Kein Mailverkehr mit TB 45, Verbindungssicherheit

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: TB 45
    * Betriebssystem + Version: W10
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): gmx, yahoo und auf eigenem Webspace
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Antivir
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): McAfee
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Guten Tag nochmals


    ich erlebe gerade, dass bei unveränderten Einstellungen TB seit Ende letzter Woche weder empfängt noch sendet, und zwar auf unseren Haupt-Mailaccounts, die auf unserem gemieteten Webspace liegen - und zwar betrifft das zwei W10-Rechner, W7-Rechner kommuniziert unverändert.
    Nach viel Herumraterei habe ich heute herausgefunden, dass dies an den Einstellungen zur Verbindungssicherheit liegt: stelle ich von STARTTLS auf "Keine", normalisiert sich der Betrieb. Nicht betroffen sind die GMX- und yahoo.co.nz-Adressen.


    Woran kann das liegen?


    Danke und Gruß aus dem kalten Kapstadt
    Else

  • Hallo Else,


    Danke dass du darauf hingewiesen hast, dass vom gleichen Standort aus vom Win7-Rechner das Senden und Empfangen funktioniert. Gerade das "grenzüberschreitene" Senden wird von bestimmten Providern gerne behindert. Noch dazu, wenn verschlüsselte Verbindungen im Spiel sind. Aber - das trifft in deinem Fall ja nachweislich nicht zu.


    Zuerst solltest du auf dem betreffenden Rechner dem AV-Scanner verbieten (!) die verschlüsselten Verbindungen zwischen deinem Rechner und den betreffenden Mailservern (gern werbewirksam "Mailschutz" genannt) zu überwachen. Kein AV-Scanner kann eine verschlüsselte Verbindung prüfen - sie müssen dazu einen "Man in the Middle" genannten üblen Trick anwenden. Und das geht meistens schief.
    Tipp: Die Forensuche bringt dir Hunderte von Beispielen ... .


    Was die "Verbindungssicherheit", also die anzuwendende Verschlüsselung der o.g. Verbindungen betrifft, musst du genau das Verfahren anwenden, welches der jeweilige Mailprovider auf seiner Webseite fordert. Jeder Provider kann da zwischen "SSL/TLS", "STARTTLS" oder auch "KEINE" wählen. Die meisten nehmen "SSL/TLS" für ihre Posteingangsserver und "STARTTLS" für den Postausgangsserver. Aber eben nicht alle!
    Also bitte austesten, was funktioniert (den richtigen Port stellt der TB selbst ein, bei STARTTLS und KEINE kannst du zwischen 25 und 587 wählen) oder wirklich die auf der Seite des Providers vorgegebene Einstellung benutzen.


    Warum tritt der Effekt seit ... auf?
    Irgendwas ist erneutert (= geupdated) worden: der Thunderbird? der AV-Scanner? Bestimmt beides ... .



    edit:
    Ich sehe gerade:

    * Eingesetzte Antiviren-Software: Antivir
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): McAfee

    Es ist immer schlecht, wenn mehrere "Sicherheits-"Programme auf einem Rechner eingesetzt werden!
    Die Verwendung von zwei AV-Scannern (also wenn du selbigen von McAfee ebenfalls aktiviert haben solltest) ist absolut tödlich! Probleme sind unausweichlich.
    Einen guten AV-Scanner betrachte ich auf einer WinDOSe als unbedingt erforderlich. Hier wirst du von jedem Helfer eine (seine) Empfehlung für eine entsprechendes Produkt erhalten. Und es wird immer ein anderes sein ... . Deshalb auch von mir keine Empfehlung.


    Etwas anderes ist es für eine zweites (also zusätzlich zur "Firewall" des Systems installierten oder gar gekauften) "Firewall-"Programm.
    Die Firewall der modernen Windows-Systeme (ab W7) ist völlig ausreichend. Es ist absolut unnützt, zusätzlich dazu noch etwas anderes zu installieren oder gar zu kaufen. Erhöht wird dabei nicht die Sicherheit sondern die Chance, sich Probleme einzuhandeln.



    Mit freundlichen Grüßen!
    Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Uuuh.
    Es gibt viel zu verstehen, dröseln wir es auseinander.


    Danke in jedem Fall für die verschiedenen Lösungsansätze. Ich habe auch den Provider schon angeschrieben, "er guckt sich das an"... Ist halt keiner der großen Provider.
    Interessant ist die Sache mit dem AV - ich habe nämlich zur Feier des neuen Rechners Antivir Pro erworben und installiert. Ungefähr zum Stichzeitpunkt. Das "gucke ich mir nun an".
    Das mit dem McAfee - Nebenfrage: ich will den McA. meistens nicht, weil er immer voreingestellt mit Realtime-Check kommt und aus meiner Sicht sehr auf der Bremse steht. Ich hatte ihm nur erlaubt, Firewall zu spielen, weil ich mir bei W10 nicht sicher war, ob sowas überhaupt systemseitig installiert ist.


    Vielen Dank! Ich schließe hier immer gern die Frage an, wo man a. das alles lernen kann und b. wie das Leute machen, die sich üerhaupt nicht auskennen und niemand haben, der es hinfummelt? Die erwähnte Forensuche macht einen unter Umständen völlig kirre.


    Gruß aus Kapstadt
    Else

  • Ich denke mal, wenn du die Hinweise beachtest, wird das Problem gelöst werden. Lokale Probleme auf einem Client kann man (fast) immer lösen. Schlimmer wäre es, wenn das gleiche Problem auf zwei Clients auftritt. Denn dann kann es immer sein, dass es am "Verbindungsweg" zwischen deinen Rechnern und dem Server - also außerhalb deiner eigenen Reichweite des Handelns - liegt.
    Und falls es dann immer noch nicht funktioniert, denken wir weiter darauf herum.


    Zu deinen beiden abschließenden Fragen:
    a) Bei sehr vielen und sehr guten und für den Arbeitgeber sehr teueren Lehrgängen und viiieeelen Jahren Praxis in einem langen Arbeitsleben in und mit der IT... .
    b) Denen helfen freiwillige und unbezahlte Helfer, die sehr viele Stunden in diversen Foren verbringen und andere Leuten gerne unterstützen. ;)



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!