Spam-Mails von und an meine E-Mail Adressen

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.7.1, vom 25.03.2016
    * Betriebssystem + Version: Windows 10
    * Kontenart (POP / IMAP):
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Thunderbird
    * Eingesetzte Antiviren-Software:Kaspersky aktuelle Version
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):
    Hallo und guten Abend,
    seit einiger Zeit bekommen wir auf allen Computern (Windows, Mac, iPhones, nur auf dem Windows-PC habe ich Thunderbird) ) Mails, die von uns und an unsere Mailadressen sind mit -natürlichen- komischen Anhängen, die wich selbstverständlich noch nie geöffnet habe. Aber was kann ich daran tun? Ich habe den Verdacht, dass ich, wenn ich diese Mails immer als Spam markiere, ich bald keine Mails mehr bekomme, sondern dass die alle gleich im Spam-Ordner, der im übrigen ansonsten sehr gut funktioniert, landen.
    Was kann man tun? Bin für Hilfe sehr dankbbar, da ich mich nicht so super auskenne.....
    Und noch eine kleine Zusatzfrage: wenn ich ein z.Zt nicht benötigtes E-Mail-Konto löschen will, wann könnte ich es evtl. wiedereröffnen?


    Vielen Dank für Hilfe und freundliche Grüße
    flottefee

  • Hallo!


    Das ist sehr ärgerlich. Leider ist es technisch möglich, dass quasi jeder (der ein bisschen Ahnung hat) als Absender eine beliebige Adresse (also auch Deine) benutzen kann. Um das zu vermeiden gibt es eine Reihe von Techniken, die auf dem Weg der E-Mails angewendet werden. Das hängt aber davon ab, über welche Anbieter und Server im Internet die E-Mails laufen. Diese suspekten E-Mails sind also (meistens) nicht von Deinem eigenen Computer und auch nicht direkt aus Deinem Postfach heraus gesendet worden.


    1) Wenn Du in Thunderbird als "Junk" markierst, ist die Absender-Adresse egal. Es wird der Inhalt der E-Mails durch den Bayes-Filter untersucht und letztlich mathematisch/statistisch auf Basis des bisherigen Lernvorgangs bewertet.


    2) Welcher Anbieter wird denn genutzt?


    3) Handelt es sich um einen selbst betriebenen E-Mail-Server? Hast Du eine eigene Domain, wo Du beliebige E-Mail-Adresse erstellen und zuordnen kannst? Nutzt Du "Catch-All"?