Kein automatischen Abrufen bei Start von Thunderbird

  • Meine Daten:
    * Thunderbird-Version: 38.7.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 10 Home
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): diverse (arcor, gmx, kabelmail, gmail)
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Windows Defender
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): BS intern


    Hallo,


    im Zusammenhang mit dem Upgraden auf Windows 10 habe ich meine Emailkonten auch etwas umorganisiert. Alle Ein- und Ausgänge für meine fünf Emailkonten werden jetzt in "Lokale Ordner" angezeigt und gespeichert, so dass links im Ordnerbereich nur noch "Lokale Ordner" und die dazu gehörenden Unterordner angezeigt werden. Außerdem sind für alle Konten die Servereinstellung "Beim Starten auf neue Nachrichten prüfen" aktiviert. Neu ist allerdings nur die Anzeige und Speicherung aller Kontendaten in "Lokale Ordner".


    Bisher wurden bei jedem Start von Thunderbird automatisch alle Konten abgerufen. Seit der beschriebenen Umstellung wir kein Konto mehr automatisch abgerufen, weder beim Start noch im laufenden Betrieb, obwohl auch für alle Konten die Optionen "Alle 10 Minuten auf neue Nachrichten prüfen" und "Neue Nachrichten automatisch herunterladen" aktiviert sind.


    Auch die Funktion "Abrufen - Alle Konten abrufen" funktioniert nicht. Ich muss also ständig jedes einzelne Konto abrufen.


    Was muss getan werden, damit mit meinen Einstellungen sowohl beim Start von Thunderbird wie auch im laufenden Betrieb alle 10 Minuten die Konten automatisch abgerufen werden?


    MfG, kodela

  • Hallo kodela,


    vielleicht hast du beim Einrichten des "globalen Posteingangs" vergessen, in den Konten-Einstellungen > Server-Einstellungen > Erweitert das Häkchen zu setzen bei "Dieses Konto beim Abrufen von Nachrichten einschließen".
    Diese Option ist standardmäßig nicht aktiviert, du musst sie also für jedes der fünf Konten überprüfen und gegebenenfalls selber manuell aktivieren.


    Gruß