wissen, dass beide Varianten ihre deutlichen Vor- und auch Nachteile haben. Bei Maildir shreddert der zumeist falsch konfigurierte AV-Scanner nur die eine Mail, in welcher er Schadcode vermutet - beim Mbox-Format wird meistens die gesamte Mbox zuerstört. Andererseits wird es Probleme geben, wenn in einem einzigen Maildir-Ordner zig-Tausende von einzelnen Dateien gespeichert werden sollen. Es ist also immer ein gründliches Abwägen, auch hinsichtlich der eigenen Nutzungsgewohnheiten nötig.



    Mit freundlichen Grüßen!
    Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    herzlichen Dank erst einmal für deine ausführlichen Erläuterungen.


    Dass einige Mail von einem "externen" Programm mit ***Spam*** versehen werden, habe ich geahnt, aber so nicht gewusst.
    Ich habe "selbstverständlich" die Junk-Mails per Klick auf den Junk-Button "entsorgt", damit eben genau dieser Lerneffekt eintritt; ich habe jetzt auf dein Anraten hin den externen Filter dauerhaft deaktiviert; zuvor hatte ich schon diese Einstellung ausprobiert, was keinen rechten Erfolg hatte.


    Aber: Müsste der TB nicht in jedem Fall alle Mails - ob zuvor auf Spam geprüft und/oder markiert -, deren Absender in einem der Adressbücher stehen, im Posteingang behalten bzw. in die richtigen Ordner einsortieren und nicht in den Junk-Ordner schieben? Das ist das eigentliche Problem!


    Freundliche Grüße


    Horst R.

  • Hallo Horst!

    Aber: Müsste der TB nicht in jedem Fall alle Mails - ob zuvor auf Spam geprüft und/oder markiert -, deren Absender in einem der Adressbücher stehen, im Posteingang behalten bzw. in die richtigen Ordner einsortieren und nicht in den Junk-Ordner schieben? Das ist das eigentliche Problem!

    Diese Frage kann ich dir ...

    Ob das Beachten der Markierungen anderer vorgelagerter SPAM-Filter die Option der Beachtung bestimmter Adressbücher übersteuert (oder umgekehrt) kann ich nicht sagen.

    ... eben nicht beantworten.
    Ich habe irgendwann einmal (also mit einer älteren TB-Version!) in meinem Testprofil die Absenderadresse einer SPAM-Mail, welche erfolgreich als solcher erkannt wurde in mein Adressbuch eingefügt. Dann so konfiguriert, dass Absender dieses AB nicht als JUNK deklariert werden und die Mail wieder in den Posteingang verschoben. Nun hat sich der JUNK-Filter nicht mehr für diese Mail interessiert. Wichtig ist aber dabei immer, dass die exakte Absenderadresse in dieses AB übernommen wird.



    Ich selbst halte allerdings absolut nichts davon, mit meinem Adressbuch als Whitelist zu arbeiten und damit das JUNK-Filter zu umgehen.
    Seit Anbeginn meiner Nutzung des TB lege ich Wert auf ein optimales Training des JUNK-Filters. Also nicht nur, dass ich nicht als JUNK erkannte Mails immer mit dem JUNK-Button entsorge, ich schaue auch ab und an in den JUNK-Ordner und deklariere fälschlicherweise als JUNK eingestufte Mails wieder als "kein JUNK". Also das "Lernen in die andere Richtung".
    Nun habe ich Dank meiner "Persönlichen SPAM-Vermeidungs-Strategie" äußerst wenig SPAM in meinen Postfächern. Aber dieser wird mittlerweile mit fast 100%iger Sicherheit erkannt. Und wenn mal nicht > siehe oben.


    Und ich erneuere den Tipp, mal die Trainingsdateien zu löschen.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Horst,


    Aber: Müsste der TB nicht in jedem Fall alle Mails - ob zuvor auf Spam geprüft und/oder markiert -, deren Absender in einem der Adressbücher stehen, im Posteingang behalten bzw. in die richtigen Ordner einsortieren und nicht in den Junk-Ordner schieben?

    Ich kann diese Frage ebenfalls nicht mit Gewissheit beantworten. Der Menüpunkt heißt "Den Junk-Kopfzeilen dieses externen Filters vertrauen."
    Der Begriff Vertrauen ist nach meinem Verständnis nicht steigerbar. Man hat Vertrauen oder man hat es nicht. Dazwischen gibt es nichts. Jemandem nicht ganz zu vertrauen, heißt letztendlich, dass man ihm nicht vertraut.
    Meine Erwartung an den TB wäre also: Wenn ich festlege, einem externen Filter zu vertrauen, dann soll dies ausnahmslos gelten. Eine weitere Kontrolle durch den TB soll nicht stattfinden. Ansonsten bräuchte es diese Option nicht.


    Nach Deiner Beschreibung verhält sich der TB auch so. Ich halte das für richtig.


    Gruß


    Susanne

  • Hallo Susanne,
    hallo Peter,


    Danke für eure Kommentare! Das, was Susanne gesagt hat, klingt logisch.
    Wie ich weiter oben schon sagte, habe ich jetzt den ext. Filter deaktiviert und hoffe, dass TB jetzt mitkriegt, was Spam ist bzw. nicht ist.


    Gruß


    Horst